TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Verkaufszahlen

  • Apple Watch: sinkende Verkäufe in den USA, Edition schwach

    Keine Frage, die Apple Watch hat einen spektakulären Start hingelegt. Im Juni berichtete Slice Intelligence, Apple habe bereits 2,79 Millionen Exemplare seiner Smartwatch abgesetzt – bis zu 200.000 Stück pro Tag alleine in den USA. Eben dieses Marktforschungsunternehmen hat nun neue Zahlen veröffentlicht, denen zufolge die enorme Anfangseuphorie nun deutlich einknickt: Demnach sind die Absätze zuletzt um 90 Prozent eingebrochen.
  • Zu viele Galaxy S6 produziert – das drückt Gewinn und Preis

    Samsung hat sich verkalkuliert. Die Südkoreaner planten ursprünglich, für jedes verkaufte Galaxy S6 edge vier „normale“ Galaxy S6 an den Mann zu bringen. Doch das Galaxy S6 edge ist zu erfolgreich: Nach Informationen des Wall Street Journals liegt das Verhältnis fast bei eins zu eins.
  • 2015: 45 Millionen Samsung Galaxy S6 & S6 Edge

    Samsung soll aktuellen Schätzungen zufolge 2015 45 Millionen seiner aktuellen High-End-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge (zum Test beider Smartphones ) verkaufen. Dies schreibt die koreanische Nachrichtenagentur Yonhap News Agency unter Berufung auf einen Bericht von EE Times. Sie wiederum bezieht sich dabei auf einen Report der Deutschen Bank – entsprechende Meldungen bei den beiden Publikationen konnten wir allerdings nicht finden, die Informationen von Yonhap News Agency somit auch nicht verifizieren.
  • Smartphonemarkt: iOS wächst dank Ex-Android-Nutzern

    Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel ComTech bescheinigt Apples iPhones einen Anstieg des Marktanteils um 1,8 Prozentpunkte auf 20,3 Prozent in Europa. Die Zahlen beziehen sich auf das erste Quartal 2015 im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr.
  • Apple meldet Rekord-Quartal, iPhone 6 viel stärker als 6 Plus

    Seinen iPhones verdankt Apple ein Rekord-Quartal, wohingegen iPods und iPads weniger gefragt waren. Die Verkäufe von Mac-Computern hingegen verzeichneten ein starkes Wachstum.
  • 11 Millionen Samsung Galaxy S5 in 25 Tagen verkauft

    Das Topmodell aus Samsungs Galaxy-Reihe gehört jedes Jahr wieder zu den erfolgreichsten Smartphones. Da macht auch das Galaxy S5 keine Ausnahme – ganz im Gegenteil. JK Shin, verantwortlich für die Mobilsparte des koreanischen Konzerns, hat gegenüber dem Wall Street Journal Zahlen genannt. Vom S5 hat Samsung demnach bereits 11 Millionen Stück abgesetzt. In 25 Tagen.
  • Das meistverkaufte Handy der Welt ist ... nicht was Ihr denkt

    Das am meisten verkaufte Mobiltelefon des gesamten Universums ist: kein iPhone. Und auch keine Samsung-Schüssel. Sondern ein Nokia-Handy. Genauer gesagt das Nokia 1100 , das sich weltweit über 250 Millionen Mal verkauft hat. Damit ist das 1100 übrigens nicht nur das meistverkaufte Mobiltelefon, sondern das meistverkaufte elektronische Gadget überhaupt.
  • Ladenhüter LG G2 – Mini-Version als Rettung?

    2,3 Millionen G2-Smartphones in vier Monaten: LG hatte sich mit seinem Top-Modell eigentlich etwas mehr ausgerechnet. Der südkoreanische Rivale Samsung hat gerade erst verkündet , dass in zwei Monaten 10 Millionen Galaxy Note 3 über die Ladentheke gingen: So sehen beeindruckende Zahlen aus. Allerdings ist Samsung im Smartphone-Bereich auch eine Klasse für sich – kein anderer Hersteller reicht aktuell auch nur ansatzweise an die Südkoreaner heran.
  • Samsung Galaxy Note 3: 10 Millionen Geräte in 60 Tagen

    Das Galaxy Note 3 hat einen erfolgreichen Vorgänger: Das Galaxy Note 2 hat sich laut Samsung innerhalb eines Jahres weltweit über 30 Millionen Mal verkauft. Da ist der erreichte Meilenstein von 10 Millionen Geräten in nur zwei Monaten ein erstes Anzeichen auf einen ähnlichen Erfolg – wenngleich Samsung die Zahlen bei genauerer Betrachtung ein wenig beschönigt. Denn die 10 Millionen Geräte wurden noch nicht an Endkunden verkauft, sondern lediglich an Händler ausgeliefert. Das ist ein großer Unterschied – und lässt keinen direkten Rückschluss auf die tatsächlich verkauften Geräte zu.
  • Samsung: 5.000.000 Note 3 im Monat, 1 Mio Geräte pro Tag

    Samsungs JK Shin ließ bei einer Pressekonferenz in Korea gestern verlauten , dass das Galaxy Note 3 bislang fünf Millionen mal ausgeliefert wurde. Auch wenn es sich hierbei nicht um offizielle Verkaufszahlen, sondern "nur" um an Shops, Netzbetreiber & Co. verschiffte Galaxy Note 3 handelt, belegt diese Zahl doch die sehr große Nachfrage nach dem Highend-Phablet.
  • 9 Millionen iPhone 5S und 5C am ersten Wochenende verkauft

    Neun Millionen Stück will Apple am ersten Wochenende vom iPhone 5C und iPhone 5S abgesetzt haben – da verblasst manch ein sämtliche Konkurrenz vor Neid. Wie der Kollege Sascha schön gezeigt hat, verdeutlicht ein genauerer Blick allerdings, dass Apple sich hier einigen Marketing-Tricks bedient hat, um die Zahlen etwas aufzupumpen. Zunächst hält das Unternehmen aus Cupertino den üblichen Vergleich zu den Vorgänger-iPhones ab. Das iPhone 4 hat es am ersten Wochenende demnach auf 1,7 Millionen verkaufte Einheiten gebracht, das iPhone 4S sogar auf vier Millionen und das iPhone 5 – passend zum Namen – auf stolze fünf Millionen.
  • Galaxy S4: Verkaufszahlen und Gegenmaßnahmen

    Aufgrund der nicht so großen Nachfrage fährt Samsung laut ETNews.com die Produktion des neuen Top-Models Galaxy S4 herunter. Wurden im Mai noch 13 Millionen Geräte produziert, soll der Hersteller nun nur noch Fertigungsteile für 6,5 Millionen S4 bei Zulieferern bestellt haben. Im Artikel heißt es, Samsung überlegt, nicht so gut laufende Geräte aus seiner Produktpalette einzustellen. Unwiredview.com geht noch einen Schritt weiter und berichtet, dass Samsung die Produktion des Galaxy S3 früher als eigentlich geplant einstellen will. Mit dem Galaxy S3, das mittlerweile recht günstig zu haben ist, käme man sich den Informationen zufolge selbst ins Gehege.
  • Huawei will dieses Jahr 10 Millionen Ascend P6 verkaufen

    "Nicht kleckern, sondern klotzen" – unter diesem Motto stand nicht nur die gestrige sehr selbstbewusste Pressekonferenz von Huawei, auf der das Ascend P6 vorgestellt wurde. Auch darüber hinaus formuliert der Hersteller seine aktuellen Ziele sehr ehrgeizig.
  • Verkaufsboom: Samsung setzt 10 Millionen Galaxy S4 ab

    Da brummt der Laden: Samsung hat in den 26 Tagen seit Verkaufsstart seines Android-Flaggschiffs Galaxy S4 10 Millionen Geräte abgesetzt. Das berichtet CNET unter Berufung auf Unternehmensangaben. Das sind nicht nur beeindruckende Zahlen, sondern auch ein Rekord für die Koreaner: Beim Galaxy S3 dauerte es mit 50 Tagen noch fast doppelt so lang. Das Galaxy S2 erreichte die Marke nach fünf Monaten, das Galaxy S nach sieben.
  • Smartphone-Verkaufszahlen: Android und Samsung führen

    Alle Quartale wieder... veröffentlicht der Marktforscher Gartner die Smartphone-Verkaufszahlen . In der Rangliste tut sich wenig, doch der Abstand von Samsung und Android an der Spitze zum Rest der Kommunikationswelt wächst.
Mehr laden