TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

USB-Typ-C

  • LeTV: Dieses Smartphone kommt mit USB Type C

    Apple hat vor wenigen Tagen sein neues MacBook enthüllt. Highlight des neuen Computers ist ein minimalistisches Design. Genauso sparsam sind allerdings seine Anschlüsse: USB und Klinkenanschluss mit 3,5 Millimeter. Mehr nicht. Möchte man einen herkömmlichen USB-Stick verbinden, egal mit welcher Spezifikation auch immer, so benötigt man einen Adapter. Mit Preisen von bis zu 89 Euro sind die gerade nicht günstig. Aber warum braucht man für einen USB-Anschluss und einen USB-Stick ein Zwischending? Der Grund: Der Anschluss ist ein anderer. Es ist nicht USB Type A oder USB Type B, den wir von unseren Druckern oder Scannern kennen, sondern der komplett neue USB Type C. Welche Vorteile er bietet, fragt Ihr? Die Geschwindigkeit beträgt 10 GBit/s. Zusätzlich kann er 100 Watt elektrische Leistung übertragen; und Stecker und Buchsen sind vergleichsweise robust und sollen problemlos 10.000 Steckzyklen aushalten. Und, sehr wichtig: Der Anschluss funktioniert beidseitig.
  • Apple will USB-Stecker drehbar machen

    Apple befindet sich aktuell in der heißen Phase: Das iPhone der achten Generation (sprich: das iPhone 6) wird in wenigen Wochen vorgestellt. Zum Smartphone und seinem Design sind schon zahlreiche Informationen durchgesickert; fast täglich tauchen neue Leak-Fotos auf. Eine aktuelle Information hingegen konzentriert sich nicht auf das Smartphone selbst, sondern auf etwas eigentlich ganz profanes: Das neue Lightning-USB-Kabel, das Apple vermutlich ab dem nächsten iPhone mitliefern wird.
  • Neuer USB-Standard: schneller und beidseitig nutzbar

    Wenn wir von USB sprechen, geht es aktuell nicht nur um einen Standard, sondern gleich um mehrere. Mit dem neuen Typ C, der jetzt vorgestellt wurde, soll alles einfacher und schneller werden: Künftig gibt es nur noch ein Kabel für Festplatten, Drucker, Tablets und Smartphones statt unterschiedlicher Stecker, wie es heute noch der Fall ist. Außrdem könnte alles ganz schnell gehen: USB C ist ab sofort für Hardware-Hersteller verfügbar.