TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Speicherkarte

  • Fünf Micro-SD-Karten für 4K im Vergleichstest: Schnell, performant & unter 100 Euro

    Viel Speicher, hohe Geschwindigkeiten und konstante Performance gegen Ruckler im Video: TechStage vergleicht fünf Micro-SDXC-Karten und zeigt, welche sich am besten für 4K-Aufnahmen von Drohnen, Actioncam & Co. eignen.
  • 2.0

    Blitzwolf BW-TF1 im Test: Was taugt die billige Micro-SDXC-Karte aus China?

    Knapp 30 Euro kostet die Micro-SDXC-Karte Blitzwolf BW-TF1 mit 256 GByte Speicher. Kein Super-Schnäppchen, sondern ähnlich teuer wie die hier bekannten Markenprodukte. Geheimtipp oder China-Schrott? Das zeigt der Test.
  • 5.0

    Sandisk Ultra 512 GByte im Test: Micro-SD-Karte mit konstant hoher Performance

    Die Sandisk Ultra ist mit einer Kapazität von 512 GByte regelmäßig für um die 50 Euro im Angebot. Damit ist sie eine Schnäppchenkarte für Full-HD-Aufnahmen und sogar schnell genug für 4K. Im Vergleich zur Konkurrenz fällt vor allem die konstant hohe Schreibgeschwindigkeit positiv auf.
  • 4.0

    Adata Premier Pro im Test: Schneller 4K-Speicher für Actioncam & Co.

    Die Adata Premier Pro Micro-SDXC-Karte soll speziell in Actioncams und Smartphones gute Ergebnisse liefern. Ob die Karte bei 4K-Aufnahmen ihr Versprechen hält, klärt dieser Test.
  • 4.5

    Samsung Evo Plus im Test: Preis-Leistungs-Tipp für 4K-Aufnahmen

    Die Samsung Evo Plus liest und schreibt 4K-Aufnahmen mit konstant hoher Geschwindigkeit und ist mit rund 30 Euro für 256 GByte günstiger als die Konkurrenz. Wir haben die Micro-SD-Karte getestet.
  • 3.5

    Micro-SDXC-Karte PNY Pro Elite 512 GByte im Test: groß und schnell

    Die PNY Pro Elite 512 GByte verspricht viel Platz und flotte Übertragungsgeschwindigkeiten. TechStage zeigt, was die Karte leistet.
  • Kaufberatung: Speicherkarten für 4K-Kameras und Drohnen

    Wer hochauflösendes Bildmaterial aufnimmt, braucht unbedingt eine geeignete Speicherkarte. Wir erklären, worauf es beim Kauf ankommt und welche Karten schnell genug sind.
  • Micro-SD-Speicherkarten ab 400 GByte für unter 50 Euro

    Zeitlupen-Videos, hochauflösende 4K-Aufnahmen und RAW-Fotos sind wahre Speicherfresser. Wir zeigen die günstigsten Micro-SD-Speicherkarten mit einer Kapazität ab 400 GByte.
  • Schnelle Speicherkarten von Sandisk und Co im Vergleich

    Hochauflösende Videoaufnahmen und Fotos im RAW-Format benötigen schnellen Speicher. Wir testen vier aktuelle SD-Karten ab 128 GByte, die schneller als 200 MByte/s schreiben.
  • 3.0

    Toshiba Exceria Pro N502 256 GByte: schnell, groß, seltsam

    Die Toshiba Exceria Pro N502 verspricht viel Platz und viel Leistung. Wir testen die Speicherkarte – und entdecken ein seltsames Verhalten.
  • 5.0

    Angelbird AV PRO SD V90: High-End SD-Karte für Profis

    Angelbirds AV PRO SD V90 richtet sich dediziert an kreative Professionelle. Für 400 Euro gibt es 256 GByte Speicher mit beeindruckender und konstanter Leistung im Grenzbereich des UHS-II-Limits.
  • 5.0

    Test Sandisk Extreme Pro SD: hohe Leistung, hoher Preis

    Die Sandisks Extreme Pro R300/W260 gehört preislich zur Spitzenklasse der SDXC-Karten. Wir testen, ob ihre Leistung den hohen Preis rechtfertig.
  • 4.0

    SD-Karte ADATA Premier One im Test: Schnell & günstig

    Adatas 128 GByte SD-Karte Premier One verspricht eine sehr hohe Lese- und Schreibleistung zu einem überraschend günstigen Preis. Wir testen die Speicherkarte.
  • Vergleichstest: fünf microSDXC-Karten ab 200 GByte

    Wir haben fünf aktuelle microSDXC-Karten mit einer Kapazität von mehr als 200 GByte getestet. Die großvolumigen Speicherwinzlinge eignen sich nicht nur für den Einsatz im Smartphone, Camcorder oder im Fotoapparat, sondern auch als schlanker Ersatz für die externe SSD.
  • 5.0

    Micro-SD-Karte SanDisk Ultra 400 GByte im Test

    Mit der 400 GByte großen microSDXC-Karte aus der Ultra-Baureihe hat SanDisk aktuell das größte, flächendeckend verfügbare Exemplar unter den Speicherwinzlingen im Portfolio. Trotz des beachtlichen Speichervolumens kann die Karte preislich für nur knapp über 100 Euro selbst teure 256-GByte-Modelle unterbieten.
Mehr laden