TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Roaming

  • Samsung und Apple unterstützen angeblich eSIM

    Wer viel unterwegs und auch im Ausland auf GByte-starke Datentarife angewiesen ist, dürfte das lästige Hantieren mit zig verschiedenen SIM-Karten kennen. Im besten Fall fliegen die dann unsortiert im Geldbeutel umher, ansonsten aber auch mal gerne im Flugzeug oder im Taxi in irgendwelche unerreichbaren Spalten.
  • Beschlossen: EU-Roaming-Gebühren werden abgeschafft

    Wahrlich eine „schwere Geburt“, die Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren, die nun endlich beschlossen Sache ist. Schon im Juni 2013 war erstmals die Rede davon , dass diese teils horrenden Aufschläge abgeschafft werden sollen. Damals war das für 2014 geplant. Wegen einiges Gegenwindes – unter anderem durch die Mobilfunkanbieter – zog sich die Sache allerdings noch eine ganze Weile hin. Kürzlich gab es dann sogar einen Bericht darüber, dass die Roaming-Gebühren doch nicht abgeschafft würden .
  • Roaming-Gebühren in der EU werden doch nicht abgeschafft

    Bisherige Pläne , die Roaming-Gebühren in Europa komplett abzuschaffen, sind vorerst vom Tisch. Dies berichtet Teltarif.de in Berufung auf einen Bericht der Bild-Zeitung. In einer geheimen Runde soll der Europäische Rat stattdessen kleinere Kontingente für Telefonie, SMS und Internet beschlossen haben. Diese können Kunden zu den gleichen Konditionen wie im Heimatland nutzen.
  • Google plant Mobilfunk ohne Roaming-Kosten

    Egal, wo auf der Welt man ist: Telefonieren, surfen und SMSen soll immer das gleiche kosten. Das plant anscheinend Google – dem Unternehmen wird schon länger nachgesagt, dass es als Provider auftreten will.
  • US-Carrier Sprint: kostenlose Telefonate aus dem Ausland

    Ich finde es immer wieder faszinierend, wie sehr sich deutsche Provider im internationalen Vergleich zieren und Veränderungen gerne auf die lange Bank schieben. Während man hierzulande immer noch Verbote der Nutzung von Instant Messaging und Voice over IP im Kleingedruckten der Datenverträge findet (ihr sollt ja gefälligst über das Handynetz telefonieren und nicht etwa Skype nutzen), schiebt der amerikanische Provider Sprint mit einer – aus Kundensicht – tollen Idee seine Konkurrenten vor sich her.
  • Mobilfunknutzung: Roaming wird zur Urlaubszeit billiger

    Bis die Roaming -Gebühren in Europa komplett abgeschafft werden, dauert es noch einen kleinen Moment: 2016 soll es soweit sein und miesepetrige Mehrkosten bei der Mobilfunknutzung im europäischen Ausland der Vergangenheit angehören. Bis dahin dürfen wir uns damit trösten, dass Telefonieren, SMS schreiben und mobiles Internet in unseren Nachbarländern schon längst nicht mehr so teuer ist, wie noch vor wenigen Jahren. Und seit heute ist es noch mal einen Tacken billiger. Yippieh!
  • Telekom: LTE in Europa ohne Roaming-Gebühren

    Bis 2016 sollen Mobilfunktarif-Zusatzkosten in Form von Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft sein . Die Telekom beginnt recht zeitig damit, ihre Angebote umzustellen – und erlaubt ihren Kunden jetzt schon, LTE im europäischen Ausland ohne Aufpreis zu nutzen.
  • EU-Roaming: Telekom erlaubt Nutzung von Tarif-Kontingent

    Den Roaming-Gebühren geht es an den Kragen – bis 2016 sollen diese Zusatzkosten innerhalb der EU abgeschafft sein . Die Mobilfunkanbieter beginnen daher bereits, wie von der EU-Kommission vorgegeben , die eigenen Angebote entsprechend zu überarbeiten. Telekom-Kunden können ab dem 1. Juli das Tarifkontingent des Mobilfunkvertrages auch im EU-Ausland weiternutzen. Das Angebot gilt für alle Privat- und Geschäftstarife, die ein pauschales Kontingent für Sprachminuten, Datenvolumen oder SMS bieten.
  • Langstrecke: Lufthansa erlaubt Handynutzung im Flugzeug

    Mobiltelefonen sei Dank sind wir vernetzt wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit. Jederzeit und überall können wir kommunizieren, mit wem wir wollen – zumindest fast. Eines der wenigen verbleibenden Funklöcher auf diesem Planeten sind Flugzeuge. Fluggäste der Lufthansa dürfen zumindest auf Langstreckenflügen in Kürze ihr Handy benutzen, sogar ohne Flugzeugmodus.
  • Cell Buddy: Universal-SIM-Karte gegen Roaming-Gebühren

    Auch wenn die Politik immer stärker gegen die teilweise extremen Roaming-Gebühren vorgeht, geht es nur in gewohnter Bürokratie-Geschwindigkeit voran. Der technische Fortschritt ist deutlich schneller: Das israelische Startup Cell Buddy kämpft mit einer Universal-SIM-Karte gegen freche Roaming-Kosten. Die ID-SIM erkennt, wenn der Nutzer das Telefon in einem anderen Land anschaltet und bietet über die dazugehörige App eine Liste lokaler Prepaid-Anbieter und -Tarife an. Aus dieser Liste wählt der Nutzer dann den für sich attraktivsten aus. So muss er nur die anfallenden Prepaid-Gebühren, aber keine Roaming -Kosten bezahlen. Zwar erhält der Nutzer nach der Auswahl des neuen Tarifs eine neue Nummer zugewiesen. Über eine Weiterleitung von Cell Buddy bleibt aber trotzdem die eigene Nummer weiterhin nutzbar. Bei SMS allerdings dürfte die Umleitung nicht funktionieren.
  • EU-Parlament mit härterem Kurs gegen Roaming-Gebühren

    Als sich die EU-Kommissarin Neelie Kroes im Sommer für die Abschaffung der Roaming-Gebühren stark gemacht hatte, war die Freude zunächst groß. Zumindest bei den Kunden – die Mobilfunkanbieter waren erwartungsgemäß nicht besonders glücklich über die Entscheidung, ab 2014 mit dem Abbau der Gebühren zu beginnen.
  • KnowRoaming: Aufkleber für günstige Gebühren im Ausland

    Roaming-Gebühren ! Ein Unwort, obwohl wir innerhalb der EU-Staaten eigentlich schon ganz froh über die Gebühren sein können. Doch spätestens, wenn wir die EU verlassen, kostet jede Telefonminute oder das Abrufen einer Webseite den Gegenwert einer Currywurst.
  • Bitkom heult rum: Abschaffen der Roaming-Gebühr ist böse

    Wobei "böse" noch nicht einmal das richtige Wort ist. Asozial, könnte man fast sagen. Denn der Branchenverband Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) warnt lauthals vor der Abschaffung der Roaming-Gebühren .
  • Endlich & geil: Ab 2014 keine Roamingkosten mehr in der EU

    Teure Telefonate und kaum bezahlbares mobiles Internet im europäischen Ausland gehören zukünftig der Vergangenheit an: Ab 2014 entfallen europaweit die Roaminggebühren.