TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Philips Hue

  • Ratgeber: Smartes Licht für Einsteiger

    Das Licht per Smartphone, Sprachbefehl oder Automatikregel zu steuern, ist cool und praktisch. Was gibt es, was ist für den Einstieg nötig und was kostet das? Wir klären das und geben Tipps zur ersten Einrichtung und Bedienung.
  • Elesion: Günstige Smart-Home-Alternative von Pearl im Test

    Die Pearl-Marke Luminea ist den meisten vermutlich als Hersteller von Leuchtmitteln aller Art bekannt. Aber es gibt mehr: Elesion. Reicht das für ein günstiges Smart Home?
  • Philips Hue HDMI Sync Box: Erhellendes Nachrüst-Ambilight

    Hue Sync bietet schon länger Ambilight zum Nachrüsten – allerdings nur für den PC. Die Sync Box sorgt im Wohnzimmer für Licht passend zum Fernsehbild.
  • Smarte Außenbeleuchtung: So leicht klappt das Nachrüsten

    Funk-Bewegungsmelder, wo man sie braucht, sonnenstandsabhängige Lichtsteuerung, energiesparende LEDs und coole Farb-Effekte: Es gibt viele gute Gründe für smarte Außenbeleuchtung – und die ist nicht mal teuer. Wir zeigen, was möglich ist.
  • Komfort durch Licht: Drei RGB-Panels mit Zigbee im Vergleich

    Großflächige RGB-LED-Flächen sind teuer. Sollen sie dazu noch ins Smart Home integriert werden, wird es noch teurer. Wir haben drei RGB-Panels mit Zigbee verglichen.
  • Hue & Co: 5 Zigbee-LED-RGBs mit E27-Sockel im Vergleich

    Philips Hue ist zwar der Marktführer bei smarten LEDs, aber es gibt auch noch andere Anbieter. Wir haben fünf E27-RGB-Leuchtmittel mit Zigbee verglichen.
  • Retro-LEDs im Vergleich: Philips Hue, Elesion & Hama

    Smarte Edison-Birnen mit Alexa und Google Assistant sorgen ab 9 Euro für warmes Licht im Retro-Stil. Wir vergleichen Modelle von Elesion (Pearl), Hama und Philips .
  • Kaufberatung: 5 Vintage-LEDs fürs Smart Home bis 30 Euro

    Philips, TP-Link und Hama bieten seit kurzem smarte Edison- beziehungsweise Vintage-LEDs. Wir zeigen die verschiedenen „Glühbirnen“ für Alexa & Co.
  • 4.0

    Hue Play Lightbar im Test: Smarte Leuchtleisten

    Hue-Lampen gibt es nicht nur in der klassischen Glühbirnen-Form. Die Hue Play Lightbar sind Leuchtleiste und setzen eine ganze Wand gezielt in Szene. Wir haben sie getestet.
  • 4.0

    Philips Hue Sync im Test: Das Nachrüst-Ambilight

    Philips Ambilight gibt es auch zum Nachrüsten. Wir testen, wie gut sich Hue Sync zusammen mit den Hue Play Lightbars schlägt.
  • Philips Hue im Test: Smartes Licht per App

    Zu einem echten Smart Home gehört intelligentes Licht. Unser Test zeigt, ob Marktführer Philips Hue auch 2019 sein Geld wert ist.
  • Vergleichstest Smart Bulbs: RGB-LEDs mit App-Steuerung

    In den letzten Wochen haben wir Philips Hue, Osram Lightify & Co. ausführlich unter die Lupe genommen. In diesem Vergleichstest gehen wir auf die Unterschiede, die Probleme und die besten Lösungen ein.
  • Test: Yeelight RGBW Smart Bulb – eine Alternative zu Philips hue

    Das Licht per Smartphone steuern? Das funktioniert inzwischen gut, entsprechend umfangreich ist die Produktauswahl im Markt. Eines der bekanntesten Lösungen ist das hue-System des niederländischen Herstellers Philips. Drei Leuchtmittel und das dazugehörige Steuerelement kosten rund 200 Euro. Eine preiswertere Alternative kommt von Xiaomi Tech aus China und hört auf den deutlich weniger griffigen Namen Yeelight RGBW Smart Bulb E27. Wie gut die intelligente Glühbirne in der Praxis ist, erfahrt Ihr in diesem Test.
  • Update: Philips Hue – Konkurrenz darf bleiben

    Philips gehört mit seinen Hue-Leuchten zu den Vorreitern der Smart-Bulb-Bewegung – der intelligenten, per Handy steuerbaren „Glühbirnen“. Im Fall von Hue stellt eine Bridge die Verbindung zwischen WLAN – und damit der Handy-App – und Zigbee, einem kabellosen Standard für Heimautomationslösungen her, mit dem die dimmbaren RGB-LED-Birnen angesteuert werden.