TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Oculus VR

  • Gamescom: Wohin geht die Reise der virtuellen Realität?

    Wer spielt eigentlich regelmäßig in der virtuellen Realität (VR)? Abgesehen von Spielentwicklern scheinen das noch nicht sehr viele zu sein. Zu groß sind noch die Nachteile, Kosten und Hürden der digitalen Headsets. Im Rahmen der Gamescom werfen wir heute einen Blick auf das aktuelle Angebot. Für wehn lohnt sich eigentlich eine teure VR-Brille? Wohin geht die Reise? Lest es in diesem Artikel.
  • Samsung Gear 360 im Unboxing und Hands-on

    Virtual Reality ist das nächste große Ding – und mit der Gear 360 hat Samsung jetzt eine Kamera im Portfolio, mit der VR-Fans unkompliziert eigene 360-Grad-Videos erstellen können sollen. Vor wenigen Stunden ist unser Testgerät in der Redaktion eingetrudelt, und wir haben bereits ein Hands-on-Video für Euch.
  • Oculus Rift: Vorbestellung gestartet, kostet 699 Euro

    Seit wenigen Minuten lässt sich die Consumer-Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift endlich vorbestellen. Der Hersteller hat den Preis bis zum Schluss geheim gehalten. Mit 699 Euro fällt dieser nun höher aus, als der eine oder andere gehofft haben wird.
  • Oculus Rift: Endkundenversion ist fertig

    „Endlich“. Das ist vermutlich das einzig richtige Wort auf die gestrige Präsentation von Facebooks Tochter Oculus VR. Nur Dr. Dre braucht mit seinem Studioalbum Detox länger.
  • Fertige Oculus Rift soll Anfang 2016 im Handel erhältlich sein

    Das Konzept der Virtual-Reality-Brillen ist schon zig Jahre alt – und vielfach spektakulär gescheitert. Das sollte sich ändern, als der Entwickler Palmer Luckey Mitte 2012 die Oculus Rift vorstellte, und auf Kickstarter 2,5 Millionen Dollar einsammelt – für ein Developer Kit, wohlgemerkt.
  • Google: Android für Virtual-Reality-Geräte in Arbeit

    Einem Bericht des renommierten Wall Street Journals zufolge, arbeitet Google an einer Android-Version, die für den Einsatz auf Virtual-Reality-Geräten konzipiert ist. Unter Berufung auf eingeweihte Personen berichtet das Nachrichtenmagazin davon, dass als Reaktion auf den Kauf des VR-Brillen-Machers Oculus durch Facebook ein spezielles Entwickler-Team zusammengestellt wurde.
  • Virtual Reality: Samsung Gear VR ab sofort erhältlich

    Samsungs Gear VR ist eine Virtual-Reality-Brille, die erst in Verbindung mit dem Samsung Galaxy Note 4 Ausflüge in virtuelle Welten erlaubt. Das Phablet wird zu diesem Zweck in das Gehäuse eingedockt – und so zu Display und Herz des VR-Gadgets. Ab sofort ist die Gear VR in der "Innovator Edition" für 199 Euro in Deutschland erhältlich.
  • Facebook-Quartalszahlen: 34 Prozent Gewinnsteigerung

    Nach Handelsschluss der New Yorker Börse hat Facebook gestern Abend die Ergebnisse für das vierte Quartal bekannt gegeben. Die Zahlen zeugen von starken Werbeeinnahmen. Der Umsatz des Unternehmens steigt um 49 Prozent auf 3,85 Milliarden US-Dollar. Im gesamten Jahr 2014 betrug der Umsatz 12,46 Milliarden US-Dollar – das sind 58 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • Story Studio: Oculus produziert Virtual-Reality-Filme

    Wie das US-Tech-Blog The Verge berichtet, will das Virtual-Reality -Unternehmen Oculus zukünftig Filme produzieren. Diese sollen dem Zuschauer neuartige und einzigartige Erlebnisse in virtuellen Welten bieten, wie das kurze Erstlingswerk „Lost“ bereits demonstriert. Wie lange dieser Film dauert, hängt auch von der Interaktion des Betrachters in der virtuellen Realität ab.
  • Hands-on: Samsung Gear VR

    Die Gear VR von Samsung Electronics ist ein großer, dicker und unhandlicher Aufsatz für Euren Kopf. Für die Verwendung braucht Ihr ein Galaxy Note 4 – ob andere Galaxy-Smartphones irgendwann mal kompatibel sein werden, hat Samsung nicht gesagt. Ich habe die VR-Brille für wenige Minuten aufsetzen können und sah einen 3D-Film mit 360-Grad-Ansicht. Wir haben zwar eine Oculus VR im Verlag liegen, doch ausprobiert habe ich so etwas bisher nicht. Deshalb hat mir das Erlebnis gefallen. So etwas wie einen Schwindelanfall hatte ich nicht, wie man's vielleicht von 3D-Geräten kennt.
  • VR-Brille mit Galaxy Note 4 als Display: Samsung Gear VR

    Im Vorfeld wurde viel über eine VR-Brille von Samsung spekuliert. Nun, zum Auftakt der IFA , ist es offiziell: Samsung bringt in Zusammenarbeit mit dem kürzlich von Facebook übernommenen Start-Up Oculus die Gear VR . Oculus hat mit seiner Rift bereits einige Erfahrungen mit sogenannten Head-Mounted Displays gewinnen können.
  • Gear VR: Virtual-Reality-Brille von Samsung zur IFA

    Nach Konkurrenz für Googles Datenbrille Glass klingt das nicht, was Sam Mobile da über Samsungs Virtual-Reality-Brille zu berichten weiß. Auch der Oculus Rift dürfte das koreanische Unternehmen mit dem VR-Gadget wohl nicht das Leben schwer machen können. Es soll sich bei der Gear VR um ein elektronisches Nasenfahrrad handeln, das nur in Verbindung mit einem Smartphone funktioniert. Und dieses Handy muss dann noch ein Samsung-Galaxy-Device sein.
  • Oculus Rift: Taugt auch zum Panzerfahren

    Tests der norwegischen Armee mit der Oculus Rift als Navigationshilfe in Panzern verlaufen bislang sehr vielversprechend. Dies berichten ein hochrangiger Soldat und zwei weitere für das Projekt verantwortliche Personen in einem Video des TV-Senders TUTV . Technisch betrachtet mutet die Sache recht simpel an: Vier an den Seiten des Panzers angebrachte Kameras senden ihr Videosignal an einen PC, der die Bilder in ein 360-Grad-Abbild der Umgebung umwandelt und an die Virtual-Reality-Brille weiterleitet.
  • Facebook: 2 Milliarden für Virtual-Reality-Brille Oculus Rift

    Mark Zuckerberg ist nach wie vor in Kauflaune: Nach WhatsApp will sich "sein" Social Network Facebook nun den Virtual-Reality-Spezialisten Oculus VR einverleiben . Das Unternehmen zeigt sich verantwortlich für die Oculus-Rift-Brille , ein seinerzeit als Kickstarter-Kampagne erfolgreich finanziertes Virtual-Reality-Projekt. Der Kaufpreis von Oculus VR liegt bei 2 Milliarden US-Dollar. Wie schon beim geplanten WhatsApp-Deal will Facebook teils in bar und teils in Aktien bezahlen.
  • CES: Oculus Rift Crystal Cove mit Full-HD im Hands-on

    Oculus VR zeigt auf der CES 2014 in Las Vegas die neueste Version seiner Oculus Rift. Die Virtual-Reality-Brille mit dem Codenamen Crystal Cove hat anstelle eines 720p-Displays nun endlich einen Full-HD-Bildschirm. Außerdem hat der Hersteller die Darstellung signifikant verbessert – schnelle Kopfbewegungen sorgen jetzt nicht mehr für unscharfe Bilder.
Mehr laden