TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Nexus 7

  • Android Lollipop: Update lässt Nexus 7 nicht mehr starten

    Sowohl in Googles Produktforen als auch auf Twitter und Reddit mehren sich Berichte über Probleme von Nexus-7-Besitzern mit ihren Tablets nach dem Update auf Android 5.0.2. Dies berichten unsere Kollegen von heise online. Im schlimmsten Fall startet das Gerät den aktuellen Berichten zufolge nach der Aktualisierung nicht mehr und ist somit unbrauchbar. In erster Linie scheint das Problem bei der WLAN-Variante des 2013er-Modells aufzutreten, aber auch Besitzer eines Nexus 5 sind angeblich betroffen.
  • Android L auch für ältere Nexus-Geräte?

    Das könnte eine gute Nachricht für alle Besitzer von schon etwas betagten Nexus-Smartphones und -Tablets sein: Es sieht so aus, als würde die nächste Version von Android – Android L – nicht nur für die aktuellen Modelle Nexus 5 und 7 (aus 2013) , sondern auch für Nexus 4, 7 und 10 (aus 2012) auf den Markt kommen.
  • Update auf Android 4.4.1 für Nexus 4,5 und 7 verfügbar

    So wie es aussieht, ist das Update auf Android 4.4.1 vor allem für Nexus-5 -Besitzer interessant. Allerdings rollt Google die neue Version auch schon für das Nexus 4 und das Nexus 7 (2013, LTE) aus – das berichtet jedenfalls Mobilegeeks .
  • Android 4.4 für Nexus 4, 7 und 10 kommt in Deutschland an

    Wie ich gestern am späten Abend in meiner Google+-Timeline mitverfolgen konnte, kam Android 4.4 bei vielen Nexus-4-, aber auch einigen Nexus-7-Nutzern an. Den offiziellen Startschuss für das Update gab Google vor zehn Tagen . Während Caschy schreibt , bislang würde sich KitKat außer auf dem Nexus 4 nur auf der LTE-Ausführung des Nexus 7 blicken lassen, berichtet Mobiflip , dass sowohl das Nexus 7 in der WLAN-Version als auch das Nexus 10 ebenfalls schon mit der aktuellsten Android-Version versorgt werden.
  • Android 4.4 für Nexus 7 und Nexus 10 auf dem Weg

    Während das Nexus 7 (in der 2012- und 2013-Edition) und das Nexus 10 laut Google ab heute das Update auf Android 4.4 erhalten, müssen das Nexus 4 und die UMTS-Ausführungen des Nexus 7 noch warten. Im Post auf Google+ ist jedoch die Rede davon, dass auch das vorletzte Nexus-Smartphone und die 3G-Tablets bald die neue Version erhalten.
  • Google Nexus 7 jetzt erhältlich, Preis des Nexus 4 gefallen

    Das Nexus 7 in der Neuauflage ist jetzt in Deutschland verfügbar. Im Google Play Store sind die 16- und die 32-GByte-Ausführung mit WLAN erhältlich (für 229 und 269 Euro), die LTE-Version findet sich dort jedoch noch nicht. Allerdings bekommt man diese auch schon - Media Markt listet sie (neben der 32-GByte-WLAN-Version für 269 Euro) für 349 Euro und auf Lager. Dass das Nexus-7-LTE im "Nicht-Blöd“-Onlineshop auch wirklich vorrätig ist, wurde uns telefonisch von einem Mitarbeiter bestätigt.
  • Google Nexus 7 (2013): Ende August ab 269 Euro in Europa

    Es ist recht unwahrscheinlich, dass das Google Nexus 7 (2013) bei uns in Deutschland teurer ist und viel später auf den Markt kommt, als in Italien, wo Asus nun Preise und Erscheinungsdatum des neuen Google-Tablets veröffentlicht hat.
  • Performance-Schub: Android 4.3 hat Lag-Fix für Nexus 7 & Co.

    Trim heißt das Zauberwort, das im Idealfall aus einem mittlerweile langsam gewordenen Nexus 7 oder altersschwachen Galaxy Nexus wieder ein flottes Gerät macht. Es handelt sich hierbei ganz simpel ausgedrückt um eine Art von Speicher-Defragmentierung. Die Trim-Funktion, die Android in Version 4.3 nun mit sich bringt, bedient sich des Linux-Tools fstrim, das dem Flash-Controller mitteilt, welche Datenblöcke leerer und damit frei verwendbarer Speicher sind. Dies führt unter anderem zu schnelleren Schreib- und Lesezugriffen und somit wieder zu einem performanteren Smartphone oder Tablet.
  • Google Nexus 7: Neu und mit viel Power und Pixeln

    Google hat den Tablet-Markt fest im Blick und will diesen für sich erobern. Dabei soll das neue Nexus 7 helfen, das dem Vorgängermodell eine deutlich höhere Auflösung, einen schnelleren Prozessor und mehr Ausstattung voraus hat – auch wenn der Preis etwas höher ausfällt als zuvor.
  • Neue Bilder und Daten zum neuen Nexus 7 aufgetaucht

    Etwas schmaler und etwas höher scheint das neue Nexus 7 zu werden – das zumindest können wir Bildern entnehmen, die von @evleaks auf Twitter veröffentlicht wurden. Dort sind Front- und Rückseite zu sehen, außerdem gibt es eine Seitenansicht .
  • Frühstück mit Google: Nexus 7 und Android 4.3 am 24. Juli?

    Ein Frühstück mit Sundar Pichai, das klingt erst einmal nach keiner großen Sache. Es dürfte sich aber hierbei um mehr als nur ein nettes Zusammensein handeln. Übertragen wird das Breakfast-Event per Livestream – die Vorstellung des nächsten Google-Nexus-Tablets inklusive Android 4.3 erscheint uns nicht unwahrscheinlich. Die zunehmende Anzahl an Leaks die letzten Tage scheint ebenfalls darauf hinzudeuten, dass das neue Nexus 7 in Kürze vorgestellt wird. Wie es jetzt aussieht also bei einem kuscheligen Frühstück mit Googles Android- und Chrome-Chef.
  • iPad-Mini-Klasse: Wird das neue Nexus 7 kein Billig-Tablet?

    Das Gerücht, das Nexus 7 der zweiten Generation, würde zu einem höheren Preis als bislang angenommen auf den Markt kommen, wurde von Digitimes in die Welt gesetzt. Anfang des Jahres sprach exakt diese Digitimes noch davon, dass das neue 7-Zoll-Google-Tablet zu denselben Preisen (von 199 Dollar bis 249 Dollar) wie der Vorgänger auf den Markt kommen würde. So recht wollen wir der Seite in diesem Zusammenhang also nicht mehr trauen. Aber schauen wir uns spaßeshalber trotzdem mal an, was das sonst häufig gut informierte Magazin aus Taiwan da zum Besten gibt.
  • Tablet-Markt wächst um 59 Prozent & überholt Notebooks

    Diese Zahlen dürften BlackBerry-Boss Thorsten Heins gar nicht passen, posaunte er doch erst Ende April heraus , dass in fünf Jahren keiner mehr Tablet braucht. Der Marktforscher IDC sieht das ganz anders, berichtet CNET : Die Verkaufsstatistiken schießen förmlich in den Himmel.
  • Nachfolger des Google Nexus 7 hat angeblich Full-HD-Display

    Anfang der Woche hat Digitimes Research eine Information zum neuen Google-Tablet an Investoren herausgegeben. Darin geht es um das neue Nexus 7 von Google, das wieder von Asus gebaut werden soll.
  • Günstige Tablets: Kindle Fire HD, iPad Mini oder Nexus 7

    Wer auf der Suche nach einem günstigen Tablet im "kleinen Format" um 7 Zoll ist, stolpert zwangsläufig über diese drei Kandidaten: iPad Mini, Nexus 7 und Kindle Fire HD. Apple, Amazon und Google installieren unterschiedliche Betriebssysteme, unterhalten eigene App-Stores – und das bedeutet ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile. Während das Nexus 7 und das iPad Mini "out of the Box" Spaß machen, leidet Amazons Kindle Fire HD unter einem großen Nachteil, der sich aber durch einen Jailbreak abstellen lässt. Dazu später mehr.
Mehr laden