TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

macOS

  • Alleskönner: USB-Sticks mit Anschlüssen für USB-A, USB-C, Micro-USB und Lightning

    Mit einem dualen Stick wappnen sich PC-Anwender für unterschiedliche Computersysteme. Los geht es ab 8 Euro. Wir zeigen, welche USB-Sticks den Einsatz an verschiedenen Steckplätzen ermöglichen.
  • Hands-on: Logitech MX Anywhere 2S – 1 Cursor für 3 PCs

    Hands-on im wahrsten Sinne des Wortes: Der Schweizer Technologiehersteller Logitech hat an diesem Donnerstagmorgen eine Software vorgestellt, die dem Anwender die Nutzung von einer Maus mit bis zu drei Computern erlaubt. Dabei spielt das Betriebssystem – ob macOS oder Windows – keine Rolle. Das Wechseln mit Logitech Flow funktioniert automatisch sowie nahtlos und wird über das Anfahren des Display-Randes gesteuert. Wir konnten das System schon vor wenigen Tagen ausprobieren. Unsere ersten Impressionen lest Ihr nachfolgend:
  • Gadget der Woche 93: autarker Stylus für PC, Handy & Tablet

    Der Smartpen 2 von Equil kann unter anderem vom Nutzer mit dem Stift auf Papier Geschriebenes oder Gezeichnetes im internen Speicher festhalten. Bei der nächsten Verbindung mit dem mobilen Gerät, mit Mac oder PC via Bluetooth wird dies dann auf Smartphone oder Tablet übertragen. Coole Sache, oder? Mehr zu unserem aktuellen Gadget der Woche, das es auch zu gewinnen gibt, erfahrt Ihr in unserem Video.
  • Tidal: Streaming-Dienst von Jay Z zielt auf Audiophile

    Hinter dem gerade unter anderem in Deutschland gestarteten Hi-Fi-Streaming -Dienst Tidal steht der US-Rapper Jay Z. Für das Projekt konnte er eine Reihe weiterer illustrer Musikpromis gewinnen – beispielsweise Madonna, Kanye West, Rihanna, Alicia Keys und Bands wie Coldplay und Daft Punk. Aber auch seine Frau Beyoncé ließ sich in diesem Fall nicht lumpen.
  • Live: Apple-Event mit iPad 5, iPad mini 2 und mehr?

    Heute morgen war Nokia in Abu Dhabi dran , am Abend kommt Apple auf der anderen Seite des Globus an die Reihe. Der Konzern aus Cupertino hält ab 19.00 Uhr deutscher Zeit im kalifornischen San Francisco ein Presse-Event ab, auf dem wir vermutlich zwei neue iPads zu sehen bekommen: das iPad 5 und das iPad mini 2 .
  • Parallels Access: So kommen Windows-Programme aufs iPad

    Vom vollwertigen Microsoft Excel bis hin zu Adobe Flash – Parallels will mit seiner App Access Anwendungen auf das iPad bringen, die bislang ausschließlich der Windows-Welt vorbehalten waren. Wir hatten auf der IFA zwei Vertreter des amerikanischen Unternehmens zu Gast am Stand, die uns die Funktionsweise der App demonstriert haben. Was dabei herausgekommen ist, seht Ihr im folgenden Video:
  • Omnifocus im Test: genialer Aufgabenmanager für Apple-Fans

    Omnifocus ist eine Software für die tägliche Aufgabenverwaltung und Organisation von To-Do's. Grundlage ist die "Gettings-Things-Done"-Methode, mit der anfallende Arbeiten kontext-basiert organisiert werden. Die Software gibt es für Mac, für iPad und iPhone . Alle drei Versionen unterscheiden sich allerdings sowohl bei Design als auch Funktionsumfang stark.
  • Neue Macs: Dauerläufer-MacBook-Airs und 12-Core-Mac

    Apple hat heute auf der WWDC neue Rechner vorgestellt: zwei neue MacBook-Air-Modelle und einen neuen Mac Pro für professionelle Anwender.
  • Neues Mac OS X Mavericks: Tags, Finder-Tabs, Multidisplay

    Mac OS X Sea Lion als neue Version – das war nur ein Spaß auf der Keynote der WWDC. Apple verabschiedet sich von den Katzen-Namen und beginnt eine neue Ära der OS-Nomenklatur: Die neueste Version hört auf den Namen Mac OS X Mavericks, was dem Apple-Mutterland Kalifornien geschuldet ist.
  • Heute live ab 19 Uhr: Was zeigt Apple auf der WWDC?

    Wenn Tim Cook heute Abend die Bühne betritt um die Entwicklermesse WWDC zu eröffnen, hat er wahrscheinlich auch einige Neuankündigungen im Gepäck. Fest stehen dürften dabei die nächsten Versionen vom mobilen Betriebssystem iOS sowie dem Computer-Pendant Mac OS X. Das Betriebssystem für iPhone und iPad soll angeblich grafisch komplett überarbeitet worden sein.
  • Apple verdient mit PCs mehr Geld als die Top-5-Konkurrenz

    Das ist nicht neu: Apple verdient sich dumm und dämlich mit iPhone, iPad und iPod. Das dagegen ist neu (mir zumindest): Apple verdient mit seiner Mac Pros und iMacs UPDATE: Mac-Linie, inkl. Notebooks und Desktops, mehr Geld als die Top 5 der PC-Verkäufer zusammen. Gemessen am weltweiten PC-Gesamtmarkt gehen 45 Prozent aller erwirtschafteten Gewinne nach Cupertino.
  • Top-RSS-App "Reeder" kostenlos für iPad und Mac

    RSS-Reader-Fans aufgepasst: Eine der besten Apps zum Lesen von RSS-Feeds innerhalb des Apple-Universums ist die beliebte App namens Reeder – und diese gibt es ab sofort für einige Zeit für iPad und Mac kostenlos.