TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Infotainment

  • Seat Leon: Infotainment-System mit Full-Link im Test

    Bei der aktuellen Generation der Infotainment-Systeme von Seat hat sich einiges getan – schon optisch. Die vielen Knöpfe sind dahin, der Touchscreen ist auf 8 Zoll gewachsen, wer möchte, bekommen Anschluss zu Android, iOS und einen WLAN-Hotspot. Letzteren zumindest in der Theorie.
  • Im Test: Wireless CarPlay fürs Apple iPhone im BMW

    Die Integration des Smartphones im Auto ist bei BMW schon seit langem geschickt gelöst – zumindest, wenn man sich auf die Nutzung der Apps beschränkt, die von BMW unterstützt werden. Einen Test des „alten“ Infotainment-Systems Navigationssystem Professionell, Generation NBT, findet Ihr hier: Test: BMW ConnectedDrive
  • VW der Zukunft: 3D-Display, Eye-Tracker & Touchbar

    Für die Auto-Industrie ist das laufende Jahrzent vermutlich eines der spannendsten seit der Erfindung des Verbrennungsmotors. Den will man nämlich nun so schnell wie möglich loswerden. Gleichzeitig sollen Autos zunehmend Aufgaben des Fahrers übernehmen und Infotainment-Technik samt Internet-Zugang muss ins Fahrzeug, am besten so schnell wie möglich.
  • Schwebende Knöpfe: BMW Holo Active Touch im Hands-on

    Auf der CES in Las Vegas zeigt BMW ein Modell eines Zukunfts-Fahrzeugs, in dem es vor allem um den Innenraum geht. Viele Details davon sind wohl fernab jeder Realität – wie ein Boden aus Moos und ein Bücherregal. Eine Technik aber könnte schon bald in unserem Alltag einziehen, und das wird genial: Active Holo Touch.
  • CES: Smart Device Link soll Apps für Autos standardisieren

    Apps im Auto gibt es seit etlichen Jahren. Zumindest in der Theorie, denn in der Praxis stellen wir beim Test der Infotainment-Systeme immer wieder erschreckt fest, wie wenig dann doch funktioniert – und wie kompliziert es manchmal ist.
  • Ford Sync 3 im Test: viel besser und mit Car Play & Android Auto

    Letztes Jahr im November haben wir uns einen Mondeo Hybrid mit dem Infotainment-System Ford Sync 2 angesehen. Kurz und knapp: Dieses System gehörte mit zu den schlimmsten technologischen Errungenschaften, die Hersteller seit der Erfindung des Automobils in ihren Kisten verbauen.
  • MZD Connect: Infotainment-System des Mazda 6 im Test

    Touchscreen und Dreh-Drück-Kipp-Regler, WLAN und Bluetooth und die SD-Kartennavigation für 690 Euro Aufpreis: Das klingt eigentlich sehr gut. Und in der Tat kann das MZD Connect genannte Infotainment-System in vielen Punkten überzeugen: hübsche Oberfläche, ordentliche Bedienung und ein guter Funktionsumfang inklusive Musik-Wiedergabe per Bluetooth, USB und DAB ohne Aufpreis.
  • Jaguar F-Pace: Infotainment-System InControl Touch im Test

    Mit dem F-Pace hat Jaguar in diesem Jahr einen SUV auf den Markt gebracht, der Porsches erfolgreicher Cayenne-Serie Konkuurenz machen soll. Selbstredend, dass da im Jahr 2016 auch ein modernes Infotainmentsystem an Bord sein muss. Was das InControl Touch genannte System des britischen Herstellers in der Praxis leistet, erfahrt Ihr in diesem Video.
  • Neue E-Klasse von Mercedes: Widescreen-Cockpit im Test

    Wer bei der neuen E-Klasse von Mercedes alle Häkchen im Konfigurator setzt, wird dafür unter anderem mit dem Widescreen-Cockpit belohnt. Heißt im Klartext: Sowohl Kombiinstrument als auch Infotainment-System bestehen aus zwei hochauflösenden 12,3-Zoll-Displays. Wie viel der Spaß kostet und was man im Mercedes-Konfigurator für den Gegenwert eines Kleinwagens bekommt, das erfahrt Ihr in diesem Video.
  • Interview zu BMW Connected: Autos und Smartphones

    Zum Auftakt des Pariser Autosalons hatten wir die Möglichkeit, mit Dieter May über BMWs Vision zum Thema Vernetzung und digitaler Dienste im Fahrzeug zu sprechen. Herr May ist als Senior Vice President Digital Services and Business Models für Software-Lösungen und digitale Dienste sowie die dazugehörigen Geschäftsmodelle verantwortlich.
  • Mitsubishi L200 4WD: Infotainment-System im Test

    Filigran, wendig, schick und modern: All das ist der Mitsubishi L200 nicht. Aber praktisch, das trifft auf den sperrigen Allrad-Pickup mit Doppelkabine sicherlich zu – zumindest, wenn man regelmäßig das Volumenäquivalent eines ganzen Haushaltes durch die Gegend transportieren muss.
  • Infotainment-Navi im Fiat Tipo: Zurück auf Los!

    Auch in günstigeren Fahrzeugen gehören Navi-Systeme mit Infotainment-Charakter zum guten Ton. Im neuen Fiat Tipo gibt es als Top-Modell ein 5-Zoll-Navi mit TomTom-Software, DAB-Empfänger und App-Anbindung. Klingt gut.
  • Infotainmentsystem des Mercedes AMG A 45 im Test

    Wir haben die Tage einen überarbeiteten A 45 von Mercedes-AMG zugestellt bekommen. Daniel hat sich den Wagen angeschaut und gibt Euch in diesem Video einen Überblick zum Infotainmentsystem – wobei der Fokus doch eher auf die Fahrmodi liegt. Seht selbst:
  • Infotainment im Citroën C1: theoretische Handy-Anbindung

    Im Kleinwagen C1 von Citroën steckt ein Infotainment-System, das auf den ersten Blick interessant ist: Ähnlich wie bei Opels R-Link-System kann man das im Auto integrierte Touchscreen-Display als Navi nutzen, wenn man sein Smartphone verbindet und die Navi-Software auf dem Handy läuft. Zumindest theoretisch.
  • Infotainmentsystem des Peugeot 508 im Test

    In den vergangenen Tagen hat sich Daniel den Peugeot 508 und dessen Infotainmentsystem angeschaut. Im Februar haben wir einen Blick auf das R-Link 2 von Renault geworfen, das war die zweite Generation der Herstellers. Nun haben wir etwas Neues aus Frankreich. Nachfolgend zeigen wir das System von Peugeot.
Mehr laden