TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Gopro

  • 5.0

    Test: Feiyu G5 – spritzfester Gimbal für GoPro Hero5 Black

    Ein Gimbal für die Hero5 Black gibt es nicht nur von GoPro mit dem Karma Grip (Testbericht), sondern auch von zahlreichen Drittherstellern. Der chinesische Gimbal-Spezialist Feiyu Tech bietet seit kurzem den gleichnamigen Feiyu G5 an. Das System ist kompakt und spritzfest. Wir haben das Handgerät und seine Funktion getestet und sagen Euch in diesem Testbericht, ob sich der Kauf für rund 250 Euro lohnt.
  • Das beste Zubehör für GoPro 5: Halter, Gimbal und Drohne

    GoPro-Kameras ermöglichen actionreiche Aufnahmen, das richtige Zubehör erleichtert das Handling und eröffnet neue Möglichkeiten. Wir haben uns einen Überblick verschafft und zeigen, welche Helferlein es gibt – und was damit möglich ist.
  • 4.0

    Test: GoPro Karma Grip – Gimbal-System für Hero5 Black

    Gimbalsysteme für GoPro-Kameras sind nicht neu: Dutzende Dritthersteller haben die Ergänzung bereits im Sortiment. Seit kurzem mischt auch der Macher der GoPro selbst mit und verkauft das Zubehörteil mit voller Funktionsunterstützung. Der Karma Grip kommt zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 359 Euro in den Handel. Wir haben ihn getestet und wie unsere Erfahrung ausschaut, lest Ihr in diesem Testbericht.
  • 4.0

    GoPro Hero Session 5 im Test: 4K, Würfelform und fester Akku

    Wenn es um qualitativ hochwertige Action-Cams geht, führt kein Weg am Marktführer GoPro vorbei. Oder? Neben der Hero 5 Black (Testbericht) hat der Hersteller noch das kleinere Schwestermodell Hero 5 Session im Angebot. Wir haben getestet, ob sich der Kauf der kompakten Würfel-Kamera lohnt, und wie sie sich von ihrer großen Schwester unterscheidet.
  • 4.0

    Test: GoPro Hero5 Black – 4K, Zeitlupe und Sprachsteuerung

    In den letzten Tagen hatten wir die Gelegenheit, die aktuelle GoPro Hero5 Black zu testen. Wir haben uns angesehen, was die Hero5 Black zum Referenzmodell aller Action-Kameras macht. Wie unsere Erfahrung ausschaut, lest Ihr in diesem ausführlichen Testbericht von TechStage.
  • 5.0

    Test: YI 4K Action Camera – die preiswerte Alternative zu GoPro

    Wer im Sommer wie auch im Winter gerne Sport macht und sich dabei filmt, sollte dies nicht mit (s)einem Smartphone machen. Zu groß ist die Gefahr, dass hier etwas kaputt geht. Besser geeignet sind Actionkameras. Doch muss es immer der Platzhirsch GoPro aus Kalifornien sein – und was sind die Alternativen? Die YI 4K Action Camera des chinesischen Herstellers YI Technology klingt vielversprechend. Die Kamera ist nicht nur für Extremsportarten gemacht, sondern auch für den Freizeitbereich. Uns überzeugt der eingebaute Bildsensor sowie der attraktive Preis. Was das System kann und wie unsere Erfahrungen aussehen, erfahrt Ihr im Test von TechStage.
  • BestCast 97: GoPro Hero5, Hero5 Session und Karma

    Willkommen zu dem BestCast 97 – wir sind nur noch drei Folgen von der 100er Marke entfernt. Wie dem auch sei, dieses Mal geht es um die neuen Produkten von GoPro. Was Ihr alles wissen müsst, das gibt es jetzt. Viel Spaß.
  • Hands-on: GoPro Hero5 und Hero5 Session

    Anfang der vergangenen Septemberwoche hat der kalifornische Hersteller GoPro die fünfte Generation seiner Actionkameras vorgestellt. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit meldet sich das Unternehmen zurück. Dieses Mal ist es übersichtlicher und schlanker aufgestellt. Es gibt kein anklippbares Display, keine Plus- oder Silver-Variante mit abgespeckten Daten. Die Frage „Was ist das Richtige für mich“ ist nun abhängig von der Größe und dem Preis.
  • Hands-on: GoPro Karma – Drohne mit einer Hero5 Black

    Die GoPro Karma ist mehr als nur eine Drohne. Der Hersteller selbst bezeichnet sie als eine kompakte und portable Erweiterung für seine Kameras HERO5 Black und HERO5 Session, die zeitgleich vorgestellt wurden. Außerdem ist auch die HERO4 Black kompatibel.
  • Rockt oder Ramsch? Xiaomis Billig-GoPro im Test

    Xiaomis „Yi Action Camera“ kostet gerademal knapp 80 Euro, in manchem China-Shop sogar nur um die 60 Euro – das sind zwischen 50 und 70 Euro weniger als das günstigste GoPro-Modell. Allerdings hat die Actionkamera von Xiaomi bessere technische Daten und bietet mehr Features als die Billig-Ausführung des Originals. Ob die Yi Camera eine ernstzunehmende Konkurrenz für GoPros günstigste HERO ist, erfahrt Ihr in unserer heutigen Folge von „Rockt oder Ramsch?“
  • Live-Stream: Periscope kann jetzt auch GoPro-Kameras

    Periscope emanzipiert sich von den Smartphone-Kameras – und unterstützt künftig auch diverse Action-Cams von GoPro. Allerdings ist für den Live-Stream nach wie vor ein Mobiltelefon erforderlich.
  • GoPro Hero4 Session: kleiner, leichter, weniger und 429 Euro

    Der Action-Cam-Spezialist GoPro hat eine neue Kamera vorgestellt: die GoPro Hero4 Session. Wie die „4“ im Namen schon ankündigt, handelt es sich dabei nicht um eine neue Produktgeneration, sondern um eine Ergänzung zu den bisherigen Modellen Hero4 Silver und Hero4 Black.
  • Eigene Actioncam von Apple? GoPro-Aktie stürzt ab

    Wann immer Apple sich mehr oder weniger stark für ein Engagnement in einem neuen Produktsegment ausspricht, rumpelt's gewaltig im Markt. Aktuell sorgt die Erteilung einer Patentschrift in den USA für einen kräftigen Abwärtstrend beim Aktienkurs des Action-Cam-Herstellers GoPro . Will Apple in den Markt der Action-Kameras?
  • Helmkamera-Träger durch ihre Bewegungen identifizierbar

    Mit GoPros , Google Glass & Co. lassen sich Geschehnisse unauffällig aufnehmen, ohne dass der Kameramann selbst auf dem Video zu sehen wäre. Wie Forscher der Hebräischen Universität von Jerusalem herausgefunden haben, sind die Filmer aber keineswegs anonym. Körperbau, Skelett, Muskeln, Größe und Haltung des Trägers sorgen für Kamera-Wackler, die Professor Shmuel Peleg und Yedid Hoshen fast so eindeutig sind wie ein Fingerabdruck.
  • Gerücht: GoPro will Kamera-Copter bauen

    Schon heute macht Gopro, der Hersteller von Action-Kameras, ein gutes Geschäft mit ferngesteuerten Multicoptern – also mit Mini-Drohnen für den Hobbyeinsatz. Für fast alle Modelle gibt es entspechende Kamera-Halterungen oder Zubehör, das die Gopro-Kamera am Copter montiert – etwa für den Phantom von DJI , der im Bild zu sehen ist. Heraus kommen dabei solche Videos:
Mehr laden