TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Gigaset

  • 2.0

    Gigaset Thermostat im Test: Smart die Heizung steuern

    Das smarte Heizkörperthermostat von Gigaset regelt die Temperatur per App. Der Test zeigt Vor- und Nachteile sowie Alternativen.
  • 3.0

    Gigaset GS195 LS Test: Seniorenhandy für Best-Ager

    Im Alter mobil bleiben bezieht sich nicht nur auf körperliche Fitness, sondern auch auf Kommunikation. Wir verraten im Test, ob das Gigaset GS195 LS dafür taugt.
  • Vergleichstest: Vier DECT-Telefone für die Fritzbox

    Kabellose DECT-Telefone müssen eine gute Reichweite und ein gutes Handling bieten. Wir haben vier Modelle getestet und vergleichen die Funktionen.
  • 5.0

    Gigaset GX290 Test: Outdoor-Smartphone mit Killer-Akku

    Das Gigaset GX290 will mit Riesenakku und kabellosem Laden punkten, ohne dabei die Kernkompetenzen eines Outdoorsmartphones zu vernachlässigen. Wir haben getestet, ob das gelingt.
  • 3.0

    Gigaset GS195 Test: „Made in Germany“ ist zu teuer

    Gigaset bringt jetzt schon länger Smartphones unter dem Label „Made in Germany“ auf den Markt, neuester Vertreter ist das GS195. Wir klären im Test, ob es noch andere Kaufgründe gibt.
  • 5.0

    DECT-Telefon für die Fritzbox im Test: Gigaset CL660HX

    Neben ordentlicher Sprachqualität und hoher Reichweite brauchen DECT-Telefone ein einfaches Bedienkonzept. Wir testen, ob das Gigaset CL660HX diese Anforderungen zusammen mit der Fritzbox erfüllt.
  • Bestenliste: Die Top 10 der Bluetooth-Schlüsselfinder

    Schlüsselfinder mit Bluetooth helfen bei der Suche nach verlegten Gegenständen wie Schlüsseln, Handys oder Geldbeuteln. Wir haben die besten zehn Modelle herausgesucht.
  • 4.0

    Gigaset GS180 im Test: Einsteiger-Smartphone mit Wechselakku

    Das Gigaset GS180 ist ein Android-Smartphone mit wechselbarem Akku zum Preis von 149 Euro. Ob und für wen sich der Kauf lohnt, verrät der Testbericht von TechStage.
  • 3.0

    Gigaset GS185 im Test: schlichtes Design, lange Akkulaufzeit

    Das Gigaset GS185 ist ein Android-Smartphone made in Germany. Es überzeugt mit langer Akkulaufzeit und guter Verarbeitung, aber es gibt auch Haken.
  • 4.0

    Gigaset Elements Alarm System im Test: ungewöhnlich gut

    Gigaset bietet mit seiner Elements-Serie eine umfangreiche Auswahl an Smart-Home-Sensoren, die kabellos über DECT ULE kommunizieren. Wir haben das Starterkit Alarm System L getestet und eine intelligente Alarmanlage mit App-Steuerung eingerichtet.
  • 3.0

    Gigaset GS370 plus: Mittelklasse mit Dual-Kamera im Test

    Gigaset hat mit dem GS370 und dem GS370 plus zwei Mittelklasse-Smartphones auf den Markt geschmissen, deren Besonderheiten der 18:9-Bildschirm und die Dual-Kamera sind. Die beiden Modelle unterscheiden sich in Puncto Speicherausstattung und Kameras. Wir haben das GS370 plus getestet und zeigen, ob uns das ab 270 Euro erhältliche Handy überzeugen konnte.
  • 4.0

    Gigaset GS270 Plus im Test: starker Akku

    Mit dem GS270 und dem GS270 Plus hat Gigaset zwei neue Mittelklasse-Smartphones auf den Markt gebracht. Das GS270 Plus hat etwas mehr RAM und Speicher, ansonsten haben die 200 respektive 230 Euro teuren Handys die gleiche, gute Ausstattung. Wir haben das GS270 Plus ausführlich getestet.
  • 3.0

    Gigaset GS170 im Test: günstig & mit Fingerabdruckscanner

    Das GS170 von Gigaset ist ein günstiges Smartphone mit solider Grundausstattung, zumindest auf dem Papier. Was wir von dem Handy mit Quad-Core-Prozessor, Fingerabdruckscanner, austauschbarem Akku und Android 7.0 Nougat halten, erfahrt Ihr in unserem Test.
  • GS160: Einsteigerhandy von Gigaset im Test

    Das günstige Android-Handy GS160 von Gigaset kommt mit LTE, Dual-SIM, Fingerabdruckscanner und einer 13-Megapixel-Kamera. Ob das 150 Euro teure Telefon was taugt, erfahrt Ihr in unserem Test.
  • Test: Gigaset ME pro – High-End aus Deutschland

    Der deutsche Hersteller Gigaset Mobile hat im Rahmen der vergangenen IFA in Berlin seinen Start in das Smartphone-Geschäft angekündigt. Am selben Tag wurden drei Produkte präsentiert: ME pure, ME sowie das ME pro. Die Geräte positionieren sich in Mittel-, Ober- und High-End-Klasse. Das Hardware-Design und die Software der ME-Linie sind nahezu identisch, Unterscheidungen gibt es in der Ausstattung.
Mehr laden