TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

GamePad 2

  • Archos GamePad 2: Gelungenes Update des Zocker-Tabs?

    Im Prinzip ist ein Android-Tablet mit integriertem Gamecontroller ja gar keine schlechte Idee. Allerdings war Archos ' erster Versuch in dieser Richtung in mindestens einem alles andere als unwesentlichen Punkt ein dicker "Satz mit x": Mit recht mickrigen 8 GByte internen Speicher und der nicht vorhandenen Möglichkeit, Spiele auch auf SD-Karte installieren zu können, lassen sich auf dem Archos GamePad gerademal zwei bis drei aktuelle Highend-Titel installieren. Allerdings kommt Archos erstes Gaming-Tablet mit seinem nicht mehr ganz taufrischen Dual-Core-Prozessor bei leistungshungrigen, viel Speicherplatz belegenden Games sowieso an seine Grenzen.
  • Archos GamePad 2: Mehr Power und mehr Pixel

    Eigentlich hat Archos mit seinem knapp ein Jahr alten GamePad ein recht interessantes Tablet im Sortiment: Der 7-Zöller besitzt ein integriertes Gamepad, mit dem sich dank eines speziellen Mapping-Tools auch Spiele zocken lassen, die keinen entsprechenden Support besitzen. Für eine solche "Zockerkiste" ist die Ausstattung des GamePad mit Dual-Core-Prozessor, 1 GByte RAM und recht niedrig aufgelöstem 7-Zoll-Display (1024 × 600 Pixel) allerdings eher so lala. Mit dem GamePad 2 wird der Hersteller dies jedoch ändern – vorausgesetzt, die gerade im Netz geleakten Daten entsprechen der Realität.