TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Galaxy S6 Edge

  • 2015: 45 Millionen Samsung Galaxy S6 & S6 Edge

    Samsung soll aktuellen Schätzungen zufolge 2015 45 Millionen seiner aktuellen High-End-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge (zum Test beider Smartphones ) verkaufen. Dies schreibt die koreanische Nachrichtenagentur Yonhap News Agency unter Berufung auf einen Bericht von EE Times. Sie wiederum bezieht sich dabei auf einen Report der Deutschen Bank – entsprechende Meldungen bei den beiden Publikationen konnten wir allerdings nicht finden, die Informationen von Yonhap News Agency somit auch nicht verifizieren.
  • BlackBerry Venice: Slider-Smartphone auch mit Android?

    Auf dem Mobile World Congress Anfang des Jahres erlaubte BlackBerry einen ersten Blick auf ein kommendes Smartphone mit Ausziehtastatur – allerdings nur einen ganz kurzen. Details zur verbauten Technik und zu einem Marktstart verriet das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt nicht. Auf Bildern von der Präsentation schien sich zumindest erkennen zu lassen, dass das Display des Handys links und rechts leicht nach hinten gekrümmt ist – wie bei Samsungs Galaxy S6 Edge .
  • Galaxy S6 bekommt Firmware-Update mit Multipath TCP

    In Südkorea bekommen die zwei Smartphones Galaxy S6 sowie Galaxy S6 edge eine Unterstützung für Multipath TCP. Dadurch sind theoretisch Übertragungsraten von bis zu 1,17 Gbit pro Sekunde möglich.
  • Samsung zeigt Galaxy S6 Active mit IP-Zertifizierung

    AT&T und Samsung Electronics stellen das Galaxy S6 Active offiziell vor. Das High-End-Smartphone gewinnt mit seinem Aussehen vielleicht keinen Schönheitspreis, aber dafür kann es was(ser) ab.
  • Gerücht: Galaxy S6 Plus wird in Kürze vorgestellt

    Erste Informationen zu einer größeren Ausführung des Samsung Galaxy S6 Edge brachte der Techblog SamMobile vor knapp zwei Wochen auf's Parket. Das Smartphone, das neusten Gerüchten zufolge Galaxy S6 Plus heißen wird, soll ein 5,4 oder 5,5 Zoll großes AMOLED-Panel noch nicht bekannter Auflösung besitzen. Wie beim Galaxy S6 Edge soll der Bildschirm auf beiden Seiten eine Krümmung aufweisen.
  • Offizielle Hülle vom Samsung Galaxy S6 edge zerkratzt Display

    Eigentlich sollte ein Cover ja dazu dienen, das Smartphone zu schützen. Zahlreichen Nutzerberichten zufolge, darunter etwa bei Amazon oder XDA Developers , ist das beim Clear View Cover des Samsung Galaxy S6 edge (Testbericht) nicht der Fall. Schlimmer noch: Die Schutzhülle selbst sorgt dafür, dass das Mobiltelefon zerkratzt.
  • NewsDrop 37: Nintendo-Games, Galaxy-S6-Kamera, Android M

    Fans von Mario, Link & Co. dürfen sich freuen: Nintendo hat angekündigt, dieses Jahr noch ein Smartphone-Spiel auf den Markt zu bringen – und dabei wird es sich nicht um eine schnöde Portierung handeln. Außerdem hat der Nintendo-CEO noch weitere Titel versprochen.
  • Samsung Galaxy S6 & S6 Edge: verschiedene Kamera-Sensoren

    Seit einigen Tagen finden sich im Netz Meldungen darüber, dass Samsung bei seinen neuen Superphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge jeweils zwei unterschiedliche Kamera-Sensoren verbaut. Losgetreten wurden diese Vermutungen durch einen Thread im Forum der XDA-Developers . Wie Sammobile berichtet, hat dies das Unternehmen mittlerweile bestätigt. Dem Tech-Blog zufolge hat Samsung Benelux folgendes Statement zum Thema abgegeben:
  • Test: Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge

    Neben dem iPhone von Apple ist das Galaxy S von Samsung eines der wichtigsten Geräte im Smartphone-Markt. Der südkoreanische Hersteller hat sein diesjähriges Flaggschiff-Smartphone im März auf dem Mobile World Congress vorgestellt – Dieses Mal aber im Doppel-Pack. Die beiden Telefone sind seit dem 10. April in Deutschland erhältlich – die Preise beginnen ab 699€ und gehen hoch bis 1049€. Nichts für den kleinen Geldbeutel.
  • Galaxy S6 Edge & iPhone 6 Plus im Kosten-Vergleich

    Der Analyse von IHS Technology zufolge betragen die Produktionskosten für das Galaxy S6 Edge in der 64-GByte-Version 290,45 US-Dollar. Apples iPhone 6 Plus ist hingegen in derselben Speicher-Ausführung um einiges günstiger herzustellen: IHS Technology kommt auf Kosten in Höhe von 240,05 Dollar. Samsung verkauft sein Smartphone trotzdem billiger als das Apple-Handy – in den USA geht das S6 Edge für 799,99 Dollar über die Ladentheke, das iPhone 6 Plus für 849,99 Dollar.
  • Studie: Samsung in Deutschland beliebter als Apple

    Einer aktuellen YouGov-Studie im Auftrag des Telekommunikations-Onlinehändlers modeo.de zufolge greifen Deutsche lieber zu Smartphones von Samsung als von Apple . Wie aussagekräftig die laut YouGov „repräsentative“ Umfrage ist, lässt sich allerdings schwer einschätzen. Schließlich wurden nur 1010 Personen im Zeitraum vom 16.03. bis 18.03.2015 interviewt. Die Ergebnisse der Studie sind also durchaus mit Vorsicht zu genießen.
  • Samsung-Pressekonferenz: Wir haben keine Fans gekauft!

    Medienberichten aus Shanghai zufolge hat Samsung die Hälfte der knapp 1000 Besucher einer Pressekonferenz dafür bezahlt, dass sie an dem Event teilnahmen. Das Unternehmen hat auf der entsprechenden Veranstaltung das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge präsentiert. Bei den gekauften Fans soll es sich hauptsächlich um Personen unter 30 gehandelt haben, die nach Studenten aussahen. Demzufolge wollte Samsung wohl den Altersdurchschnitt drücken – vorausgesetzt, die Anschuldigungen stimmen.
  • Samsung Galaxy S6 Edge: Und es biegt sich doch!

    Auf der Produktpräsentation im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona hatte Samsung vollmundig verkündet , dass sich die neuen Flaggschiffe nicht verbiegen lassen. Das hämische Augenzwinkern in Richtung Apple, dessen iPhone 6 (Test) und iPhone 6 Plus (Test) mit dem Bentgate Schiffbruch erlitten hatten, war nicht zu übersehen.
  • Gerücht: Galaxy S7 kommt mit flexiblem Display

    Während es vom Samsung Galaxy Note 4 und vom aktuellen Topmodell Galaxy S6 jeweils spezielle Edge-Ausführungen mit flexiblen OLED-Panels gibt, kommt das Galaxy S7 eventuell schon von Haus aus mit gebogenem Bildschirm. Von ETNews in die Welt gesetzte Gerüchte scheinen zumindest daraufhin zu deuten.
  • Galaxy S6: bestes Smartphone-Display & Vorbestellungsrekorde

    Nachdem die Tage gerüchteweise von rekordverdächtigen 20 Millionen Vorbestellungen bei den neuen Samsung-Handys Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge die Rede war, hat sich Samsung Schweiz jetzt offiziell zu diesem Thema geäußert . Demzufolge sind das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge in der Tat „vor dem Verkaufsstart gefragt wie kein Galaxy-Smartphone zuvor“.
Mehr laden