TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Galaxy Note 4

  • Dior Eyes: Luxusgüterhersteller will VR-Brille anbieten

    Technologie trifft auf Couture: Das Pariser Unternehmen Christian Dior S.A. steigt ein in den gerade erst aufblühenden Markt der virtuellen Realität. Mit seiner Dior Eyes möchte der Modemacher seinen Kunden die Laufsteg-Erfahrung per Brille näher bringen.
  • Virtual Reality: Samsung Gear VR ab sofort erhältlich

    Samsungs Gear VR ist eine Virtual-Reality-Brille, die erst in Verbindung mit dem Samsung Galaxy Note 4 Ausflüge in virtuelle Welten erlaubt. Das Phablet wird zu diesem Zweck in das Gehäuse eingedockt – und so zu Display und Herz des VR-Gadgets. Ab sofort ist die Gear VR in der "Innovator Edition" für 199 Euro in Deutschland erhältlich.
  • Telekom: 2 Monate LTE mit 300 MBit/s gratis testen

    Die nächste Ausbaustufe von LTE – LTE Advanced oder kurz LTE-A – kommt in Deutschland an. Die Deutsche Telekom betreibt den schnellen Standard mit einem Datendurchsatz von bis zu 300 MBit/s bereits in einigen Großstädten, o2 Telefónica Germany hat an seinem Stammsitz in München ein Testnetz am Laufen und Vodafone plant den Einstieg im Frühjahr dieses Jahres.
  • Samsung stellt Galaxy Note 4 mit Cat 9 und QSD810 vor

    Samsung Galaxy Note 4 LTE-A – so heißt eine abgeänderte Variante des hierzulande erhältlichen Galaxy Note 4. Ihr fragt Euch sicherlich, was die Unterschiede sind. Nun, das heute in Südkorea vorgestellte Telefon hat einen – wie es der Name bereits suggerieren lässt – einen Schwerpunkt auf schnelle Netzkommunikation. Das Samsung-Smartphone unterstützt LTE Kategorie 9. Technisch: 3 × 20 Megahertz – eine Art Multiplexverfahren . Schön, aber was heißt es im Klartext? Im Grunde sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit pro Sekunde möglich.
  • High-End-Smartphones 2014: 20 Flaggschiffe im Überblick

    Es muss nicht immer Apple oder Samsung sein: Wer auf der Suche nach einem neuen Flaggschiff ist, findet auch abseits der beiden Marktführer haufenweise spannende Smartphones, beispielsweise im Kompakt-Format, mit Super-Kamera, mit E-Ink-Display auf der Rückseite oder schlicht und ergreifend für deutlich weniger Geld als beid den „Großen“.
  • Galaxy Note 4: Verfügbarkeit & Preise bei deutschen Providern

    Ab dem 17. Oktober soll Samsungs neues High-End-Phablet Galaxy Note 4 für 769 Euro in Deutschland erhältlich sein. Dies hat das Unternehmen schon letzte Woche per Facebook und nun nochmals per offizieller Pressemitteilung kommuniziert. Wir haben bei den drei großen deutschen Netzanbietern nachgefragt, ob sie das Gerät auch ab dem nächsten Freitag im Sortiment haben – und ob sie die unverbindliche Preisempfehlung vielleicht sogar schon ein Stück unterbieten.
  • Samsung Galaxy Note 4 und Gear S ab 17. Oktober

    Auf der IFA hat Samsung sein neues Galaxy Note 4 vorgestellt, jetzt gibt es einen konkreten Termin für den Marktstart: Das Flaggschiff soll am 17. Oktober im Handel erhältlich sein. Das bestätigten die Südkoreaner nun auf der deutschen Facebook-Seite . Diesen Freitag in zwei Wochen soll das Android-Phablet dann in den Regalen stehen.
  • Interview mit Samsung zu Galaxy Note 4, Gear VR & Co.

    Auf der Internationalen Funkausstellung Anfang September haben wir an gleich sechs Tagen live für Euch berichtet. An den ersten beiden Tagen sind wir von Pressekonferenz zu Pressekonferenz gehechtet und haben Live-Blogs an den Start gebracht, und dann waren wir per Live-Stream vier Tage in Folge jeweils drei Stunden auf Sendung.
  • Hands-on: Samsung Galaxy Note Edge

    Als mir Samsung Electronics neben dem Galaxy Note 4 auch das Galaxy Note Edge zeigte, war ich etwas überrascht. Damit hatte ich nicht gerechnet. Im Grunde handelt es sich hier um eine limitierte Variante des heute vorgestellten Phablets – nur mit dem Unterschied, dass die rechte Seite der Anzeige nach Außen gebogen ist. Welchen Nutzen hat das alles? Es geht um eine Second-Screen-Umgebung, in der man zusätzliche Informationen angezeigt bekommt. Auch werden dort Bedienelemente wie Kamera-Auslöser oder ähnliches angezeigt.
  • Galaxy Note 4: QHD-Display, UV-Sensor & Metallrahmen

    Samsung Electronics hat soeben auf der IFA 2014 in Berlin das Galaxy Note 4 vorgestellt – und wie üblich bei neuen Topmodellen nur High End vom Feinsten verbaut. Wie schon vermutet wurde, besitzt das Phablet beispielsweise ein Super-AMOLED-Panel mit QHD-Auflösung – also mit fast etwas übertriebenen 2560 × 1440 Pixel. Die Displaydiagonale beträgt wie beim Vorgänger 5,7 Zoll. Apps lassen sich auf dem Bildschirm nun neben dem von Samsung-Note-Geräten bekannten Split-Screen-Modus auch als Pop-Ups öffnen und in Größe und Position verändern.
  • Hands-on: Samsung Gear VR

    Die Gear VR von Samsung Electronics ist ein großer, dicker und unhandlicher Aufsatz für Euren Kopf. Für die Verwendung braucht Ihr ein Galaxy Note 4 – ob andere Galaxy-Smartphones irgendwann mal kompatibel sein werden, hat Samsung nicht gesagt. Ich habe die VR-Brille für wenige Minuten aufsetzen können und sah einen 3D-Film mit 360-Grad-Ansicht. Wir haben zwar eine Oculus VR im Verlag liegen, doch ausprobiert habe ich so etwas bisher nicht. Deshalb hat mir das Erlebnis gefallen. So etwas wie einen Schwindelanfall hatte ich nicht, wie man's vielleicht von 3D-Geräten kennt.
  • Live-Blog zu Galaxy Note 4 & Co.: Samsung-PK auf der IFA

    Daniel und Fabi dürften in Folge 79 vom TechDuell mit ihrer Meinung nicht alleine gewesen sein: Das Galaxy Note 4 wird eines der Highlights der Internationalen Funkausstellung. Die Gerüchteküchen jedenfalls spielt schon seit Wochen oder gar Monaten verrückt – die im Raum stehenden Ausstattungsmerkmale reichen von QHD-Display über Metallrahmen bis hin zum gebogenen Bildschirm . Außerdem soll die Kamera ein paar nette Tricks bieten .
  • TechDuell 79: Wird das Galaxy Note 4 das Highlight der IFA?

    Es sind nicht einmal mehr drei Wochen, bis die Internationale Funkausstellung startet. Im Rahmen der Messe präsentiert Samsung traditionell mit großem Brimborium sein neuestes Mitglied der Galaxy-Note-Serie. In den letzten Jahren gehörten die koreanischen Phablets üblicherweise zu den Highlights der IFA . Wir fragen uns diese Woche im TechDuell, ob das Galaxy Note 4 auch in diesem Jahr in Berlin dominieren wird.
  • Leak: Bilder vom Galaxy Note 4 mit Metallrahmen

    GSMArena wurden angebliche Bilder des Samsung Galaxy Note 4 zugespielt. Bei genauerer Betrachtung scheint es sich hierbei nicht um einen Fake zu handeln: Die Bilder machen einen authentischen Eindruck. Den Pics zufolge ähnelt das Galaxy Note 4 dem Vorgänger Galaxy Note 3 zwar größtenteils, es gibt allerdings einen wesentlichen Unterschied: Es sieht ganz danach aus, als wäre der Rahmen des Stift-Phablets aus Metall gefertigt. Wetten würden wir darauf allerdings nicht – schließlich ist Samsung schon berühmt-berüchtigt dafür, auf Metall-Imitate zu setzen.
  • Samsung-Quartalszahlen: Korea leidet unter starken Chinesen

    Samsung leidet unter den starken Chinesen: Während bei Huawei , Lenovo & Co. die Zahlen durch die Decke gehen, mussten die Koreaner im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im zweiten Quartal 2014 einen Rückgang beim Nettogewinn um 19,5 Prozent verzeichnen – auf immerhin noch stolze 6,3 Billionen Won, umgerechnet rund 4,6 Milliarden Euro. Der Umsatz fiel im Verglich zum zweiten Quartal 2013 um 8,9 Prozent geringer aus und liegt nun bei 52,4 Billionen Won, rund 38,0 Milliarden Euro.
Mehr laden