TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Fälschung

  • China: 41.000 iPhones in Fabrik gefälscht

    Wie das Nachrichtenmagazin Reuters berichtet, hat die Pekinger Polizei eine Fabrik lahmgelegt, in der in großen Mengen iPhones gefälscht wurden. Laut dem Pekinger Amt für öffentliche Sicherheit wurden in der Anlage insgesamt 41.000 Geräte im Wert von umgerechnet über 17 Millionen Euro produziert. Hunderte Arbeiter seien dazu angeheuert worden, die iPhone-Fälschungen aus gebrauchten Smartphone-Komponenten zusammenzusetzen.
  • Große Speicherkarten und USB-Sticks: Vorsicht, Fälschung!

    Wie unsere Kollegen von heise online berichten, tummeln sich vor allem auf chinesischen Handelsplattformen wie Ali Express diverse Angebote von besonders großen microSD-Speicherkarten – etwa mit 512 GByte Kapazität – zum Spottpreis. Außerdem finden sich dort etwa USB-Sticks mit einer angeblichen Speicherkapazität von 2 TByte zu extrem niedrigen Preisen von beispielsweise 12 Euro.