TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Elon Musk

  • Elon Musk: Bei Kritik gibt’s keine Elektroautos

    Aufgrund offener Kritik wurde einem Blogger die Bestellung eines Elektroautos des Typs Tesla X storniert. Tesla-Gründer Elon Musk schien sich persönlich angegriffen zu fühlen.
  • Jailbreaker baut selbstfahrendes Auto zum Nachrüsten

    Mit seinen Jailbreaks und Hacks hat George Hotz Apple, Sony & Co. regelmäßig auf die Palme getrieben. Jetzt baut der auch als „Geohot“ bekannte Software-Experte ein selbstfahrendes Auto.
  • Open AI: Elon Musk will die Welt vor künstlicher Intelligenz retten

    Elon Musk startet ein Non-Profit-Unternehmen, um die Auslöschung der Menschheit durch künstliche Intelligenz zu verhindern. Google vermeldet indes einen Durchbruch bei Quantencomputern, was die AI-Entwicklung deutlich beschleunigen könnte, und auch Facebook mischt in Sachen Hardware mit.
  • BestCast #50: Nokia N1, Nexus 6, Yoga Tablet 2 Pro

  • Project Loon: Google startet im Dezember mit 20 Ballons

    Project Loon sollte vielen von Euch bekannt sein: In seinen streng geheimen Innovations- und Forschungslaboren, Google × genannt, möchte der Technologiekonzern aus Mountain View, Kalifornien das Internet an den Orten dieser Erde bringen, wo das Kabelverlegen für einen (High-Speed-)Internet-Anschluss ökonomisch keinen Sinn macht. Google möchte Ballons in die Luft steigen lassen, die später zwischen der Troposphäre und Stratosphäre stationiert werden sollen. Das Netzwerk wird einen großen Teil der Menschheit mit dem Internet versorgen, das ist zumindest die Intention.
  • Tesla-CEO Elon Musk: 700 Satelliten für das Internet

    Wie das Wall Street Journal berichtet, plant der US-Unternehmer Elon Musk den gesamten Globus mit Internet zu versorgen. Musk ist seines Zeichens Mitbegründer und Chef des Elektroautoherstellers Tesla Motors und des privaten Raumfahrunternehmens SpaceX . Darüber hinaus ist Musk Vorsitzender des Solarstromanlagen-Unternehmens SolarCity. Ein „pikantes“ Detail an dem Plan 700 kleine Satelliten ins All zu bringen, und so global Internet zur Verfügung stellen zu können, ist die Mitarbeit von Greg Wyler an diesem Projekt. Der Gründer des Satellitenunternehmens O3b Networks arbeitete bislang nämlich unter Googles Flagge an einem ähnlichen Unterfangen.