TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

BlackBerry 10

  • Tams Retro-Show: Prototyp BlackBerry 10 Dev Alpha

    Es war das vorletzte Aufbäumen des kanadischen Handy-Urgesteins BlackBerry, ehemals RIM – die Rede ist von BlackBerry 10. Bevor das Betriebssystem mit dem Z10 und dem Q10 für die Endverbraucher durchstartete, wurde an Entwickler ein Prototyp namens BlackBerry 10 Dev Alpha verteilt.
  • Niederländische Polizei knackt Blackberry-Verschlüsselung

    Die niederländische Polizei kann eigenen Aussagen zufolge per PGP verschlüsselte Nachrichten auf Smartphones mit Blackberry-Betriebssystem auslesen.
  • BlackBerry Passport: nächste Generation soll runder werden

    Der kanadische Hardware- und Software-Hersteller BlackBerry bereitet sich auf die nächste Generation seines Passport-Smartphones vor. Das Telefon, dessen Bauform unhandlich ist, soll mehr Rundheit bekommen und besser in der Hand liegen.
  • Leap: BlackBerry stellt neues Smartphone auf dem MWC vor

    BlackBerry hat heute auf dem Mobile World Congress ein neues Smartphone vorgestellt. Mit dem Leap zielt das Telefon auf junge Unternehmer und Unternehmen, die nicht viel Geld für ein sicheres Smartphone ausgeben wollen oder können.
  • BlackBerry Passport mit quadratischem Display im Test

    BlackBerry hat uns Ende September seine neuste Schöpfung vorgestellt : das Passport . In Zeiten von länglichen, eckigen und von langweiligen Glasflächen auf der Front dominierten Smartphones sticht das Passport mit seiner Hardware-Tastatur und dem wuchtigen Erscheinungsbild hervor. Wir hatten das Smartphone eine Zeit lang im Einsatz. Was hinter diesem BlackBerry steckt und wie wir das Passport finden, erfahrt Ihr in unserem Test.
  • WhatsApp Web: Desktop-Client für Google Chrome gestartet

    Nach zahlreichen Gerüchten und Leaks hat es sich also doch bewahrheitet: Die Facebook-Tochter WhatsApp, Inc. hat am gestrigen Mittwochabend einen Web-Client für den gleichnamigen Instant Messenger WhatsApp vorgestellt. Das Produkt nennt sich WhatsApp Web und ist eine Applikation für den Browser. Doch eins nach dem anderen: Das Tool ist derzeit etwas restriktiv, denn es ist exklusiv für den Google Chrome gedacht – Apple Safari , Microsoft Internet Explorer oder Mozilla Firefox und Konsorten sind nicht kompatibel. Weiterhin sind nur die fünf mobile Plattformen Android OS, BlackBerry OS 7, BlackBerry OS 10, Microsoft Windows Phone OS sowie Nokia OS (ehemals Symbian OS) kompatibel – Apples Flaggschiff-Betriebssystem iOS wird aus technischen Gründen erst einmal ausgelassen.
  • BlackBerry Classic ausprobiert: Fortschritt durch Rückschritt

    Dass der BlackBerry Classic im Dezember durchstartet, war lange angekündigt . Nun ist es soweit: Das Gerät ist offiziell eingeführt und bei den ersten Online-Händlern verfügbar. Volker Weber hatte bereits die Gelegenheit, ein Exemplar in die Finger zu bekommen und einen ausführlichen Beitrag für unsere Kollegen von heise online verfasst. Aus diesem Hands-on möchten wir für Euch die wichtigsten Eindrücke zusammenfassen.
  • Back to the roots: BlackBerry Classic kommt im Dezember

    Das BlackBerry Classic ist ein Smartphone, über das das kanadische Unternehmen schon länger spricht: Es soll, anders als der Passport , mit der klassischen Bauform eines Bold kommen. BlackBerry-CEO John Chen teilte nun auf dem MIT Enterprise Forum mit, dass das Classic im Dezember erhältlich sein wird.
  • Gemacht für Produktivität: BlackBerry Passport vorgestellt

    Der kanadische Software- und Hardware-Hersteller BlackBerry hat heute in London, Großbritannien sein neuestes Flaggschiff-Smartphone, das BlackBerry Passport , vorgestellt. Das Telefon ist schon seit geraumer Zeit bekannt – heute jedoch hat das Unternehmen detaillierte Informationen genannt. Das BlackBerry Passport wurde speziell für den produktiven Gebrauch gebaut. Es sei das modernste, leistungsfähigste und innovativste Tastatur-Smartphone auf den Markt, erklärten uns BlackBerry-Repräsentanten im Gespräch.
  • Hands-on: BlackBerry Passport

    Das BlackBerry Passport ist da – jetzt endlich offiziell. Genauere Informationen zum Telefon findet Ihr im Artikel , hier geht es vorrangig um den ersten Eindruck. Also wie ist es? Das Passport ist ganz schön solide. Es hat eine Masse von rund 200 Gramm – das bleibt nicht unbemerkbar. Auf ersten Anhieb hat uns auch die Verarbeitung gefallen: vorne Glas, Rahmen aus Metall und die Rückseite aus gutem Kunststoff. Der Rücken lässt sich leider nicht abnehmen, lediglich der obere Bereich. So kann man seine nanoSIM-Karte einlegen und gegebenenfalls den Speicher erweitern, wenn einem die internen 32 GByte nicht ausreichen.
  • BlackBerry Passport: Warum hat es ein quadratisches Display?

    Mit dem Passport hat BlackBerry ein Smartphone mit eher unkonventionellem Formfaktor angekündigt. Nein, wir sprechen nicht über die Hardware-Tastatur, sondern über das quadratische Display. In einem Blogpost erklärt der kanadische Hersteller nun, warum das Display so ist, wie es ist.
  • Neue Blackberrys: quadratischer Passport & Classic

    Eine gute Nachricht für alle Blackberry-Freunde: Der angeschlagene kanadische Smartphone-Hersteller scheint seine Weichen neu gestellt zu haben und ist zurück auf Kurs. Nicht nur, dass die Zahlen wieder Hoffnung auf eine lange Zukunft geben: Der neue Chef des Ladens, John Chen, konnte gestern gleich noch zwei neue Smartphones zeigen.
  • BlackBerry Q10: Kaum Käufer – ist das das Ende?

    Der kanadische Hersteller BlackBerry rutscht immer tiefer in die Krise. Eigentlich hätten das neue BlackBerry-Betriebssystem BlackBerry 10 sowie das gleichzeitig vorgestellte Flaggschiff Q10 die Talfahrt des einstigen Primus im Business-Segment aufhalten sollen. Und trotz des vielen Lobes, das BlackBerry nach seiner BlackBerry-10-Präsentation Ende Januar diesen Jahres eingeheimst hat – das Ziel wurde offenbar deutlich verfehlt: Die Verkäufe in den USA und in Kanada seien trostlos, schreibt das das Wall Street Journal. Ein Händler in den USA äußert sich in dem Artikel so, dass nur eine handvoll Geräte verkauft wurden – und viele wurden dann gar nach kurzer Zeit zurückgebracht.
  • BlackBerry zu verkaufen: Das Unternehmen, nicht ein Handy

    Da sind die Probleme wohl doch bedeutend größer als gedacht. Offiziell heißt es im schnöden Wirtschaftsdeutsch: Der Verwaltungsrat habe einen Sonderausschuss beauftragt, "strategische Alternativen" für den Hersteller zu prüfen. Sprich: Das Unternehmen sucht einen Verkäufer oder einen leistungsfähigen Partner. Das berichten unsere Kollegen von heise online .
  • Akkus im Vergleich: Galaxy S4 rockt iPhone 5 und HTC One

    Das britische Online-Magazin Which hat die Akkus der aktuellen Top-Smartphones gegeneinander getestet. Dabei sind drastische Unterschiede gemessen worden: So hält der Akku des Galaxy S4 teilweise doppelt so lang wie die Stromspeicher von iPhone 5 und Lumia 920 .
Mehr laden