TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Beats

  • 4.0

    Powerbeats Pro im Test: Die Dampfklammer von Beats

    Beim Sport geht es vor allem um Kraft und Ausdauer. Mit diesen beiden Attributen wollen auch die True Wireless Kopfhörer Powerbeats Pro punkten. Ob das gelingt? Der Test verrät’s.
  • 3.0

    Beats Studio 3 Wireless: Apples ANC-Kopfhörer im Test

    Vom akustischen Lifestyle-Accessoire für Rapper und Fußballer zum High-End-Headset: Der Test verrät, ob dieser Spagat mit der dritten Version des Studio Wireless gelingt.
  • BestCast 66: WWDC 2015, iOS 9, watchOS 2 und Apple Music

  • Ausgeklinkt: iPhones künftig ohne Kopfhörerbuchse?

    Für den Kopfhörerhersteller Beats hat Apple eine Menge Kohle locker gemacht: 3 Milliarden Dollar . Eine unfassbar Menge Geld – schließlich geht es doch "nur" um Kopfhörer. Aber gut, der Marke hilft's und die Margen dürften riesig sein. Und vermutlich weiß man bei Apple genau, was man tut.
  • Gerücht: Apple bietet 3,2 Milliarden für Beats Audio

    Prominente Websites wie Financial Times, Wall Street Journal und Bloomberg berichten über Übernahme-Verhandlungen zwischen Apple und Beats Audio . Als Verkaufssumme stehen 3,2 Milliarden Dollar (2,3 Milliarden Euro) im Raum, die für Apple eine sehr gute Investition wären. In trockenen Tüchern ist der Deal der Financial Times zufolge allerdings noch nicht. Sollten sich die beiden Unternehmen einigen, könne die Übernahme dem Bericht zufolge jedoch schon nächste Woche bekanntgegeben werden.
  • HTC und Beats gehen getrennte Wege – gut oder schlecht?

    Dem taiwanischen Smartphone-Hersteller HTC war ein echter Coup gelungen, als er im August 2011 für rund 300 Millionen US-Dollar 50,1 Prozent der Anteile der Kopfhörer-Marke "Beats" übernahm. Immerhin versprach man sich von dem Geschäft einen Teil des "Coolness"-Faktors auch auf die eigenen Smartphones zu transferieren. In Folge der Kooperation baute HTC exklusiv bei (fast) jedem seiner neuen Smartphones einen angeblich extra für Beats angepassten Audio-Chip in seine Telefone ein. Dafür prangte das markante rote Beats-Logo auf der Rückseite der HTC-Phones.
  • HTC künftig ohne Beats? Investor gesucht!

    Der Kopfhörer-Hersteller Beats sucht Investoren – und will sich von HTC trennen. Der taiwanische Smartphone-Hersteller hat vor zwei Jahren 50,1 Prozent des Unternehmens übernommen und hält derzeit noch etwa 25 Prozent – und genau jene will Beats mit Unterstützung eines externen Geldgebers zurückkaufen. Das berichten unsere Kollegen von heise online .
  • Test: HTC One

    Das am Dienstag, den 19. Februar in London und NYC vorgestellte HTC One , ist das High-End Flaggschiff-Smartphone des Herstellers für das aktuelle Jahr. Das Telefon besitzt einen progressiven Ansatz und integriert neuartige Funktionen, woran HTC seit mehreren Jahren gearbeitet hat. Mit dem One wagt man auch ein Risiko, indem man gegen den Trend geht und eine niedrigauflösende Kamera mit großen Pixeln verbaut. Der Fokus des Gerätes wurde auf Sound, Verarbeitung und Design gelegt. In diesem Test lest und seht Ihr alles Wichtige über das HTC One.