TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

360-Grad-Kamera

  • 5.0

    360-Grad-Kamera One X2 im Test: Lohnt sich das Upgrade?

    Die überarbeitete Insta360 One X2 lockt mit IPX-8-Zertifizierung, 360-Grad-Funktion und 5,7K-Auflösung. TechStage zeigt, wie sich die Kamera in der Praxis und im Vergleich zum Vorgängermodell schlägt.
  • Actioncam Insta360 One R: Diese Module gibt es

    Die neue Actioncam Insta360 One R setzt auf ein neues Konzept mit auswechselbaren Kameraaufsätzen. Wir zeigen, welche Module es gibt, was sie können und für wen sie geeignet sind.
  • 4.0

    Insta360 Evo im Test: 3D- oder 360-Grad-Aufnahmen in 5,7K

    Die Insta360 Evo Kamera filmt in 5,7K-Auflösung und nimmt einen Sichtbereich von 360 Grad auf. Wer nur 180 Grad aufnimmt, bekommt 3D-Aufnahmen. Wir haben die Evo getestet.
  • 4.0

    Yi 360 VR im Test: 360-Grad-Kamera mit 16,6 Megapixel

    Die günstige 360-Grad-Kamera Yi 360 VR besticht im Test mit hoher 16,6-Megapixel-Auflösung. Aber kann sie mit den sehr guten Insta One X und Gopro Fusion mithalten?
  • 5.0

    360-Grad-Kamera Insta360 One X im Test: rundum gut

    Die neue Insta360 One X nimmt 360-Grad-Videos mit einer Auflösung von bis zu 16,6 Megapixeln auf. Das wahre Highlight ist aber die Videostabilisierung samt App, die unglaubliche Ergebnisse ausspuckt.
  • 5.0

    GoPro Fusion im Test – top Bildqualität, top Akku, top Apps

    Die GoPro Fusion ist eine 360-Grad-Kamera, sie kostet stolze 729 Euro und macht hochauflösende Fotos und Videos im vollspährischen Format. Wir nutzen die GoPro Fusion nun seit einigen Wochen und sind von der Qualität begeistert. Warum? Das erklärt der Testbericht von TechStage.
  • GoPro zeigt Hero6 Black und 360-Kamera GoPro Fusion

    Auf seiner Hardware-Veranstaltung in San Francisco, Kalifornien und München hat der US-amerikanische Hersteller GoPro neue Produkte vorgestellt. Mit dabei ist die Actionkamera Hero6 Black. Erstmals ausgestattet mit dem GP1, einem neuen und eigenen Prozessor, kann sie nun Videos im Format 4K UHD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Darüber hinaus wurde die langersehnte 360-Grad-Kamera GoPro Fusion mit einer sphärischen Auflösung von 5,2K enthüllt. TechStage war vor Ort und hat einen ersten Blick auf die Neuheiten geworfen.
  • 5.0

    Insta360 ONE im Test: 360-Grad-Kamera mit 4K für iPhone

    Die Insta360 One ist eine 360-Grad-Kamera mit 4K-Auflösung zum Aufstecken für iPhone und iPad – Android kommt später dran. Sie ist technisch gut ausgestattet und einfach zu bedienen. Darüber hinaus hat sie einige interessante Features, wie beispielsweise die Verfolgungsfunktion. Seit einigen Tagen tragen wir nun die Insta360 One in unserer Tasche und haben sie ausgiebig getestet. Was uns gefällt und was nicht, lest Ihr im ausführlichen Testbericht auf TechStage.
  • Vergleichstest: die besten 360-Grad- und VR-Kameras

    360-Grad-Aufnahmen sind beeindruckend und kinderleicht zu erstellen – die richtige Kamera vorausgesetzt. Die Preise der sogenannten VR-Kameras sind inzwischen auf einem Consumer-freundlichen Niveau angekommen. Wir helfen bei der Wahl der passenden Kamera und verraten wo die Unterschiede liegen und ob sich der Kauf lohnt.
  • 4.0

    Nikon KeyMission 360 im Test: 4K und volle 360-Grad

    Die Nikon KeyMission 360 ist eine der teuersten 360-Grad-Kameras im Consumer-Bereich. Aufgrund des hohen Preises haben wir sie bisher links liegen lassen, aber viele Nachfragen bekommen – deswegen haben wir sie jetzt doch unter die Lupe genommen. Wir haben getestet, was die wasserdichte Kamera drauf hat und ob sich der Mehrpreis lohnt.
  • Wolaptor: Nodalpunktadapter für Smartphones im Test

    Es ist geil sich auf riesigen Fotos mit der VR-Brille umzusehen. Schade nur, wenn die Aufnahmen unscharf und wenig detailreich sind, wie bei den meisten 360-Grad-Kameras . Wer deshalb sehr hochauflösende Panoramabilder, sogenannte Gigapixel-Fotos haben möchte, muss diese aus Einzelfotos zusammenschneiden. Um diese Einzelbilder aus exakt dem gleichen Winkel und ohne Verschiebungen zu knipsen braucht man einen Panoramakopf oder auch Nodalpunktadapter. Dieser sorgt dafür, dass die Aufnahmen perfekt aneinander passen und sich so für ein zusammengesetztes Panorama eignen. Wir haben das Modell Wolaptor für Smartphones getestet und verraten, ob sich die Investition lohnt.
  • 3.0

    Test: Kodak PixPro SP360 4K – semiprofessionelle VR-Kamera

    Mit der PixPro SP360 4K hat Kodak eine 360-Grad-Kamera für gehobene Ansprüche im Angebot. Wir haben getestet was die Kamera von anderen Modellen unterscheidet und verraten, ob und für wen sich der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis lohnt.
  • 3.0

    360-Grad Kamera mit Social-Media-Unterstützung im Test

    Die Theta S von Ricoh ist derzeit etwa ein Drittel günstiger als noch vor einem Jahr. Wir haben uns die beliebte VR-Kamera noch einmal genau angesehen und verraten, ob sich der Kauf immer noch lohnt.
  • LG 360 Cam: günstige VR-Kamera mit 2K im Test

    Die 360-Grad-Kamera von LG ist erheblich im Preis gefallen – sie unterbietet sogar Schnäppchen aus Asien. Deswegen haben wir die LG 360 Cam nun noch einmal ausführlich getestet.
  • 3.0

    Magicsee P3 360: No-Name-360-Grad-Kamera im Test

    Mit der P3 360 hat Magicsee eine günstige VR-Kamera mit hoher Auflösung im Programm. Wir verraten, ob sich der Kauf des No-Name-Produktes lohnt und wie sich die Kamera im Vergleich zur namenhaften Konkurenz schlägt.
Mehr laden