TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

USB-Platte Buffalo Drivestation Velocity 3 TByte im Test
Pro und Contra
  • solide Geschwindigkeit
  • deutlich hörbar im Betrieb
  • keine Backup-Software
  • 3.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Buffalo liefert mit der Drivestation Velocity eine externe Festplatte mit USB-3.0. Wir testen, wie schnell die Platte ist.

Buffalo hält sich nicht mit Schnickschnack auf. Im Paket finden sich neben der Festplatte ein Netzteil sowie ein USB-3.0-Kabel. Buffalo nutzt den USB-Typ-B-Stecker. Dieser ist deutlich dicker als etwa der flachere Typ Micro-B beim Verbatim Store 'n' Save (Testbericht) , sitzt dafür aber stabil. Bei der Software sieht es ähnlich sparsam aus: Die auf der Platte hinterlegten Daten sorgen für ein nettes Icon im Explorer, außerdem gibt es ein Verschlüsselungstool. Außerdem gibt es eine Backup-Lösung sowie ein Programm zum Erstellen einer RAM-Disk.

Für den Test schicken wir die 3-TByte-Variante der Drivestation Velocity durch den h2benchw-Benchmark der Kollegen von der c’t. Die anderen Produkte dieser Linie sind technisch identisch, lediglich die Größe der Festplatte ändert sich.

Mittel (MByte/s) Minimum (MByte/s) Maximum (MByte/s)
Dauertransfer Lesen 126,92 98,14 133,65
Dauertransfer Schreiben 132,24 96,15 143,37
Mittel (ms) Minimum (ms) Maximum (ms)
Zugriffszeit Lesen 16,29 2,87 79,71
Zugriffszeit Schreiben 7,55 1,95 23,34

Die Leistung der externen Festplatte liegt im soliden Mittelfeld. Sie ist deutlich schneller als die Verbatim-Festplatte, liegt aber hinter dem Modell von Intenso (Testbericht) . Im Test fiel uns allerdings auf, dass die Festplatte kontinuierlich hörbar ist, sobald sie per USB am PC angeschlossen ist. Da ist die Konkurrenz leiser!

Sequenzielle Leserate Medium (ungebremst): 129669 KByte/s 129,67 MByte/s
Sequenzielle Leserate Read-Ahead (Verzögerung: 0.54 ms): 176403 KByte/s 176,40 MByte/s
Wiederholtes sequenzielles Lesen ("Coretest"): 130372 KByte/s 130,37 MByte/s
Sequenzielle Schreibrate Medium (ungebremst): 135006 KByte/s 135,01 MByte/s
Sequenzielle Schreibrate Cache (Verzögerung: 0.52 ms): 191520 KByte/s 191,52 MByte/s
Wiederholtes sequenzielles Schreiben: 138846 KByte/s 138,85 MByte/s

Die Drivestation Velocity von Buffalo ist ein solides externes Laufwerk, das im Betrieb allerdings deutlich zu hören ist. Die Übertragungsraten sind für einen externen Datenspeicher ordentlich.

*Hinweis: Im ersten Test hatten wir unterschlagen, dass eine Backup-Lösung beiliegt. Das tut uns leid, der Beitrag wurde korrigiert.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.