Smarte Outdoor-Kamera Netatmo Presence im Hands-on

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Auf der CES 2016 haben wir uns bei dem französischen Hersteller Netatmo etwas herumgeschaut, denn parallel zu der Welcome – der Gesichtserkennungskamera für Zuhause –, haben sie nun auch eine smarte Outdoor-Kamera für den Außenbereich.

Der Nutzer der Netatmo-Kamera wird per Push-Benachrichtung auf seinem Android oder iOS-Gerät informiert, falls sich im definierten Raum mit 20 Meter Reichweite etwas ereignet.

Die Presence – so heißt das Produkt – kann mit wenig Aufwand an die Außenfassade befestigt werden. Das schwarz lackierte Gehäuse ist IP66 zertifiziert und damit für alle Witterungsverhältnissen ausgelegt. Die Besonderheit der Kamera liegt nun daran, dass sie Menschen, Tiere und Autos von einander differenzieren kann. So kann sie intelligent entscheiden, ob und wann das integrierte Flutlicht eingeschaltet werden soll.

Die Kamera hat eine Fotoauflösung von 4 Megapixeln. Videos werden aufgezeichnet im Format Full-HD. Die Optik gibt einen Weitwinkel von 100 Grad her. Das Material aus der Presence wird lokal auf dem 8 GByte großen Speicher hinterlegt oder drahtlos auf einem FTP-Server übertragen. Cloud ist selbstverständlich auch möglich.

Die Presence gibt es ab dem dritten Quartal – ein Preis ist derzeit nicht bekannt, aber unter 300€ möchte man später liegen, sagte man uns vor Ort.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.