TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Polk Swimmer Duo im Test: stoß- und wasserfester Lautsprecher
Pro und Contra
  • Stereo-Kopplung möglich
  • Stoß- und wasserfest
  • kaum Bass
  • sperriger Zugang zum Ladeanschluss
  • 3.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Der Swimmer Duo von Polk Audio ist ein Bluetooth-Lautsprecher für den Außeneinsatz. Er ist ideal für die spontane Party an Grill oder Fluss und lässt sich nahezu überall anbringen. Wie sich der Lautsprecher in der Praxis schlägt, zeigt der Test.

In unserer Themenwelt zu Outdoor-Lautsprechern haben wir sieben verschiedene Geräte getestet. Im Vergleich stellen wir die Produkte gegeneinander. Zudem sind folgende ausführliche Einzeltests erschienen:

Der Swimmer Duo kommt gut verpackt in einem Zylinder mit Klarsichtoptik daher; ähnlich wie Verpackungen für Tennisbälle. Im Lieferumfang sind Lautsprecher, Micro-USB-Kabel zum Laden dabei sowie Ringelschwanz- und Saugnapf-Aufsatz zum Befestigen an Laterne, Bank oder Zapfhahn.

Der Hersteller geht davon aus, dass man den Lautsprecher selbst über einen USB-Anschluss am Computer auflädt oder das Netzgerät des Smartphones heranzieht. Denn ein eigenes Netzteil ist nicht dabei.

Polk Audio bietet den Swimmer Duo in den drei Farben Orange, Schwarz und Blau an. Alle Ausführungen haben die gleiche, hochwertige Verarbeitung. Das Gehäuse ist ummantelt mit weichem Kunststoff und bietet festen Halt. Die Bauweise des Swimmer Duo ist geschlossen und nach IPX7 gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Laut dem Hersteller hält der Lautsprecher eine Wassertiefe von bis zu 1 m bis 30 Minuten aus. Im Test hat der Tauchgang im Kinderbecken dem Lautsprecher nichts ausgemacht.

Am Gehäuse des Swimmer Duo befinden sich vier Tasten für die Bedienung: Bluetooth-Koppelung, Lautstärke runter und hoch sowie An/Aus. Die Knöpfe haben einen angenehmen Druckpunkt. Auch integriert ist ein Mikrofon für die Freisprechfunktion, dessen Qualität zu Wünschen übrig lässt – man hätte es auch weglassen können. Eine LED rechts von den Tasten zeigt den Betriebszustand an.

Der Micro-USB-Anschluss befindet sich auf der Rückseite. Hier sitzt auch das 1/4-Zoll-Gewinde für die mitgelieferten Aufsätze. Um den Akku aufladen zu können, muss man zunächst die Aufsätze abnehmen. Außerdem sitzt die Gummiklappe ziemlich tief und lässt sich nur mit viel Mühe öffnen. Der Zugang zum Micro-USB-Anschluss ist ingesamt sperrig.

Der Swimmer Duo spielt Musik über Bluetooth ab. Im Gegensatz zum Anker Soundcore 2 (Testbericht) beherrscht der Polk-Lautsprecher die Funktion der Stereokoppelung. Gemeinsam mit einem zweiten Swimmer Duo spielt er Musik in Stereo ab.

Die Besonderheit des Swimmer Duo ist die Möglichkeit, den Lautsprecher nahezu überall anbringen zu können. Mit dem Ringelschwanz-Aufsatz lässt sich der Lautsprecher beispielsweise an der Stange am Zelt oder an der Armlehne des Strandkorbs befestigen. Durch die Wechselmöglichkeit mit dem Saugknapf lässt sich der Lautsprecher auch in der Dusche oder an der Badewanne kleben.

Der Klang des Swimmer Duo ist zufriedenstellend: Weder sehr schlecht, noch besonders gut. Zum Musik hören im Park, in der Dusche oder im Garten reicht es vollkommen aus. Bass ist beim Lautsprecher kaum vorhanden, die Höhen dagegen gehen in Ordnung.

Im Test hat der Lautsprecher bei mittlerer Lautstärke eine Wiedergabezeit von 7 Stunden und 39 Minuten erreicht.

Der Swimmer Duo ist ein cooler und mobiler Outdoor-Lautsprecher in bunten Farben. Er kann mit Schmutz, Stößen und Wasser umgehen. Für den Preis von etwa 30 Euro macht man mit dem Kauf wenig falsch.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.