TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Microsoft Band im Hands-on: Fitness-Smartwatch für Alle

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Heute Morgen haben wir unsere Freunde von Microsoft in Hamburg besucht. Neben vielen Windows-Geräten und Lumia-Smartphones hatte eine Produktmanagerin auch das brandneue Microsoft Band dabei. Der kleine Fitness-Tracker mit Smartwatch -ähnlichen Funktionen ist bereits in den USA für 199 US-Dollar verfügbar. Ob und wann das Band nach Deutschland kommt, konnte uns niemand so richtig sagen. Was wir aber Euch schon jetzt sagen beziehungsweise erzählen können, ist unser Ersteindruck.

Optisch sieht das Teil so aus wie ein gewöhnlicher Fitness-Tracker – siehe Jawbone Up oder Gear Fit von Samsung Electronics. Das Display des Microsoft Band hat eine Diagonale von 1,4 Zoll und ist berührungsempfindlich. Die Auflösung schien ganz okay zu sein, denn das Bild war qualitativ und hell genug für den Außeneinsatz. Das Microsoft Band ist kompatibel zu Euren Android-Smartphones, iPhones und natürlich Windows Phones. Für die Nutzung benötigt man die kostenlos erhältlich App Microsoft Health – synchronisiert wird über Bluetooth Smart.

Das Microsoft Band hat einen UV-Sensor, ein Herzfrequenzmessgerät sowie einen integrierten GPS. Laut den eigenen Angaben hält das Teil rund zwei Tage mit einer Akkuladung durch, danach geht's an die Steckdose. Wie ist Euer Eindruck vom ersten Microsoft-Wearable?

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.