TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Mario-Kart-Switch-db
Pro und Contra
  •  Reichlich liebevoll gestaltete Strecken in einzigartigen Designs
  • Räuber und Gendarme ist ein spaßiger Zuwachs für den Schlachtenmodus
  • Kombination aus Renn- und Partyspiel sorgt für lange Unterhaltung
  • Größere Auswahl an Schlachten-Leveln wäre wünschenswert
  • 5.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kindersicherung für Steckdosen: von günstig bis super

Ratgeber: Enterprise-WLAN für große Wohnungen, Häuser und Schulen

iPhone 13: So schnell werden die neuen Apple-Smartphones billiger

Kaufberatung: Elektrisch höhenverstellbare Tische ab 175 Euro

Mario Kart 8 Deluxe hat inzwischen vier Jahre auf dem Buckel. TechStage sagt, warum der Titel gerade als Partyspiel immer noch in jede Switch-Sammlung gehört.

Mario Kart weckt alte Erinnerungen an Klassenfahrten, an denen sich meine Mitschüler und ich gegenseitig auf dem Nintendo DS spannende Rennen boten. Das Franchise begleitet Nintendo fast von Anfang an und hat bereits viele Konsolen kommen und gehen sehen. Mit Mario Kart 8 Deluxe erschien 2017 auf der Nintendo Switch der neuste Ableger der Spielereihe. Vier Jahre später schauen wir uns das Ganze noch einmal an. Hat sich der Spielspaß gehalten, oder ist dieser bereits auf der Rennstrecke verflogen?

Grob gefasst unterteilt sich Mario Kart 8 Deluxe in zwei spielerische Aspekte: Dem Fahren von Rennen, die den eher klassischen Rennspiel-Aspekt des Spiels ausmachen, und die Schlachten - die mit Ballonschlachten und anderen Spielereien die Partyspiel-Komponente verkörpern. Der zweigeteilte Ansatz verspricht jede Menge Abwechslung und kann je nach Wunsch im Einzelspieler, Mehrspieler, Online oder auch lokalen Modus gespielt werden.

Doch bevor es samt Mario, Bowser und Co. auf die Piste geht, müssen die Spieler einige Entscheidungen treffen. Nachdem der gewünschte Modus ausgewählt wurde, gilt es die gewünschte Schwierigkeit des Rennens zu bestimmen. Bei 50 ccm lassen sich Fahrzeuge gut lenken und fahren mit einem angenehmen Tempo. 200 ccm hingegen stellt die Meisterklasse dar und präsentiert rasantes Gameplay, sowie eine einzigartige Brems- und Drift-Technik.

Im Anschluss haben Spieler die Qual der Wahl, denn es warten über 40 verschiedene Charaktere, sowie 48 unterschiedliche Strecken darauf angespielt zu werden. Mit dabei sind altbekannte Figuren, wie Mario und Kooper, doch auch Franchise-übergreifende Charaktere wie Link, die Inklinge und Animal Crossing-Bewohner stehen zur Auswahl. Die Strecken setzen sich aus vergangenen Mario Kart-Ablegern der N64, dem DS und 3DS sowie der Wii zusammen. Einige neue Strecken gibt es natürlich auch, so können Spieler sich auf der Hyrule-Piste oder im Animal Crossing-Dorf austoben.

Selbst das motorische Gefährt lässt sich individuell aus drei Teilen zusammensetzen: Der Karosserie, den Reifen und die Flughilfen, die für die großen Sprünge benötigt werden. Jedes Element hat seine eigenen Schwächen und Stärken, die in den Kategorien Tempo, Beschleunigung, Gewicht, Handling sowie Haftung bewertet werden.

Bereits nach dem ersten Grand Prix Cup wird klar, dass Mario Kart 8 Deluxe so einiges auf Lager hat. Mit zu sammelnden Münzen lassen sich nach und nach neue Autoteile freischalten, jede Strecke enthält seine ganz eigenen Abkürzungen und Easter Eggs die nur darauf warten, erkundet zu werden.

Besonders der klassische Rennspiel-Ansatz, bestehend aus dem Grands Prix, den Versus-Rennen und dem Zeitfahren-Modus, profitiert von den ausgedehnten Anpassungsmöglichkeiten.

Die zwölf Grands Prix mit ihren jeweils vier Rennstrecken bringen dabei die große Auswahl an Rennstrecken in unterteilten Cups unter. In jeder Strecke steckt viel Liebe, so amüsiert die Instrumentalpiste beispielsweise mit ihrer Strecke bestehend aus Instrumenten, die auf die Berührungen mit den Fahrzeugen reagieren. Auch die Franchise-basierten Strecken, wie die Hyrule-Piste oder das Animal Crossing-Dorf sind wunderbar anzusehen und präsentieren auch nach unzähligen Fahrten kleine Easter Eggs, die erst im Laufe der Zeit sichtbar werden.

Ein Versus-Rennen läuft exakt wie ein Grand Prix ab, nur das die Spieler hierbei ihre eigenen Regeln bei der Anzahl der Rennen, der Auswahl der Strecken oder auch die zur Verfügung stehenden Items aufstellen dürfen. Wer sein Können auf den Strecken beweisen, oder seine Bestzeit schlagen will, kann zusätzlich in den Zeit-Rennen gegen seine eigene Bestzeit oder die anderer Spieler antreten. Ein Geist-Spieler zeigt hierbei auf der Rennstrecke den aufgezeichneten Fahrtweg an, den es zu schlagen gilt.

Besonders die Grands Prix mit ihren Cups machen es leicht sich stundenlang auf den Rennstrecken zu verlieren. Nicht nur die unzähligen Items und das Ausprobieren des Fahrzeugs motiviert hierbei. Auch die Strecken mit ihren verspielten Designs machen immer wieder Lust, eine kleine Spritztour zu starten. Zusätzlich dient das Zeitfahren für Spieler, die sich für die Optimierung ihrer Leistung interessieren und sich gerne mit anderen Spielern messen als perfekte Trainingsplattform.

Doch manchmal muss man das Leben eines professionellen Mario Kart-Rennfahrers hinter sich lassen, und einfach ein wenig abschalten. Hierbei kommt der Schlachten-Modus gelegen, denn dieser präsentiert eine gute Mischung verschiedenster Partyspiele. Es werden Bomben geworfen, Ballons zerplatzt und jede Menge Items verbraucht.

Mario Kart-Fans sollten bereits mit den Modi Münzenjäger, Ballonschlacht, Insignien-Diebstahl und Bob-omb-Wurf vertraut sein. Bei Münzenjäger gilt es, die meisten Münzen einzusammeln, in der Ballonschlacht müssen so viele gegnerische Ballons zerplatzt werden wie nur möglich, während es im Insignien-Diebstahl darum geht, die Sonnen-Insignie am längsten im Besitz zu halten. Der Bob-omb-Wurf gestaltet sich ähnlich wie die Ballonschlacht, mit dem Unterschied, dass Spielern lediglich Bomben als Items zur Verfügung stehen.

Der neue Modus Räuber und Gendarme präsentiert sich ebenso wie das klassische Kinderspiel: Das eine Team spielt die Räuber, das andere die Polizei. Das Team der Räuber darf sich nicht einfangen lassen und muss die bereits gefangenen Mitspieler aus den auf der Strecke verteilten Gefängnissen befreien. Die Schlacht ist vorbei, sobald alle Räuber in den Gefängnissen sitzen, oder die Polizei es nach Ablauf der Zeit nicht geschafft hat, alle Räuber einzufangen.

Auch Schlachten können im Alleingang mit NPCs, im lokalen Mehrspieler oder online gespielt werden. Meine persönliche Empfehlung hierbei ist jedoch das Antreten gegen andere Spieler, sei es in Form von Freunden, oder Spieler aus der ganzen Welt. Einen gegnerischen Spieler in Räuber und Gendarme mit der Piranha-Pflanze einzufangen, oder die Sonnen-Insignie vor der Nase wegzuschnappen, macht bereits den halben Spielspaß der Schlachten aus.

Seit der Erstveröffentlichung des Spiels sind bereits vier Jahre vergangen, doch die Spielerschaft bleibt stark. Noch immer finden sich reichlich Spieler in den Lobbys wieder und treten im Fahrzeug der Wahl gegeneinander an. Eine Fangemeinde, die auch mehrere Jahre nach Veröffentlichung so stark aktiv ist, ist keineswegs selbstverständlich und steht demnach bereits für den Unterhaltungsfaktor und hohen Wiederspielwert, den Nintendo mit Mario Kart 8 Deluxe an den Tag legt.

Im Rahmen der Schlachten werden die eher Skill-basierten spielerischen Ansätze, wie der Zusammenbau des Autos oder der Schwierigkeitsgrad hinten angestellt. Stattdessen zählt hier der pure (chaotische) Spaß, den Gegnern eins auszuwischen oder sie auszutricksen. Der Räuber und Gendarme-Modus ist eine tolle neue Ergänzung und hat bei mir bereits die Ballonschlachten als Favoriten abgelöst. Etwas enttäuschend ist hingegen die Auswahl der Strecken, auf denen die Schlachten ausgetragen werden können. Hierbei stehen lediglich acht Strecken zur Verfügung, die spezifisch für den Schlacht-Modus verfügbar sind. Angesichts der anderweitig hohen Auswahl, die es in Modi wie den Grand Prix gibt, hätte Nintendo hier ruhig etwas mehr Abwechslung präsentieren können.

Mario Kart 8 Deluxe kostet stabil um die 45 Euro, Aktionen sind selten. Das Spiel gibt es alternativ auch im Bundle mit einer Switch. Wer noch tiefer eintauchen will, der kann den Joycon in ein separat erhältliches Lenkrad setzen.

Das Mario Kart-Franchise macht mit Mario Kart 8 Deluxe nicht unbedingt einen innovativen Schritt nach vorne, dafür arbeitet Nintendo mit den Stärken des Spiels und hebt diese noch einmal besonders hervor. Der Ausbau an Rennstrecken, Items, Charakteren und auch Modi, die im Rennspiel zur Verfügung stehen, sind das Hauptaugenmerk des neuen Ablegers. Nintendo hat eine gute Mischung aus wichtigen Genre-elementen, wie dem Feintuning des Autos, und dem von Nintendo bereits bekannten verspielten, leicht abgedrehten Spielstils gefunden und weicht auch hier nicht von dieser Formel ab.

Mit seinem simplen Design, dem schnellen Einstieg ins Spiel und der Auswahl an unterhaltsamen Möglichkeiten, etabliert sich Mario Kart 8 Deluxe auf der Nintendo Switch als Must-Have für so ziemlich jeden Spieler. Wer nach einem Spiel für unterhaltsame Abende mit Freunden sucht, ein Interesse für Rennspiele hegt oder auch einfach nur ein Nintendo-Fan ist: Mario Kart 8 Deluxe wird den Ansprüchen eines Rennspiels gerecht und sorgt mit seinem verspielten Stil für einen einzigartigen Charme.

Lust auf mehr Switch-Spiele? In der Themenwelt Nintendo Switch haben wir Beiträge zu New Pokemon Snap (Testbericht), Monster Hunter Rise (Testbericht), Need for Speed (Testbericht) oder Ring Fit Adventure (Testbericht). Außerdem zeigen wir dort praktisches Zubehör für die Switch.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.