Intenso Memory Center 8TB im Test: Backups für PC und NAS

Intenso Memory Center 8TB im Test: Backups für PC und NAS
Pro und Contra
  • Solide Leistung
  • Leise
  • Keine Backup-Software
  • 4.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Mobile Monitore: Zweit- und Dritt-Display für unterwegs ab 100 Euro

Mobile Monitore: Zweit- und Dritt-Display für unterwegs ab 100 Euro

Sat-TV: Alles, was Sie über Satellitenschüsseln, LNBs, Receiver, Sat-IP & Co. wissen müssen

Digitalfernsehen per Satellit: Was man über Satellitenschüsseln, LNBs & Receiver wissen muss

Kaufberatung: Notfallhandys bis 20 Euro

Nokia, Doro & Co.: Handys zum Telefonieren & für den Notfall ab 12 Euro

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2022: Unlimitiertes Datenvolumen für 15 Euro

Intenso liefert mit dem Memory Center 8T eine simple externe Festplatte zum Sichern von Dateien für PC und NAS. Wir testen die Leistung der Backup-Platte.

Bei Intenso gibt es keinen Schnickschnack: Im Paket stecken die externe Festplatte, das Netzteil und ein USB-3.0-Kabel mit einem Stecker vom Typ B. Eine Backup-Software gibt es nicht. Mac-Nutzer können für eine kostenlose Lösung zu Apples Time Machine greifen, auf Windows 10 gibt es das Pendant „Dateiversionsverlauf“ in den Sicherungseinstellungen. Wer eine kommerzielle Lösung sucht, die der c’t haben im Artikel „Sicherheitsnetze“ mehrere Lösungen getestet.

Um die Leistung der externen Festplatte zu messen, nutzen wir den Benchmark h2benchw . Dieser lässt die externe Festplatte durch eine ganze Reihe an Test laufen und fühlt ihr auf den Zahn.

Mittel (MByte/s) Min (MByte/s) Max (MByte/s)
Dauertransfer Lesen 146,36 85,57 199,65
Dauertransfer Schreiben 145,99 85,36 199,71
Mittel (ms) Min (ms) Max (ms)
Zugriffszeit Lesen 17,73 3,91 81,12
Zugriffszeit Schreiben 0,68 0,27 24,06

Die Werte sind für eine Backup-Platte, die nur per USB angeschlossen ist, solide. Applikationen sollte man aber darauf nicht installieren.

Die Detailergebnisse zum Intenso Memory Center 8TB:

Sequenzielle Leserate Medium (ungebremst) 186,17 Mbyte/s
Sequenzielle Leserate Read-Ahead (Verzögerung: 0.38 ms) 262,05 Mbyte/s
Wiederholtes sequenzielles Lesen ("Coretest") 155,05 Mbyte/s
Sequenzielle Schreibrate Medium (ungebremst) 160,57 Mbyte/s
Sequenzielle Schreibrate Cache (Verzögerung: 0.44 ms) 186,91 Mbyte/s
Wiederholtes sequenzielles Schreiben 113,31 Mbyte/s

Das Memory Center 8TB von Intenso ist eine solide Backup-Lösung. Die Messergebnisse sind in Ordnung für die gesetzte Aufgabe. Die Festplatte ist im Betrieb angenehm leise, stört also auch nicht auf dem Schreibtisch. Die Klavierlackoptik sieht gut aus, zeigt aber jeden Fingerabdruck. Gut gefällt uns der Einsatz des USB-3.0-B-Anschluss, wir finden ihn deutlich stabiler als den die kleinere Variante. Auch der echte Netzschalter ist gut, das spart Strom, wenn die Platte nicht genutzt wird.

Wer eine externe Festplatte ohne viel Tamtam sucht, der ist mit der Intenso Memory Center gut beraten. Kleiner Tipp am Rande: die verbaute Festplatte ist eine Seagate Archive HDD, diese kostet alleine derzeit mehr als das komplette Memory Center.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.