Handyhalterung fürs Fahrrad von Inion im Test: Günstig und einfach

Handyhalterung von Inion
Pro und Contra
  • Günstig
  • Einfache Montage
  • Passend für nahezu alle Smartphones und Lenkstangen 
  • Nur aus Kunststoff
  • Etwas wackelige Halterung
  • Kein Schutz vor Regen oder Zusatzfach für Powerbank
  • 3.5

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Billig-Kopfhörer im Vergleich: Unter 15 Euro Glücksspiel, Marken kaum teurer

Billig-Kopfhörer im Vergleich: Unter 15 Euro Glücksspiel, Marken kaum teurer

Gadgets gegen den Blackout: Strom erzeugen, Kochen und Filtern

Keine Angst vor dem Blackout: Powerstation, Gaskocher, Notlicht & Co. bei Stromausfall

Luftdruckmesser & Sensoren: 6 Reifendruckprüfer für Motorrad, E-Bike & Co. ab 10 Euro

Luftdruckmesser & Sensoren: 6 Reifendruckprüfer für Motorrad, E-Bike & Co. ab 10 Euro

Training bei Platzmangel: Smarte Fitnessgeräte, faltbare Laufbänder & Ergometer

Training bei Platzmangel: Smarte Fitnessgeräte, faltbare Laufbänder & Ergometer

Sicherer Halt fürs Smartphone: Die Handyhalterung für den Lenker von Inion ist mit knapp 9 Euro günstig und einfach zu befestigen. Wie das funktioniert, zeigt der Test.

Das Smartphone am Fahrradlenker eignet sich hervorragend als Navigationshilfe für eine Radtour. Bei der Handyhalterung von Inion handelt es sich um eine günstige und einfache Lösung für Smartphones in unterschiedlicher Größe. Die Montage ist schnell und einfach. Schutz fürs Handy vor Regen oder Schnee bietet das Modell von Inion allerdings nicht.

Weitere Alternativen zur Befestigung des Smartphones am Fahrrad zeigen wir im Ratgeber: Handyhalterung fürs Fahrrad: klassisch ab 8 Euro, wasserfest oder mit Powerbank.

Die Halterung von Inion ist komplett aus Kunststoff, die Verarbeitung entsprechend einfach. Bei dem Preis sollte das aber niemanden überraschen. Allerdings wirkt sie dadurch wenig hochwertig und kaum robust. Funktionsweise: Ausfahrbare Greifarme halten das Smartphone an den Ecken fest. Mittels einer Schraube auf der Unterseite spreizt man die Arme aus oder fährt diese wieder ein. Ist die gewünschte Breite erreicht, fixiert man die Einstellung per Schraube.

Über ein Kugelgelenk ist die Ausrichtung der Halterung samt Handy um 360 Grad drehbar. Somit richtet man das Smartphone für jeden gewünschten Blickwinkel aus und fixiert die Position des Gelenks mit einer weiteren Schraube.

Ist das Kugelgelenk aber nicht ausreichend festgeschraubt, verstellt sich auf holpriger Piste die Position des Smartphones permanent. Das kann nerven. Insgesamt ist die Handhabung einfach, allerdings wirkt die Halterung nicht immer sattelfest. Für eine Downhill-Fahrt ist die Halterung von Inion weniger geeignet. Am besten funktioniert es auf der Straße

Gute Nachricht: Werkzeug wird für die Montage nicht benötigt. Zur Befestigung am Fahrrad, E-Bike oder E-Scooter dient eine Rundschelle. Mehrere Gummiringe liegen bei, damit die Halterung auch bei dünnen Lenkstangen gut halten kann. Im ersten Schritt löst man eine Schraube, um die Schelle zu öffnen.

Anschließend legt man diese um die Lenkstange mit der passenden Gummipolsterung und dreht die Schraube wieder zu. Jetzt löst man die Schraube für die Armgriffe unter der Halterung und dreht diese auseinander, bis sie zum Smartphone passen. Danach legt man das Handy ein und dreht die Schraube wieder fest.

Laut Hersteller Inion passt die Halterung für Smartphones mit Displays von 3,5 bis 8 Zoll. Im Test hatten wir das Realme GT Neo 3 (Testbericht) genutzt mit 6,7 Zoll. Es passte problemlos in die Halterung. Neben dem E-Bike Eskute Polluno (Testbericht) haben wir da auch mit dem E-Scooter IO Hawk Legend (Testbericht) erfolgreich ausprobiert.

Weitere Funktionen bietet die Halterung von Inion abgesehen vom Kugelgelenk nicht. Einen Schutz vor Regen fehlt. Eine Befestigungsmöglichkeit für eine Powerbank (Ratgeber) gibt es nicht. Hier kommt man nicht um eine Rahmen- oder Lenkertasche (Testbericht) herum.

Die Handyhalterung von Inion für das Fahrrad kostet bei Amazon aktuell 9,49 Euro. Es gibt sie ganz in Schwarz sowie mit roter oder türkisfarbener Auflagefläche fürs Handy und schwarzen Armen.

Die Handyhalterung von Inion fürs Fahrrad ist eine sehr preiswerte und praktische Lösung für alle, die das Smartphone auf dem Fahrrad als Navi nutzen möchten. Die Montage ist einfach, die Befestigung zudem wenig umständlich, auch wenn es etwas Zeit benötigt, die Greifarme an die Größe des Handys auszurichten.

Die Halterung eignet sich allerdings nur für trockenes Wetter, außer man nutzt ein wasserdichtes Smartphone (Bestenliste). Denn einen Regenschutz gibt es nicht, auch fehlt eine Befestigungsmöglichkeit für eine Powerbank. Für längere Fahrradtouren sollte man diese deshalb separat mitführen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.