Fotorucksack Lowepro Photo Sport BP 200 AW II im Test
Pro und Contra
  • leicht
  • herausragender Tragekomfort
  • schneller Zugriff auf Kamera
  • nicht für große Kameras und Objektive geeignet
  • Fotofach nicht herausnehmbar
  • 5.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Temperatur, CO2, VOC & Co. – smarte Raumluftsensoren ab 10€

Temperatur, CO2, VOC & Co. – smarte Raumluftsensoren ab 10€

Der Kamerarucksack Lowepro Photo Sport BP 200 AW II richtet sich an Wanderer oder Berggänger. Im Test zeigen wir, was uns am leichten und kleinen Rucksack gefällt.

Lowepro ist ein etablierter Hersteller von Fotorucksäcken. Diese Erfahrung merkt man bei dem durchdachten Design des Photo Sport BP 200 AW II. Der Fotorucksack bietet trotz seinen geringen Maßen genügend Möglichkeiten, allerlei Ausrüstung für eine Tagestour zu verstauen: Brotzeit und Wechselklamotten passen in ein oberes Fach, währen die untere Hälfte der Fotoausrüstung vorbehalten ist.

An die Kameraausrüstung gelangt man nur über eine seitliche Öffnung, die mit einem Reißverschluss verschlossen ist. Das hat den Vorteil, dass man den Rucksack nicht komplett absetzen muss, um die Kamera herauszunehme oder zu verstauen. So kommt man deutlich schneller an die Geräte als etwa beim Hama Trekkingtour 16 (Testbericht) . Da der Rucksack relativ schmal ist, passen nur kleinere Spiegelreflex-Kameras mit Standard-Zoom oder Systemkameras in das Fach.

Ein verstellbares Trennfach bietet die Möglichkeit, den Platz entsprechend der Kamera anzupassen. Außer der Kamera passt noch ein weiteres Objektiv oder ein Aufsteck-Blitz in das Fotofach. In der Lasche befinden sich zudem zwei kleine Fächer für Speicherkarten.

Weitere Taschen bietet der durchdachte Rucksack zu genüge: Auf der Oberseite oder in einem Extra-Fach im Rucksack lassen sich Geldbeutel und Schlüssel verstauen. Zudem befindet sich an einer Seite eine Außentasche, in der sich entweder eine Trinkflasche, Wanderstöcke oder ein Stativ transportieren lassen. Auch größere Trinkflaschen finden hier Platz.

An seiner Außenseite bietet der Lowepro Photo Sport BP 200 AW II zudem ein riesiges Außenfach, das beispielsweise bequem Skihandschuhe aufnehmen kann. Auf der Unterseite ist ein Regencape verstaut, der sich über den Rucksack ziehen lässt. An der Rückseite lässt sich ein Trinksystem aus Trinkblase und Trinkschlauch unterbringen. Das Fach ist zudem groß genug um beispielsweise ein iPad zu verstauen.

Mit vielen Gurten lässt sich zu einem das Gepäck festzurren und der Tragegurt anpassen. Zudem bietet der Rucksack einen ausreichend gepolsterten Tragegurt mit verstellbarem Brustgurt und einen Hüftgurt, der übrigens eine zusätzliche Tasche beispielsweise für Schlüssel oder einem kleinen Smartphone bietet. So ausgestattet bietet der knapp 1,2 Kilogramm schwere Rucksack einen sehr hohen Tragekomfort.

Für eine Tagestour reicht der sehr durchdachte und gut verarbeitete Lowepro Photo Sport BP 200 AW II leicht aus. Herausragend ist sein guter Tragekomfort und die Möglichkeit, ein Trinksystem zu integrieren. Allerdings passt keine große Spiegelreflex mit langen Objektiven in das Fotofach. Somit eignet sich der Rucksack vor allem für sportliche Berggänger, die mit einer Systemkamera beziehungsweise einer kleineren Spiegelreflexkamera fotografieren.

Mehr rund um das Thema Fotografie, die passende Ausrüstung sowie Tipps und Tricks für Fotografen findet ihr in der c't Fotografie. Die Ausgabe 5-2018 gibt Tipps für den Besuch der Photokina 2018 in Köln, erklärt, wie man dank Retusche Schritt für Schritt zum perfekten Bild gelangt, testet die Einsteigerkamera Fujifilm X-T100 und erklärt im Objektivratgeber, wann Festbrennweite und wann Zoom fürs perfekte Bild gefragt sind.





Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.