TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Cherry Stream Desktop Recharge
  • 5.0

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Eine gute Tastatur macht die Arbeit einfacher. Wir testen das aktuelle Set aus Maus und Tastatur von Cherry, die kabellose Stream Desktop Recharge, auf ihre Büro-Tauglichkeit.

Egal, wie ein Büro aussieht, jeden Arbeitsplatz dominieren Bildschirm, Tastatur und Maus. Und gerade wer viel Zeit mit Tippen oder der Eingabe von Daten verbringt, wer mit zehn statt zwei Fingern schreibt und blind ganze Protokolle heruntertippen kann, verdient eine vernünftige Tastatur.

Cherry will mit der Stream Desktop Recharge, einem kombinierten Set aus Maus und Tastatur, die Vielschreiber ansprechen. TechStage hat sich das Set vorgenommen und ausprobiert (unter anderem entstand dieser Text komplett mit der Tastatur). Der Beitrag erscheint im Rahmen unserer Themenwelt Tastaturen. Dort haben wir neben Einzeltests auch Ratgeber wie die Kaufberatung So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming veröffentlicht.

Im Paket liegt die Tastatur, die Maus, ein Funkadapter, die passenden Akkus sowie ein optisch dazugehöriges USB-A auf USB-C-Kabel. Der kleine USB-A-Dongle für den Funk steckt magnetisch in der Maus. Die Tastatur und Maus besitzen jeweils einen USB-C-Anschluss, lassen sich also sowohl per Kabel als auch über Funkt betreiben. Ist das Kabel angeschlossen, laden die Batterien im Gerät automatisch.

Die Cherry Stream Tastatur kommt in einem vollwertigen QWERTZ-Layout. Neben den Buchstaben kommt der Block mit Pfeiltasten, ganz rechts ist der Nummernblock. Neben den üblichen Tasten sitzt oberhalb der F-Reihe die Multimedia-Tasten für die Steuerung der Lautstärke und zur Steuerung der Wiedergabe.

Über dem Nummernblock gibt es vier weitere Tasten, die das System sperren, den Standard-Browser oder das Mail-Programm starten oder den Windows-Taschenrechner aufrufen. All das funktioniert, ohne dass man eine weitere Software installieren muss.

Legt man die Finger zum ersten Mal auf die Tastatur, hat man direkt ein gutes Gefühl. Das wird noch besser, wenn man die beiden Ständer auf der Rückseite ausklappt. Das niedrige Profil der Tasten passt perfekt zur Schräge, sodass man das Handgelenk bequem ablegen und dennoch alle Buchstaben gut erreichen kann. Die Tastatur ist zwar nicht dediziert ergonomisch, sie fühlt sich dennoch auch bei langem Arbeiten angenehm an. Man merkt dir lange Erfahrung von Cherry im Tastatur-Bereich. Für die Stream Recharge nutzt die SX-Scherentechnik für die Schalter unterhalb der Tasten. Diese sind präzise und vor allem leise. Im Alltag sind sie wenig lauter als die Tastatur eines Notebooks. Im Büro mit mehreren Kollegen fällt sie nicht auf, anders als die extrem laute Aukey KM-G6 (Testbericht).

Die Maus setzt den guten Eindruck fort. Sie liegt gut in der Hand, selbst mit großen Händen kommt man einfach an alle Tasten. Neben den beiden ausladenden Tasten auf der Oberseite gelangt man mit dem Daumen an die beiden seitlichen Knöpfe. Mit einem Klick auf den Schalter unterhalb des Scroll-Rades kann man die Auflösung des optischen Sensors zwischen 1000 dpi, 1600 dpi und 2400 dpi umschalten.

Das kabellose Set der Cherry Stream Recharge kostet zum Testzeitpunkt um die 68 Euro, wahlweise mit schwarzem oder weißem Design. Wer weniger ausgeben möchte, die Kabelversion der Tastatur bekommt man für unter 20 Euro.

Tastatur und Maus der Cherry Stream Desktop Recharge sind enorm gute Allround-Eingabegeräte für die tägliche Arbeit am Bildschirm. Gerade, wer viel schreibt, idealerweise im 10-Finger-System, der wird sich mit der Tastatur schnell anfreunden. Das Tippgefühl ist sehr angenehm, selbst wenn man eigentlich lieber auf mechanischen Tastaturen schreibt, fühlt man sich auf der Cherry-Tastatur wohl. Knapp 70 Euro finden wir als Preis angemessen, wer sparen möchte, der sollte sich die kabelgebundenen Varianten der Tastatur ansehen.

Alternativen zeigen wir auch in unserer Themenwelt Tastaturen. Neben Einzeltests zu mechanischen Keyboards wie dem Mountain Everest (Testbericht) haben wir dort Ratgeber wie Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen unter 50 Euro oder die Kaufberatung So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming veröffentlicht.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.