TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

App-Review: Mit Audials kannst Du immer wieder auf „Repeat“ drücken

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Audials ist eine Web-Radio Applikation mit einigen interessanten Features.

Radios sind in jedem Smartphone integriert, kein Wunder, viele Menschen hören mit ihren mobilen Devices Musik. Ob nun im Bus, in der Bahn oder auf dem Weg zur Arbeit – eine wichtige Aufgabe unserer Smartphones ist es, als musikalischer Entertainer zu fungieren. Audials möchte diese Funktion unterstützen und den Nutzer mit tollen Features begeistern. Ich habe die Applikation für Euch getestet und erkläre Euch in meinem Review, ob die App das schafft.

Öffnet man die Applikation zum ersten Mal, erscheint der rudimentär gestaltete Homescreen. Auf diesem finden wir die Menüpunkte: „Radio“, „Radio Top 40“, „Massenaufnahme“, „Anywhere“, „Aufnahmen“ und „Anmelden“. Unter Radio können wir... Radio hören, Sender suchen, bekommen eine kleine von der App ausgesuchten Auswahl angezeigt. Unter den „Favoriten“ finden wir unsere zuvor mit Sternchen markierten Sender, unter „Lokalradios“ natürlich Sender aus unserer Nähe. „Genres“ sortiert Angebote nach Musikkategorien (und diese sind zahlreich vorhanden). Man kann auch in „Ländern“ stöbern und wer sich überhaupt nicht entscheiden kann, der lässt sich durch den Menüpunkt „Zappen“ leiten. Diejenigen, die genau wissen, was sie wollen, können auch gezielt nach einem bestimmten Sender suchen.

Klickt man einen Sender an, wird auch sofort geladen. Dafür braucht das Programm, finde ich, etwas lange. Dafür wird mir auch ein Coverbild sowie Name des Interpreten und des Songs angezeigt. Drücke ich auf ein Sternchen, kann ich den Sender unter meinen Favoriten speichern. Auf „Aufnahme“ kann ich den Song aufnehmen und darunter kann ich jene Songs sehen, die ich schon aufgenommen habe. Neben dem Coverbild kann ich rechts „zappen“ und links „ähnliche“ Radiosender finden.

Auf „Play“ beziehungsweise „Pause“ kann ich das Radio pausieren oder weiterlaufen lassen. Genauso verhält es sich bei meinen eigenen Aufnahmen. Einen Song aufzunehmen hat bei mir übrigens nur sehr unzureichend geklappt. Zuerst klappte es überhaupt nicht, da ging ich schon davon aus, etwas falsch gemacht zu haben, ohne den Fehler zu finden. Nach einigem Schließen und erneutem Öffnen hat es letztendlich doch geklappt und auch die von mir zuvor aufgenommenen Songs wurden endlich angezeigt. Diesbezüglich scheint die Applikation noch nicht ganz rund zu laufen.

Kehrt man zum Homescreen zurück, kann man unter Massenaufnahme Lieder oder Daten in einem vorher bestimmten Genre aufnehmen. Mit der rechts angelegten Ziffer können wir bestimmen, wieviele aufgenommen werden sollen. Unter „Anywhere“ versteckt sich eine interessante Funktion, um die Musik vom heimischen PC auf mein Smartphone zu generieren. Dafür muss man allerdings registriert und angemeldet sein, was man unter „Anmelden“ tun kann.

Die Applikation überzeugt mit einem umfangreichen Webradio, bei dem wirklich alle Geschmäcker auf ihre Kosten kommen. Leider finde ich sie hier und da etwas performarm, was ich sonst gar nicht schlimm finde, da ich aber beim Musikhören ungeduldig und leicht reizbar (jeder hat ja so seine Macken...) bin, geht das für mich gar nicht. Richtig genervt war ich von der Aufnahmefunktion, wegen der ich die Applikation überhaupt erst interessant gefunden hatte. Die klappte zu Beginn nämlich überhaupt nicht. Wenn gerade der Song läuft, der Soundtrack des eigenen Lebens, dann kann das schon unangenehm sein. Da die Funktion später allerdings gegeben war, möchte ich das nicht wirklich bemängeln. Zudem ist die App noch sehr jung mit viel Potenzial nach oben - ich bin sicher, dass die Applikation noch viel vor sich hat. Das Design fand ich ansprechend. Zeitgemäß ohne viel Schnickelidi, klassisch und – das wichtigste – keine Werbung.

Die Applikation macht Spaß, wenn man den vollen Funktionsumfang nutzt. Für eingefleischte Musikfans ist gerade die Aufnahmefunktion oder aber die Transferierung vom heimischen PC sicher interessant. Da die Auswahl an Radiosendern wirklich riesig ist, kommt auch jeder auf seine vollen Kosten. Das Highlight ist natürlich die Möglichkeit, einen Song aufzunehmen und als MP3 zu speichern und so immer wieder anzuhören. Das erinnert mich an meine Kindheit, als ich eine Kassette in den Rekorder schob und meinen zittrigen Zeigefinger so lange auf der Aufnahmetaste liegen ließ, bis im Radio endlich das Lied lief, das ich bannen wollte. Nur dass das heute natürlich sehr viel komfortabler geht.

Audials ist als kostenloser Download im Google Play Store verfügbar: Herunterladen

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.