TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Angry Birds Stella Pop: Bubble-Game für iOS & Android

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Rovio ist seit dem Erfolg von Angry Birds unter Zugzwang. Mit Stella Pop schlagen die Finnen in das Bubblepop-Genre vor. Die neueste Version des Kampfes zwischen Schwein und Huhn hat mit dem Ur-Game nichts mehr zu tun und findet auf einem Brett statt, auf dem diverse Blasen schweben. Schweine sitzen auf diesen Blasen. Eure Aufgabe besteht darin, diese durch Beschuß verschwinden zu lassen, damit die Schweine in den Abgrund fallen.

Die Farben der Kugeln sind von eminenentester Bedeutung. Die mit einer Schleuder von unten nach oben zu schießenden Bällchen müssen Gruppen von drei oder mehr Kugeln bilden, um diese zum Verschwinden zu bringen.

Wenn Ihr beispielsweise ein Feld von neun roten Kugeln mit einer zehnten versorgt, treten alle zehn den Weg über den Jordan an. Dabei dürft ihr auf die am Rand des Spielfelds befindliche Banden zurückgreifen, um so Trickshots zu landen.

Wenn ihr mit mehreren hintereinander abgefeuerten Kugeln jeweils eine Explosion verursachst, so lädt sich das Streekmeter auf. Wenn es voll ist, spendiert das Game eine Kugel mit besonderen Wirkungen.

Stupides Herumballern ist insofern nicht sinnvoll, da für die Erledigung aller im Level befindlichen Schweine nur eine vergleichsweise knappe Anzahl von Kugeln zur Verfügung steht. Wenn Ihr diese verbraucht, so müsst per In-App-Purchase nachladen oder von vorne beginnen. In späteren Levels wird der Schwierigkeitsgrad immens.

Bubble-Pop-Spiele bieten im Allgemeinen nur wenig Möglichkeit für attraktive Grafik. Dieses Spiel ist keine Ausnahme. Die Hintergrundmusik ist geradezu debil, das permanente Blöken von Stella, Stella, Stella tierisch nervtötend. Immerhin gibt es nichts Negatives über die Steuerung zu berichten, die soweit ohne Probleme funktioniert.

Ich möchte nicht in der Haut eines Managers bei Rovio stecken. Der Druck, der auf diesen Personen lastet ist immens. Angry Birds Stella Pop ist ein braves Spiel, das keinesfalls an der Innovativität des ersten Angry Birds anknüpfen kann. Ob Me-Too-Produkte die Lösung für die Probleme der Rovio-Gruppe darstellen ist eine Frage, die zumindest Stella Pop nicht mit einem eindeutigen Ja beantwortet.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.