TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Tunai Firefly Test: Bluetooth-Receiver im USB-Stick-Format

von  //  Twitter Google+

Der Bluetooth-Receiver Firefly ist so klein wie ein USB-Stick, soll aber dank spezieller Klang-Technologie richtig „groß“ klingen. Wir haben uns das kompakte Gadget mal genauer angeschaut.

Der Hersteller Tunai Creativ preist den Firefly als weltweit kleinsten Bluetooth-Receiver an. Das können wir zwar nicht zweifelsfrei bestätigen, aber in der Tat haben wir auf dem Markt aktuell keine kleineren Gadgets dieser Gerätegattung gesichtet. Ob ein möglichst kompakter Bluetooth-Receiver allerdings überhaupt von Vorteil, eventuell sogar eher von Nachteil ist, dem gehen wir in unserem Test nach.

Der nur 10 g schwere Bluetooth-Receiver Firefly hat die Größe eines kleinen USB-Sticks: Seine Abmessungen betragen 43 × 13 × 5,5 mm. Direkt am Bluetooth-Dongle mit USB-Stecker ist das Klinkenkabel zur Verbindung mit dem AUX-Eingang im Kraftfahrzeug befestigt. Über USB wird das Gadget mit Strom versorgt und ist augenscheinlich vor allem für Autos geeignet, in denen sich Audio-Eingang und USB-Anschluss zum Abspielen von Medien per Stick nebeneinander finden, was in vielen neuen Kraftfahrzeugen der Fall ist. Ist dies nicht gegeben, muss der Nutzer zur Stromversorgung auf ein Kfz-USB–Ladegerät zurückgreifen. Zur Verbindung mit dem Audio-Eingang befindet sich für diesen Fall ein knapp 65 cm langes Adapterkabel im Lieferumfang.

Bild: Techstage Viel kompakter kann ein Bluetooth-Empfänger wohl nicht aussehen.

Firefly gibt es auch als Ausführung fürs Haus, wobei in unseren Augen der Aspekt des möglichst kompakten Designs dort weit weniger erforderlich ist. Der Bluetooth-Receiver ist in diesem Fall identisch mit der KFZ-Ausführung, zur Verbindung mit Audioquellen liegt Firefly dann ein Klinke-auf-Chinch-Adapter bei. Die Stromversorgung über einen USB-Anschluss ist natürlich auch dann nötig.

Firefly ist von seiner Funktionsweise her ein sehr unkomplizierter Bluetooth-Receiver. Hat der Nutzer, wie in neueren Kfz-Modellen oft der Fall, einen USB-Anschluss und einen Audioeingang nebeneinander platziert, muss er Firefly einfach an diese beiden Port anschließen und das Gerät ist einsatzbereit. Auf dem Handy muss Firefly dann nur in den Bluetooth-Einstellungen ausgewählt und gekoppelt werden. Der Empfänger nutzt dabei Bluetooth in Version 4.1.

Bild: Techstage Außer einem Adapterkabel zur Verlängerung befindet sich nichts im Lieferumfang.

Firefly merkt sich bis zu acht bislang mit ihm gekoppelte Abspielgeräte und verbindet sich bei Bedarf mit zwei Geräten gleichzeitig. Auf längeren Autofahrten können sich so beispielsweise zwei Nutzer den DJ-Job teilen. Was die Klangqualität angeht, unterstützt Firefly die Audio-Codecs AAC, MP3 und SBC. Weiterhin verspricht der Hersteller Hifi-CD-Qualität durch „Ground Noise Isolation Technology“. Hierbei sollen durch die Fahrzeugelektronik hervorgerufene Störgeräusche entfernen werden. Außerdem protzt Tunai bei der Produktbeschreibung mit dem Eigenpatent SRT – einer „Sound Revitalization Technology“, die beschädigte und verzerrte Audiodateien neu zusammensetzen können soll.

Bild: Techstage Sitzen im Auto eine USB-Buchse und der Aux-Eingang nebeneinander ist Firefly schnell einsatzbereit.

Das klingt nach viel Marketing-Blabla, allerdings ist der Klang bei der Bluetooth-Übertragung über Firefly in der Praxis tatsächlich gut. Weder konnten wir negativ auffallende Nebengeräusche feststellen, noch hatten wir Probleme mit einer stabilen Verbindung. Aufgefallen ist uns jedoch, dass im Vergleich zu über per AUX-Eingang angeschlossenem Handy der Eingangspegel recht niedrig. Dementsprechend mussten wir das Lautstärkeniveau etwas höher anheben.

Firefly gefällt ob seiner Einfachheit. Die ist allerdings auch nur gegeben, wenn der Nutzer im KFZ AUX-Buche und eine ungenutzte USB-Buchse direkt nebeneinander hat. Dann wird das Gadget einfach eingestöpselt und liefert neben gutem Klang auch eine stabile Bluetooth-Verbindung. Im Zweifelsfall muss jedoch noch eine Ladebuchse her und dann bietet Firefly trotz seines kompakten Designs keine größeren Vorteile.

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige