TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Sony Xperia 10 Plus im Test: helles Display, kurze Laufzeit

2
von  //  Facebook Twitter Google+

Das Android-Smartphone Xperia 10 Plus von Sony hat ein helles 21:9-Display. Wie sich im Alltag auswirkt und ob sich der Kauf lohnt, verrät der Test.

Das Gehäuse des Xperia 10 Plus ist aus Kunststoff, wirkt jedoch äußerlich wie Metall mit einem matten Look. Die Verarbeitung ist gut, es gibt nichts zu beanstanden. Die Rückseite verleiht einen festen Griff, der allerdings auch bei einem 180 g schweren und 167 mm großen Smartphone notwendig ist. Das Xperia 10 Plus ist weder staub- noch wasserdicht gemäß einem IP-Standard, wie es sonst bei Sony der Fall ist.

Die physischen Tasten und den Fingerabdrucksensor bringt Sony auf der rechten Seite unter. Von der Ergonomie ist die Platzierung für Rechts- als auch Linkshänder in Ordnung. Gegenüber dem kleinen Bruder, dem Xperia 10 (Testbericht), sind die Tasten deutlich besser zu ertasten, da sie stärker aus dem Gehäuse hervorheben. Genau wie beim kleinen Modell reagiert auch der Fingerabdrucksensor etwas langsam auf die Eingaben und entsperrt verzögert das Telefon. Das Problem sei Sony bekannt, hieß es auf unserer Nachfrage. Ein Update soll in Kürze den Prozess optimieren.

Im Xperia 10 Plus verbaut Sony einen Qualcomm Snapdragon 636. Der Achtkern-Prozessor ist deutlich moderner als der Snapdragon 630 im Xperia 10. Zudem hat das Plus-Modell 4 statt 3 GByte RAM. Das System läuft schnell, flüssig und ohne Verzögerungen. In seltenen Fällen kommt es zu kleinen Rucklern, wie etwa beim Aufrufen der Tastatur oder wenn sich viele Apps im Hintergrund befinden. Für einfache 2D- sowie 3D-Spiele reicht die Leistung aus. In der Regel muss der Nutzer die Mindesteinstellungen für Spiele aktivieren und auf Details, Schatten und Glättung verzichten. Unabhängig von der Hardware, ist das 21:9-Display nicht für VR-Anwendungen ausgelegt, weshalb beispielsweise auch kein Benchmarking mit Vrmark möglich war.

Bei anderen synthetischen Benchmarks zeigt sich das Xperia von einer guten Seite und schneidet leicht unterm Durchschnitt ab. Mit einem Punktwert von 116.000 ist es rund 17 Prozent langsamer, als das technisch vergleichbare Asus Zenfone 5 (Testbericht) mit 139.000 Punkten. Gegenüber dem BQ Aquaris X2 (Testbericht) oder dem Blackberry Key 2 LE (Testbericht) ist es ziemlich identisch aufgestellt.

Vergleichstabelle

Produkt Test Antutu Benchmark VRMark Energie Display Design Speicher PCMark (Storage)
Hersteller Smartphone Geräteklasse Testdatum Preis in Euro OS SOC CPU GPU UX MEM Score Preis-Leistungs-Quotient in Punkte pro Euro Echtzeit-Temperatur in Grad Celsius Bildrate in FPS Gesamtscore Akkukapazität in Milliamperestunden 30-Min-Quantil in Prozent Ladedauer in Stunden SOT in Stunden Helligkeit in Candela pro Quadratmeter Y in Pixel X in Pixel Y × X in Quadratpixel Diagonale in Zoll Punktdichte in Pixel-per-Inch Gewicht in Gramm Tiefe in Millimetern RAM in GByte Flash-EEPROM in GByte Frei in GByte Freier Speicher in Prozent Lesegeschwindigkeit (ISR) Schreibgeschwindigkeit (ISW) Storage Score
ASUS ZenFone 5 Mittelklasse September 2018 399 € Android 8 Oreo Qualcomm Snapdragon 636 63.232 19.609 45.566 8.437 139.059 349 34,0 °C 8 fps 674 3.300 mAh 33% 1:56:00 7:48:00 489 cd/m2 2.246 px 1.080 px 2.425.680 px 6,20 in 402 ppi 155 g 7,85 mm 4 GByte 64 GByte 46 GByte 71 %
BQ Mobile Aquaris X2 Pro Mittelklasse Oktober 2018 399 € Android One Qualcomm Snapdragon 660 65.768 30.752 39.504 7.564 143.588 360 26,0 °C 12 fps 1.009 3.100 mAh 48% 1:31:00 11:24:00 626 cd/m2 2.160 px 1.080 px 2.332.800 px 5,65 in 427 ppi 169 g 8,40 mm 4 GByte 64 GByte 46 GByte 73 %
BQ Mobile Aquaris X2 Mittelklasse Oktober 2018 319 € Android One Qualcomm Snapdragon 636 56.269 21.337 32.727 6.294 116.628 366 24,0 °C 6 fps 683 3.100 mAh 47% 1:37:00 13:22:00 589 cd/m2 2.160 px 1.080 px 2.332.800 px 5,65 in 427 ppi 164 g 8,30 mm 3 GByte 32 GByte 19 GByte 58 %
HMD Global Nokia 5.1 Plus Einsteigerklasse Dezember 2018 229 € Android One Mediatek Helio P60 56.983 22.759 32.588 7.311 119.641 522 29,0 °C 12 fps 1.033 3.060 mAh 43% 1:49:00 4:55:00 393 cd/m2 1.520 px 720 px 1.094.400 px 5,80 in 290 ppi 161 g 8,00 mm 3 GByte 32 GByte 19 GByte 59 % 285 MByte/s 78 MByte/s 4.597
HUAWEI Device P Smart (2019) Mittelklasse Januar 2019 249 € Android 9 Pie Hisilicon Kirin 710 54.235 26.314 32.988 9.410 122.947 494 28,0 °C 13 fps 1.051 3.400 mAh 32% 1:39:00 8:12:00 485 cd/m2 2.340 px 1.080 px 2.527.200 px 6,21 in 415 ppi 159 g 7,95 mm 3 GByte 64 GByte 48 GByte 74 % 185 MByte/s 107 MByte/s 7.301
Lenovo Motorola One Mittelklasse Oktober 2018 299 € Android One Qualcomm Snapdragon 625 38.550 12.946 22.074 7.984 81.554 273 27,4 °C 6 fps 471 3.000 mAh 44% 1:51:00 9:11:00 383 cd/m2 1.520 px 720 px 1.094.400 px 5,90 in 285 ppi 162 g 8,00 mm 4 GByte 64 GByte 46 GByte 73 %
LG Electronics G7 Fit Mittelklasse Februar 2019 249 € Android 8.1 Oreo Qualcomm Snapdragon 821 34.270 58.127 35.876 5.103 133.376 536 29,1 °C 28 fps 2.295 3.000 mAh 44% 1:57:00 7:13:00 1.000 cd/m2 3.120 px 1.440 px 4.492.800 px 6,10 in 563 ppi 160 g 7,90 mm 4 GByte 32 GByte 13 GByte 41 % 370 MByte/s 81 MByte/s 3.421
Samsung Electronics Galaxy A7 Mittelklasse April 2019 219 € Android 9 Pie Samsung Exynos 7885 44.766 28.202 34.633 5.267 112.868 515 23,2 °C 14 fps 1.207 3.300 mAh 19% 2:41:00 10:31:00 571 cd/m2 2.220 px 1.080 px 2.397.600 px 6,00 in 411 ppi 168 g 7,50 mm 4 GByte 64 GByte 49 GByte 76 % 243 MByte/s 80 MByte/s 3.674
Sharp Aquos C10 Mittelklasse Dezember 2018 299 € Android 8 Oreo Qualcomm Snapdragon 630 39.676 19.819 23.624 6.363 89.482 299 29,0 °C 10 fps 843 2.700 mAh 44% 1:42:00 12:04:00 531 cd/m2 2.040 px 1.080 px 2.203.200 px 5,50 in 420 ppi 140 g 7,90 mm 4 GByte 64 GByte 45 GByte 70 % 219 MByte/s 167 MByte/s 4.004
Sony Xperia 10 Mittelklasse April 2019 339 € Android 9 Pie Qualcomm Snapdragon 630 36.572 19.307 24.903 4.934 85.716 253 28,5 °C 2.870 mAh 17% 3:02:00 5:43:00 583 cd/m2 2.520 px 1.080 px 2.721.600 px 6,00 in 457 ppi 162 g 8,40 mm 3 GByte 64 GByte 44 GByte 68 % 201 MByte/s 176 MByte/s 4.838
Sony Xperia 10 Plus Mittelklasse April 2019 399 € Android 9 Pie Qualcomm Snapdragon 636 55.883 21.233 32.948 6.637 116.701 292 29,4 °C 3.000 mAh 19% 2:51:00 5:56:00 503 cd/m2 2.520 px 1.080 px 2.721.600 px 6,50 in 422 ppi 180 g 8,30 mm 4 GByte 64 GByte 44 GByte 68 % 209 MByte/s 158 MByte/s 5.367
Sony Xperia XA2 Plus Mittelklasse September 2018 369 € Android 8 Oreo Qualcomm Snapdragon 630 26.476 19.627 20.583 5.151 71.837 195 29,0 °C 6 fps 856 3.580 mAh 48% 1:49:00 12:35:00 518 cd/m2 2.160 px 1.080 px 2.332.800 px 6,00 in 402 ppi 204 g 9,60 mm 4 GByte 32 GByte 16 GByte 48 %
TCL Communications BlackBerry Key 2 LE Mittelklasse Januar 2019 349 € Android 8.1 Oreo Qualcomm Snapdragon 636 55.870 21.386 32.901 6.529 116.686 334 27,0 °C 9 fps 717 3.000 mAh 1.620 px 1.080 px 1.749.600 px 4,50 in 433 ppi 156 g 8,35 mm 4 GByte 64 GByte 47 GByte 73 % 224 MByte/s 170 MByte/s 3.651
Xiaomi Pocophone F1 Oberklasse September 2018 329 € Android 9 Pie Qualcomm Snapdragon 845 93.485 107.519 56.549 8.695 266.248 809 33,0 °C 54 fps 4.480 4.000 mAh 38% 1:47:00 6:41:00 466 cd/m2 2.246 px 1.080 px 2.425.680 px 6,18 in 403 ppi 182 g 8,80 mm 6 GByte 64 GByte 49 GByte 77 %


Der interne Speicher des Xperia 10 Plus ist 64 GByte groß. Dem Nutzer stehen davon etwa 44 GByte für seine Daten zur Verfügung, der Rest geht für das Betriebssystem und die Software drauf. Unterm Strich entspricht das einem Anteil von 68 Prozent, das ist schlechter als der Durchschnitt der getesteten Mittelklasse-Smartphones. Beim Lesen von Daten vom integrierten Speicher kommt das Xperia 10 Plus auf 209 MByte/s beim Schreiben sind es 158 MByte/s. Bei Bedarf lässt sich eine Speicherkarte oder eine zweite Nano-SIM-Karte für Dual-SIM einsetzen. Welche Speicherkarte die beste für Android ist, hat TechStage ausführlich getestet: Kaufberatung & Test: Welche Micro-SD-Karte für Android?

Die Kommunikation mit dem Netz baut das Sony Xperia 10 Plus über schnelles WLAN nach dem ac-Standard über 5 GHz sowie über LTE auf. Es hat Bluetooth 5, NFC und ein UKW-Radio an Bord. Das Musikhören funktioniert über den Klinkenanschluss mit 3,5 mm. Die Gesprächsqualität, der Empfang und der Klang beim Telefonieren waren beim Xperia 10 Plus tadellos. Positiv ist der klangvolle und volumenreiche Lautsprecher. Gerade für das Anschauen von Musikvideos oder 21:9-Filmen ist das gut geeignet. Allerdings gibt es hier nur einen seitlich angebrachten Monolautsprecher, den man beim Festhalten mit den Fingern oft verdeckt. Frontale Stereolautsprecher wären angesichts des Preises schon zu erwarten.

Der Bildschirm des Xperia 10 Plus hat eine Diagonale von 6,5 Zoll (ca. 17 cm), das sind 0,5 Zoll mehr als beim kleinen Xperia 10. Das Display bei beiden Modellen stellt eine Besonderheit dar: Das Smartphone kommt im Format 21:9 statt 16:9 oder wie neuerdings 18:9. Alle ab Werk installierten Applikationen sind kompatibel mit der Fläche von 2520 × 1080 Pixeln. Schwierig wird es mit Videos von Youtube, Netflix, Prime Video oder ähnliches: Beim quer Halten und Betrachten von 16:9-Videos bauen sich links und rechts schwarze Flächen. Zudem sind einige Apps von Drittanbietern nicht ganz kompatibel dem 21:9-Verhältnis und zeigen ebenfalls einen schwarzen leeren Raum an. Andere Eigenschaften des Displays sind dagegen positiv: satte und realitätsnahe Farben, hohe Helligkeit mit 503 cd/m2 und eine gute Schärfe mit 422 ppi. Bei der täglichen Anwendung fällt auf: Der Helligkeitssensor, der die Leuchtkraft des Bildschirms reguliert, schätzt das Umgebungslicht oft falsch oder zu langsam ein. Manchmal ist das Display dunkel, als wäre das Gerät aus. Das gleiche Problem existiert übrigens auch beim kleinen Xperia 10. Auch dieses Fehlverhalten ist Sony bekannt und soll mit einem Update behoben werden.

Das Xperia 10 Plus kommt mit einer Dualkamera auf der Rückseite. Sie schießt Bilder mit 12 und 8 Megapixeln. Wie beim kleineren Modell schaut die Kameraeinheit auch hier wenige Millimeter aus dem Gehäuse heraus. Die Kamera liefert gute Bilder mit einer ausreichenden Schärfe. Details sind zwar vorhanden, doch insgesamt wirken die Farben etwas blass. Sowohl die vordere als auch die hintere Kamera machen schöne Bilder mit wahlweise weichgezeichnetem Hintergrund.

Auf dem Xperia 10 Plus läuft Android in der zum Testzeitpunkt aktuellen Version 9 Pie. Auch der eingespielte Sicherheits-Patch mit Datum vom 1. Februar 2019 ist frisch. Einer der Punkte, der uns am Xperia 10 Plus am meisten stört, ist die Software. Das System ist überladen und konsequent mit Müll vollgestopft. Schon bei der Einrichtung fragt der Assistent nach unzähligen Apps, die sich optional dazu installieren lassen. Auf der ersten Seite des Hauptmenüs befinden sich Sonys eigene Dienste und Apps, die in der Tat einen Mehrwert für den Nutzer bieten. Darunter sind Dinge wie UKW-Radio, Wetter-App oder Unterhaltungsinhalte von Sony. Auf der nächsten Seite findet man jedoch viel Bloatware, wie Facebook oder Netflix. Viele der Drittanbieter-Apps und -Dienste lassen sich deinstallieren und somit gewinnt der Nutzer etwas Speicherplatz zurück.

Im Lieferumfang des Xperia 10 Plus befinden sind Smartphone, Ladekabel mit USB-C, Ladegerät und ziemlich gut klingende und hochwertig aussehende Kopfhörer mit 3,5 mm. Das Laden des 3000 mAh großen Akkus nimmt zweieinhalb Stunden in Anspruch. Nach einer Ladezeit von 30 Minuten erreichte der Akku einen Stand von 19 Prozent. Ein Schnellladegerät ist nur optional erhältlich und liegt im Lieferumfang nicht bei. Der Akku hält bei gewöhnlicher Nutzung weniger als acht Stunden. Im Test mit einem kontinuierlich laufenden Video bei maximaler Display-Helligkeit hat das Sony-Smartphone nicht besonders gut abgeschnitten: 5 Stunden und 56 Minuten schafft es. Vergleichbare Geräte kommen auf bis zu 13 Stunden, wie das BQ Aquaris X2. Insgesamt ist die Akkulaufzeit des Xperia 10 Plus zu kurz.

Sony Xperia 10 Plus / schwarz

Schwarz

Sony Xperia 10 Plus / blau

Blau

Sony Xperia 10 Plus / silber

Silber

Sony Xperia 10 Plus / gold

Gold

Die unverbindliche Preisempfehlung des Xperia 10 Plus liegt bei 429 Euro, im Preisvergleich ist das Teil schon ab 399 Euro zu haben. Trotz der Reduktion ist es ein schwierig zu empfehlendes Smartphone mit vielen Contras und wenig Pros.

Die Akkulaufzeit ist zu gering, das System arbeitet zwar schnell, kommt aber öfter an seinen Grenzen, der Fingerabdrucksensor ist zum aktuellen Zeitpunkt noch träge und der Preis ist für die gebotene Leistung einfach zu hoch. Und warum sollte man das Xperia 10 Plus kaufen? Nur, weil es ein 21:9-Display hat, das weder kompatibel zu allen Apps ist noch einen großen Teil der Web-Videos unterstützt? Der Nutzen ist kaum vorhanden. Für weniger als 300 Euro bekommen Interessierte schon ein deutlich besseres Gerät, wie etwa das Pocophone F1 von Xiaomi (Testbericht).

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige