TechStage
Suche

Ein Angebot von

Shure SE215-BT1 im Test: Headset mit Bluetooth-Kabel

von  //  Twitter Google+

Das Kabel des Shure SE215-BT1 bietet eine Besonderheit: Es ist abnehmbar und beinhaltet die komplette Bluetooth-Übertragungstechnologie.

Der Vorteil dabei ist, dass sich das Bluetoot-Modul abnehmen lässt. So wird das SE215-BT1 zum normalen Kopfhörer, etwa wenn die Funkkomponente lädt. Das Bluetooth-Modul lässt sich auch einzeln erwerben und mit einigen anderen Shure-Produkten nutzen. So werden kabelgebundene Kopfhörer zu Bluetooth-Headsets.

Wir hatten zum Testen die weiße Ausführung des Shure SE215-BT1, alternativ gibt es das Headset in Blau und Schwarz. Im Prinzip ist es identisch mit dem auch schon von uns getesteten SE215 (Testbericht), nur eben kabellos – beziehungsweise mit abnehmbarem „Bluetooth Kabel“. Das Gehäuse der In-Ear-Kopfhörer besteht aus hochglänzendem Kunststoff. Auf einer Seite ist das Hersteller-Logo aufgedruckt, auf der anderen Seite die Produktbezeichnung und das Kürzel „R“ und „L“ für das entsprechende Ohr.

Am Kabel befindet sich eine Fernbedienung und – mittig angebracht – die komplette Bluetooth-Technik. Der Mikro-USB-Anschluss zum Aufladen befindet sich hinter einer Abdeckung an der Fernbedienung. Zu den Ohrhörern hin ist das Kabel etwas dicker und steif, aber biegsam. Dies hat mit dem Halt der In-Ears zu tun, dazu später mehr.

Bild: Techstage

Beim Shure SE215-BT1 wird das ein Stück weit dicke und biegsame Kabel hinter dem Ohr herum nach unten und dann nach vorne geführt. Für manchen Nutzer ist dies ungewohnt, es erschwert auch ein wenig das Einsetzen des Headsets. Dafür sorgt dieser Ansatz für einen guten Halt. Üblich ist diese Vorgehensweise bei professionellen In-Ear-Monitoring-System, wie Musiker auf der Bühne verwenden. Für den Halt im Gehörgang sorgen die Ohrpassstücke in Silikon und Schaumstoff, die in jeweils drei Größen beiliegen. In Verbindung mit dem zusätzlich fixierenden Kabel hinter dem Ohr taugt der Kopfhörer problemlos auch für sportliche Aktivitäten. Auch nach längerer Nutzung ließ sich der Shure SE215-BT1 in unserem Test komfortabel tragen.

Bild: Techstage

Wie beim kürzlich von uns getesteten Shure SE112-BT1 (Testbericht) verrät der Hersteller zur Technik im Inneren kaum Details, verspricht nur einen „authentischen, detailreichen Sound mit tiefen Bässen“ und garantiert „absoluten Hörgenuss“. Abseits dieser Marketingfloskeln hält der Shure SE215-BT1, was er verspricht. Umgebungsgeräusche werden mit den am besten sitzenden Ohrpassstücken sehr gut herausgefiltert. Das Klangbild zeigt sich detailliert mit einem ordentlichen Anteil an Bass untenherum. Warme Mitten und brillante Höhen runden die ganze Sache geschmackvoll ab. In unserer True-Wireless-Testreihe hatten wir zwar schon Headsets, die noch eine gute Ecke besser klangen. Diese sind dafür teilweise doppelt so teuer, beispielsweise das B&O Beoplay E8 (Testbericht) oder das Bose SoundSport Free (Testbericht). Auch die Sprachqualität beim Telefonieren ist beim Shure SE215-BT1 sehr gut.

Das Shure SE215-BT1 funkt per Bluetooth in Version 4.1, maximal zwei Geräte können gleichzeitig gekoppelt sein. Der Hersteller verspricht eine Abschirmung von Umgebungsgeräuschen um bis zu 37 dB. Es handelt sich hierbei nicht um eine aktive Geräuschunterdrückung, die Abschirmung wird durch die beiliegenden Ohrpassstücke erzielt.

Bild: Techstage

Die Bedienung ist beim SE215-BT1 ähnlich wie beim SE112-BT1 (Testbericht). Die am Verbindungskabel der In-Ears sitzende Fernbedienung hat einen Button zum Ein- und Ausschalten (ein langer Druck aktiviert den Verbindungsmodus). Bei Anrufen dient der Einschalter auch zum Annehmen und Auflegen. Die links und rechts davon platzierten Multifunktionstasten verändern die Lautstärke bei kurzem Druck und schalten ein Lied vor oder zurück, wenn sie länger gedrückt werden. Die Taster lassen sich gut erfühlen und haben einen perfekten Druckpunkt: Man löst Aktionen nicht ungewollt aus und muss auch nicht zu fest rangehen.

Das Besondere am SE215-BT1 ist das von den Ohrhörern abnehmbare Kabel, in dem die komplette Übertragungstechnologie steckt. Shure bietet dieses Kabel auch einzeln an, es lässt sich an an alle Kopfhörer der SE-Serie anschließen. Somit können beispielsweise auch die Modelle SE315, SE425 oder SE846 von kabelgebunden auf Wireless-Modelle umgerüstet werden. Im Umkehrschluss lässt sich auch das Shure SE215-BT1 mit einem normalen Klinkenkabel zu einem herkömmlichen Headset (mit oder ohne Mikrofon und Fernbedienung) umbauen. Für Apple-User gibt es übrigens auch ein Austauschkabel mit Lightning-Anschluss. Das Abstöpseln geht mit ein klein wenig Kraftaufwand problemlos, die Verbindung zwischen Kabel und Ohrhörer in zusammengestecktem Zustand ist bombig fest.

Shure SE215-BT1 weiß

Weiß

Shure SE215-BT1 schwarz

Schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

Blau

Shure RMCE-BT1

Bluetooth-Kabel

Shure EAC64BK schwarz

Ersatz-Kabel

Was Passgenauigkeit angeht, gibt es beim Shure SE215-BT1 Schaumstoff- und Silikon-Einsätze in jeweils drei Größen. Zum Lieferumfang gehörten das obligatorische Ladekabel und ein robustes Transport-Case. Die Laufzeit des Headsets gibt der Hersteller mit bis zu acht Stunden an, das deckt sich mit unseren Testergebnissen.

Der SE215-BT1 ist ein gut klingendes Bluetooth-Headset, das uns nicht nur wegen seines guten Klangs, seiner ordentlichen Akkulaufzeit sowie des guten Sitz- und Tragekomforts gefällt. Zusätzlich schafft die Möglichkeit des Kabeltauschs zusätzliche Flexiblität. Im Flieger oder mit leerem Akku lässt sich das Headset dank Klinkenstecker oder Lightning-Anschluss weiter nutzen - das ist doch mal eine richtig praktische Sache.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige