TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Powerbank Anker Powercore 20100 im Test

1
von  //  Facebook Twitter Google+

Die Powercore 20100 von Anker ist eine XL-Powerbank. Erhältlich für den Preis von rund 40 Euro lädt sie Smartphones und Tablets auf. Wie sie sich in der Praxis schlägt, verrät der Kurztest.

Anker liefert die Powerbank in einer blau-weißen Verpackung, sie kommt gut und sicher verstaut zum Kunden an. In den Karton legt der chinesisch-amerikanische Hersteller ein kurzes Kabel mit Micro-USB sowie eine Schutzhülle aus Textil. Ein Steckernetzteil gibt es nicht dazu, hier muss das USB-Netzgerät des Smartphones aushelfen. Je nach Ausgangsleistung nimmt das Laden unterschiedlich viel Zeit in Anspruch. Angeschlossen an ein Ladegerät mit linearer Ausgangsleistung (5 V, 1 A) erreichte die Powercore 20100 die 100-Prozent-Marke nach 10 Stunden.

Die Powercore 20100 ist erhältlich in den zwei Farben Schwarz und Weiß. Das Gehäuse der mobilen Zusatzbatterie ist aus hartem Kunststoff gefertigt und hitzebeständig. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, ungleiche Spaltmaße und nervige Knarzgeräusche konnten wir nicht feststellen. Alles wirkt sauber und präzise gefertigt. Nach wochenlanger Nutzung fällt auf: Die matte Veredlung der Oberfläche nutzt sich mit der Zeit leicht ab.

Die Anker-Powerbank kommt in einem länglichen Format daher; vergleichbar mit einem XXL-Radiergummi. Sie hat ein Gewicht von rund 350 g. Das ist in etwa doppelt so schwer wie herkömmliches Smartphone mit 5,5-Zoll-Display, zum Beispiel das iPhone 8 Plus.

Das Herzstück der Powercore 20100 sind sechs Akkumulatoren mit je 3350 mAh. Die rechnerische Systemkapazität von 20100 mAh lädt ein Apple iPhone X (Testbericht) in der Praxis rund 6,5 mal auf, Android-Smartphones haben meist größere Akkus und kommen im Schnitt auf 5,3 Ladungen. Das iPad lässt sich zweimal vollladen. Gut gefallen haben uns die hohen Sicherheitsfeatures wie Überspannungs- und Kurzschlussschutz.

Die Leistungsaufnahme der Anker-Powerbank über den Micro-USB-Anschluss beträgt 7,6 W. Bei einer Ladezeit von 10 Stunden und einem Arbeitspreis von 0,28 Euro pro kw/h kostet das einmalige Vollladen der Powercore 20100 0,02 Euro.

Für die Stromausgabe verfügt die Powercore 20100 über zwei USB-A-Anschlüsse. Eine proprietäre Schnellladefunktion ist vorhanden; sie nützt aber nichts – denn die Smartphones kommen damit nicht zurecht. Den Industriestandard Quickcharge von Qualcomm unterstützt hingegen die Powercore 20100 nicht. Die geringste Ladeleistung erreicht die Powerbank bei den iPhones von Apple mit einem Strom von 1 A bei 5 Volt, Smartphones von Huawei mit Hisilicon-Prozessor wurden mit einem Strom von 1,3 A bei 5 V geladen. Snapdragon-basierte Smartphones laden maximal mit 2 A bei 5 V.

Die Funktion des Pass-through-chargings ist nicht gegeben. Während die Powerbank am Strom hängt, kann sie also nicht gleichtzeitig ein Smartphone laden.

Ein Display zum Anzeigen der Restkapazität hat die Anker-Powerbank nicht. Stattdessen sitzen auf der oberen Seite vier in der Farbe Blau leuchtende LEDs. Sie visualisieren die Restkapazität in 25-Prozent-Schritten.

Ergebnistabelle
PowerCore 20100
Hersteller Anker
Preis in Euro 39,99 €
Powerbank-Klasse XL
Gewicht in Gramm 353,5 g
Abmessungen in Zentimeter (L × B × T) 16,7 × 6,2 × 2,2 cm
Kapazität in Milliamperestunden 20100 mAh
Energiedichte in Milliamperestunden pro Gramm 57 mAh pro g
Preis-Leistungs-Quotient in Milliamperestunden pro Euro 503 mAh pro €
Überspannungsschutz
Kurzschlussschutz
Wireless Charging
Verarbeitung gut
Auffälligkeiten
Anzahl der Anschlüsse 3
USB Type-A 2
USB Type-C
Micro-USB 1
Output Apple Ax 5 V / 1 A
Qualcomm Snapdragon 5 V / 2 A
Huawei Hisilicon 5 V / 1,3 A
Leistungsaufnahme 7,6 W
Ladedauer in Stunden 11 Stunden
Schnellladefunktion (Input)
Schnellladefunktion (Output)
Pass-through Charging
Ruhetemperatur in Grad Celsius 21,00 °C
Ladetemperatur in Grad Celsius 27,50 °C
Display / LED ✖ / ✔
Farben Schwarz, Weiß
Extras Tasche und Micro-USB-Ladekabel im Lieferumfang

Die Powercore 20100 ist hochwertig gefertigt. Das bestätigt auch die Temperaturmessung am Gehäuse. Im Ruhestand verhält sich die Powerbank unauffällig und hat Umgebungstemperatur. Beim Laden erreicht der vordere Bereich des Gehäuses eine Temperatur von 27,5 °C.

Hitzeentwicklung der Anker Powercore 20100
Hitzeentwicklung der Anker Powercore 20100
Anker Powercore 20100

Anker Powercore 20100 (Schwarz)

Anker Powercore 20100

Anker Powercore 20100 (Weiß)

Die Powercore 20100 ist eine gut verarbeitete und durchdachte Powerbank. Sie bringt viele Sicherheitsfeatures mit sich und erledigt ihren Job souverän. Wer sein Smartphone oft und viel unterwegs laden möchte, der wird bei der Anker Powercore 20100 kaum etwas zu meckern haben.

Weitere Alternativen folgen in Kürze

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige