TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Oneplus 6 im Test: schön und leistungsstark

4
von  //  Facebook Twitter Google+

Das Oneplus 6 ist ein High-End-Smartphone ab einem Preis von 519 Euro. Es kommt mit Android 8.1, Dual-Kamera und Oled-Display. Warum es teils doppelt so teure Smartphones aussticht, verrät der Testbericht von TechStage.

In der weißen Verpackung liegen: Kabel mit USB-C-Anschluss, Netzgerät mit Schnellladetechnik, etwas zum Lesen sowie ein Auswurfwerkzeug für die SIM-Karte. Darüber hinaus gibt es von Oneplus noch eine dunkle und durchsichtige Hülle aus Kunststoff. Außerdem hat man bereits eine Display-Schutzfolie aufgetragen. Leider verzichtet der Hersteller auf Kopfhörer.

Lieferumfang beim Oneplus 6
Lieferumfang beim Oneplus 6

Das Oneplus 6 kommt in drei Farben: Schwarz in Hochglanzoptik (Mirror Black), Mattschwarz (Midnight Black) und Perlweiß (Silk White). Beim glänzenden Schwarz wirkt das Telefon so, als wäre es aus Keramik gefertigt worden. Tatsächlich handelt es sich bei allen drei Modellen um Corning Gorilla Glass 5. Bei unserem Testgerät ist uns aufgefallen, dass sich das Gerät auf nahezu allen Oberflächen schleichend bewegt, scheinbar ist das Glas sehr glatt.

3D-Glasrücken des Oneplus 6
3D-Glasrücken des Oneplus 6
USB Type-C beim Oneplus 6
USB Type-C mit USB 2.0 beim Oneplus 6

Das Oneplus hat eine feste Bauweise und wirkt hochwertig: Ein Metallrahmen in der Mitte verbindet die Front und die Rückseite miteinander. Er verleiht dem Gerät zusätzliche Stabilität.

Die Verarbeitung des Oneplus 6 erfüllt unsere Erwartung: hochwertige Umsetzung, nichts knarzt. Auch große Spaltmaßen sind nicht zu finden. Einen Eindringschutz gemäß der IP-Zertifizierung gegen Staub und Wasser fehlt demTelefon. Es könne Regentropfen und Wasserspritzer ab, erklärten Pressevertreter von Oneplus. Einen Tauchgang würde das Gerät zerstören.

Alert Slider beim Oneplus 6
Alert Slider beim Oneplus 6

Trotz des gigantischen Displays mit einer Diagonale von 6,28 Zoll ist das Oneplus 6 nicht allzu groß geraten. Das liegt an den dünnen Rändern um den Bildschirm. Was die Dimension betrifft, so ist es vergleichbar mit einem Galaxy S9 Plus (Testbericht), Xperia XZ2 (Testbericht) oder iPhone 8 Plus (Testbericht). Mit einem Gewicht von 177 g liegt es spürbar fest und komfortabel in der Handfläche.

Oneplus 6 ist 7,7 mm dick
Das Oneplus 6 ist 7,7 mm dick.

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist nicht allzu groß, er funktioniert zuverlässig. An den Seiten befinden sich weitere Tasten wie An/Aus, Lautstärkewippe und Alert Slider, ein in zwei Richtungen bewegbarer Knopf für Vibration und Stumm.

Größenvergleich: Oneplus 6 vs iPhone X
Größenvergleich: Oneplus 6 vs iPhone X

Der Prozessor im Oneplus 6 ist ein Snapdragon 845 mit 2,8 GHz Taktfrequenz. Der Achtkerner kommt von Qualcomm und arbeitet auch in anderen High-End-Smartphones wie dem Galaxy S9 (Testbericht) oder Xiaomi Mi Mix 2S. Technisch entspricht er dem aktuellen Stand der Möglichkeiten, entsprechend schnell ist seine Leistung. 3D-Spiele, große und rechenintensive Apps laufen problemlos auf dem Oneplus 6. Der CPU stehen 6 GByte oder 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite.

Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Oneplus 6
Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Oneplus 6

Die Leistungsfähigkeit des Oneplus 6 ist auf einem Niveau mit anderen aktuellen High-End-Smartphones, teilweise sogar noch besser. Im Bewertungssystem Antutu Benchmark erreicht es einen Wert von 270.000 Punkte. Im gleichen Test schneidet das Galaxy S9 Plus neun Prozent schlechter ab. Lediglich das Sony Xperia XZ2 ist mit knapp zwei Prozent leistungsstärker als das Oneplus 6.

Schutzfolie beim Oneplus 6
Das Oneplus 6 kommt bereits mit einer Schutzfolie für das Display, allerdings fängt sie viel Staub und Schmutz ein.

Im Bereitschaftszustand lief das Oneplus 6 mit einer durchschnittlichen Temperatur von 29,5 Grad in geschlossenen Räumen. Nach einem Belastungstest über 15 Minuten stieg der Wert auf punktuell messbare 43 Grad. Dabei verlor der Akku 12 Prozent an Kapazität. Außerdem reagierte das System schon nach wenigen Sekunden volatil auf den Belastungstest. Schon nach 0:18 Minuten sank die Leistung des Prozessors auf 60 Prozent. Der Extremwert von 45 Prozent der Prozessorleistung wurde bei Minute 5:46 erreicht, das ist solide.

Vom Speicher der 128-GByte-Variante bleiben für den Nutzer 116 GByte, er lässt sich nicht erweitern. Hier muss man sich bereits im Vorfeld darüber Gedanken machen, wie viel Speicher man für seine Daten und Apps braucht. In der Regel reichen 64 GByte für die meisten Nutzer aus, wer mehr braucht, sollte zum 128-GByte-Modell greifen.

Der festeingebaute Akku im Oneplus 6 hat eine Kapazität von 3300 mAh. Bei moderater Nutzung hält er etwas mehr als 20 Stunden, bei intensiveren Handhabung fällt er auf 10,5 Stunden. Im Test mit einem durchgehenden Videostream über das WLAN und maximaler Display-Helligkeit erreichten wir eine Abspieldauer von 13 Stunden und 42 Minuten. Im gleichen Test kommt das Galaxy S9 Plus auf 8:12 Stunden. Geladen ist das Oneplus 6 mit dem mitgelieferten Ladegerät in 96 Minuten. Trotz einer Glasrückseite unterstützt das Oneplus 6 kein drahtloses Laden, laut dem Hersteller ist diese Methode zu langsam. Dabei gewinnt Wireless Charging zunehmend Sichtbarkeit bei High-End-Smartphones.

Außerdem an Bord: Bluetooth 5 mit Aptx HD, WLAN ac mit 2,4 und 5 GHz, NFC sowie Dual-SIM. Ein UKW-Radio ist nicht integriert.

Display des Oneplus 6
Das Display des Oneplus 6 ist 6,28 Zoll groß.

Das Display des Oneplus 6 hat eine Diagonale von 6,28 Zoll – 6,12 wenn man die stark abgerundeten Ecken abzieht. Der 19:9-AMOLED-Bildschirm löst in Full-High-Definition+ auf, das sind 2280 × 1080 Pixel. Einzelne Bildpunkte sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen, trotzdem ist die Bildauflösung für ein derart großes Display grenzwertig niedrig.

Dual-Kamera des Oneplus 6
Dual-Kamera des Oneplus 6

Das Oneplus 6 besitzt ein Display mit einer Einkerbung, ähnlich wie bei iPhone X (Testbericht) oder Honor 10 (Testbericht). Die meisten Applikationen laufen problemlos und führen nicht zu Darstellungsfehlern. Instagram beispielsweise ignoriert die Einkerbung und zeigt die Inhalte einer Instagram Story nicht drumherum an. Im Bereitschaftszustand blendet das Smartphone Statusinformationen sowie Uhrzeit und Datum ein.

Insgesamt zählt das Display des Oneplus 6 zu den besonderen Merkmalen: hell, knallige Farben und exzellente Blickwinkel. Ein blauer oder grüner Farbstich ist kaum sichtbar.

Das Oneplus 6 setzt auf eine Dual-Kamera. Fotos schießt das Gerät mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, der Hauptkamera steht eine Assistenzkamera mit 20 Megapixeln zur Seite. Sie ermöglicht zwei Effekte: das verlustfreie Zoomen um den zweifachen Faktor und ein Portraitmodus. Beim Letzteren handelt es sich um eine Schärfentiefe, die den Vordergrund hervorhebt und den Hintergrund eintrübt. Die Umsetzung ist zufriedenstellend, Fehler machen sich bei feinen Elementen bemerkbar.

Die Kamera des Oneplus 6 besitzt sowohl einen optischen (OIS) als auch elektronischen Bildstabilisator (EIS). Damit erzielt sie auch bei schwachem Licht noch gute und ansehnliche Bilder. Was der Kamera fehlt ist ein blitzschneller und nahtloser Fokus, ähnlich wie beim iPhone 8 Plus (Testbericht) oder Galaxy S9. Apple und Samsung setzen auf einen Dual-PDAF, während Oneplus lediglich einen PDAF im Einsatz hat.

Auf dem Oneplus 6 ist ab Werk Android in der Version 8.1 Oreo installiert. Die Oberfläche OxygenOS ist weitgehend an die Vanilla UI von Google angelehnt, leichte Modifikationen – beispielsweise die Bildschirmsperre – sind hier und da vorhanden. Oneplus will das 6er monatlich mit Sicherheitspatches aktualisieren, für Kunden ein Mehrwert. Unser Testgerät läuft hochaktuell mit dem Update vom 01. Mai 2018.

Im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones, wie dem Honor 10, ist auf dem Oneplus 6 ab Werk kein Müll in Form von Bloatware installiert. Das System ist aufgeräumt, übersichtlich und wirkt minimalistisch.

OnePlus 6 (Schwarz / 64 GByte)

Schwarz / 64 GByte

OnePlus 6 (Schwarz / 128 GByte)

Schwarz / 128 GByte

OnePlus 6 (Mattschwarz / 128 GByte)

Mattschwarz / 128 GByte

OnePlus 6 (Mattschwarz / 256 GByte)

Mattschwarz / 256 GByte

Das Oneplus 6 ist ein großes Smartphone mit guter Verarbeitung und einem hochwertigen Design. Technisch ist es besser, als einige vergleichbare Geräte auf den Markt. Zu den Stärken zählen: Display, Akku, Software, Hardware und Kamera. Ganz so perfekt ist es nicht, es fehlen Wireless Charging, Wasserdichtigkeit und Speichererweiterung.

Nichtsdestotrotz ist der Preis ab 519 Euro attraktiv. Wer ein großes High-End-Smartphone mit schöner und sauber Oberfläche, einer leistungsstarken Kamera und lange Akkulaufzeiten haben möchte, sollte zum Oneplus 6 greifen. Von uns gibt es eine absolute Kaufempfehlung.

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige