TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Multimedia-Smartphone Sony Xperia XZ2 Premium im Test

1
von  //  Facebook Twitter Google+

Das Sony Xperia XZ2 Premium ist ein Multimedia-Smartphone mit 4K-Display und Stereolautsprecher für 899 Euro. Unser Test verrät, für wen sich der Kauf lohnt.

Das Xperia XZ2 Premium kommt in einer silber-grauen Verpackung daher. Auf der Rückseite findet der Nutzer die wesentlichen Merkmal, wie Prozessorleistung oder Speichergröße.

Verpackung des Sony Xperia XZ2 Premium.
Verpackung des Sony Xperia XZ2 Premium

Im Lieferumfang legt der Hersteller alles bei, was heutzutage gängig ist. Unter dem Smartphone liegt ein Schnellladegerät sowie ein 1 m langes Kabel mit USB-C. Der Akku mit 3450 mAh ist schon nach einer Stunde und 45 Minuten voll. Nach 30 Minuten Laden kommt das Telefon auf 45 Prozent und ist damit für weitere Stunden einsatzbereit. Alternativ lässt sich der Akku des Xperia XZ2 Premium auch drahtlos über eine Qi-Ladestation auffüllen, dann dauert es aber fast vier Stunden. Bei moderater Nutzung hält der Akku knapp acht Stunden. Ein Video über das WLAN bei voller Helligkeit streamt das Sony-Gerät lediglich sechs Stunden. Das entspricht 60 Prozent weniger als beim vergleichbaren Galaxy Note 9 (Testbericht) mit 15 Stunden.

Lieferumfang des Sony Xperia XZ2 Premium
Lieferumfang des Sony Xperia XZ2 Premium

Musik spielt das Xperia-Smartphone über seine laute Stereo-Lautsprecher ab. Sie sind frontal zu dem Nutzer gerichtet und bieten einen klaren Klang. Zudem vibriert der Vibrationsmotor bei tiefen Tönen, sodass die Rückseite leicht bebt. Auf Wunsch lässt sich die ungewöhnliche Funktion ausschalten. Die mitgelieferten Kopfhörer sind hochwertig und bieten einen super Klang. Sie verbinden sich über den digitalen Anschluss USB Type-C. Auf den analogen Klinkenanschluss mit 3,5 mm verzichtet Sony. Wobei, ein Adapter von USB-C auf Klinke ist im Lieferumfang. Allerdings funktioniert das zeitgleiche Laden und Musik nicht. Hierfür benötigt man einen 2-in-1-Adapter. TechStage hat einige Produkte getestet: Vergleichstest – 2-in-1-Adapter mit USB Type-C und 3,5 mm.

Vordere Seite des Sony Xperia XZ2 Premium
Vordere Seite des Sony Xperia XZ2 Premium

Das Xperia XZ2 Premium ist ein großes und schweres Smartphone. Es ist 158 mm hoch und 80 mm breit, dabei wiegt es wuchtige 236 g. Mit einer Tiefe on 11,9 mm ist es zudem enorm dick. Ein iPhone 8 Plus (Testbericht) wirkt schlank und handlich gegenüber dem Sony-Smartphone. Das Gehäuse des Telefons ist größten Teils aus Glas gefertigt, ein Rahmen aus Metall sorgt für die nötige Stabilität. Die Rückseite ist konvex und wirkt fast schon wie ein bäuchiges Kissen. Zudem ist die Oberfläche stark poliert, weshalb das Telefon des Öfteren aus der Hand rutscht. Auch auf unebenem Untergrund, wie beispielsweise einer Couch, bewegt es sich schleichend davon. Das ist in der Praxis genauso ungünstig, wie die Fingerabdrücke, die die reflektierende Hochglanzoptik einfängt.

Seitenansicht des Sony Xperia XZ2 Premium
Seitenansicht des Sony Xperia XZ2 Premium

Sony baut das Xperia XZ2 Premium staub- und wasserfest und lässt es mit einem IP68 zertifizieren. Erhöhte Luftfeuchtigkeit, Regen oder Süß- und Klarwasser machen dem Telefon nichts aus. Den permanenten Kontakt mit Salzwasser gilt es zu vermeiden.

Der auf der Rückseite angebrachte Fingerabdrucksensor arbeitet schnell und zuverlässig. Schade nur, dass man ihn ständig mit der Linse der Dual-Kamera verwechselt – trotz zwei Wochen Nutzung. Ergonomisch betrachtet, hat Sony den Sensor zum Entsperren des Telefons zu tief positioniert. Beim Fotografieren muss man ständig darauf achten, dass die Optik der Kamera nicht verschmiert ist.

Rückseite des Sony Xperia XZ2 Premium
Rückseite des Sony Xperia XZ2 Premium

Das Xperia Z2 Premium ist ein verdammt schnelles und leistungsstarkes Smartphone. Die Performance ist nicht nur auf dem Datenblatt beeindruckend, sondern auch bei der Nutzung im Alltag und bei 3D-Spielen oder bei VR-Inhalten.

SIM- und Speicherkarten-Halter des Sony Xperia XZ2 Premium
SIM- und Speicherkarten-Halter des Sony Xperia XZ2 Premium

In dem Sony-Gerät sitzt ein Snapdragon 845 mit 6 GByte RAM. Die Software und Hardware arbeiten abgestimmt und erreichen in gängigen Benchmarks Spitzenwerte. Im Antutu Benchmark kommt das Xperia XZ2 Premium auf einen Punktwert von 275.000, das entspricht einem marginalen Leistungsvorsprung von fünf Prozent gegenüber dem Galaxy Note 9 von Samsung. Allerdings ist die Wärmeregulierung beim Sony-Smartphone suboptimal gelöst: Schon nach wenigen Minuten Dauerbelastung (intensives 3D-Gaming) klettert die Temperatur von 30 auf 34 °C. Nach 15 Minuten ist am Gehäuse eine Hitze von 46,5 °C messbar. Hersteller anderer Smartphones arbeiten mit einer besseren Kühlung und haben die Oberhand. Eine hohe Temperatur schadet nachhaltig den Akku.

Seitliche Knöpfe des Sony Xperia XZ2 Premium
Seitliche Knöpfe des Sony Xperia XZ2 Premium

Zurück zu der Performance: In Sachen Virtual Reality durchbricht das Xperia XZ2 Premium alle Rekorde und kommt im Bewertungssystem VRMark Professional Edition auf etwa 5000 Punkte. Damit löst das Xperia den bisherigen Rekordhalter HTC U12+ (Testbericht) mit seinen 4600 Punkten ab. Das Ergebnis könnte theoretisch noch besser sein, weil aber der Akku schon nach 53 Minuten schlapp gemacht hat, wertet das System das Sony-Smartphone ab. Das HTC U12+ dagegen hat im gleichen Test eine Stunde und 58 Minuten gehalten – fast doppelt so langes VR-Vergnügen.

Der Speicher des Smartphones hat eine Größe von 64 GByte. Nach Abzug des Betriebssystems und der Software bleiben dem Nutzer 43 GByte übrig. Neben eine zweiten SIM- nimmt das Telefon eine Micro-SD-Karte auf. Jedoch muss sich der Nutzer entscheiden: Entweder Speicher erweitern oder Dual-SIM haben – beides klappt zeitgleich nicht. Beim Herausnehmen des SIM-Kartenhalters fährt das Telefon runter und automatisch wieder hoch. Ein nahtloses Entnehmen ist somit nicht möglich. Welche Speicherkarte die beste für Android ist, hat TechStage ausführlich getestet: Kaufberatung & Test: Welche MicroSD-Karte für Android?

5,8 Zoll großes Display des Sony Xperia XZ2 Premium
5,8 Zoll großes Display des Sony Xperia XZ2 Premium

Eines der Besonderheiten Sony Xperia XZ2 Premium ist das 5,8 Zoll große Display. Es löst mit 4K Ultra-High-Definition auf, das sind 3840 × 2160 Pixel. Der Bildschirm im nicht zeitgemäßen 16:9-Format schafft 8,2 Millionen Quadratpixel, die Pixeldichte beträgt 760 Pixel pro Zoll (ppi). Braucht man das? Jaein! Für VR-Inhalte ist es erstklassig, aber auch hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Für die Wiedergabe von 4K-UHD-Filmen ist das Display mit HDR hervorragend, Netflix und Youtube sind ein purer Genuss. Die Helligkeit mit 440 Candela pro Quadratmeter ist zufriedenstellend und gerade noch über den Durchschnitt von 458 Cd/m2.

Dual-Kamera des Sony Xperia XZ2 Premium
Dual-Kamera des Sony Xperia XZ2 Premium

Beim Xperia XZ2 Premium feiert Sony eine Premiere. Gemeint ist damit nicht das 4K-Display, das gab es bei früheren Xperia-Smartphones. Zum ersten Mal verbaut der Konzern eine Dual-Kamera auf der Rückseite. Die Doppel-Kamera kombiniert einen Farb- und Schwarz-Weiß-Sensor miteinander und schießt Fotos in einer Systemauflösung von 13,3 Megapixel. Genau wie bei den Smartphones anderer Hersteller sorgt die zweite Kamera für einen Bokeh-Effekt mit einem weichen Hintergrund. Die Ergebnisse sind fehlerfrei, Irritationen bei der Interpretation zwischen Vorder- und Hintergrund sind kaum bis gar nicht vorhanden. In der Kamera-Applikation lässt sich auch nur die Assistenzkamera nutzen, um schöne Schwarz-Weiß-Bilder zu produzieren. Die Kamera auf der vorderen Seite macht großartige Selfies im Weitwinkel.

Testbilder

Sony liefert das Xperia XZ2 Premium mit Android in der Version 8.0 Oreo aus. Warum man nicht gleich zu 8.1 Oreo greift, ist unklar. Das Sicherheits-Update ist vom 1. August 2018, die September-Veröffentlichung ist derweil in der Vorbereitung von Google. Sony ist positiv dafür bekannt, dass sie aktuelle Telefone mit Upgrades versorgen. Für das Anfang des Jahres vorgestellte Xperia XZ2 (Testbericht) gibt es bereits eine erste Beta-Software. Auch der große Bruder wird bald von Android 9.X Pie profitieren, das gab der Hersteller offiziell bekannt.

Ein großes Problem bei Sony ist nach wie vor die Bloatware. Der Hersteller müllt sein Betriebssystem voll mit Werbe-Apps wie Facebook, AVG Protection und Apps von Amazon. Deinstallieren lassen sich die Applikationen nicht, nur deaktivieren. Das raubt Speicherplatz, der dem Nutzer gehört und wofür er bezahlt hat.

Sony Xperia XZ2 Premium (Dual-SIM / Schwarz)

Sony Xperia XZ2 Premium (Dual-SIM / Schwarz)

Sony Xperia XZ2 Premium (Single-SIM / Schwarz)

Sony Xperia XZ2 Premium (Single-SIM / Schwarz)

Sony Xperia XZ2 Premium (Dual-SIM / Silber)

Sony Xperia XZ2 Premium (Dual-SIM / Silber)

Das Xperia XZ2 Premium ist ein großes und schweres Smartphone, dessen Fokus auf Multimedia liegt. Es überzeugt mit seinem hochauflösenden Display und den Stereolautsprechern. Aber auch technisch bringt es alles mit, was heutzutage in der Preisklasse wichtig ist. All das Können verlangt viel Energie: Mit seinem 3450-mAh-Akku ist es schwach auf der Brust. Wer damit und der monströsen Dimension keine Probleme hat, sollte zum Xperia XZ2 Premium greifen. Eine Alternative mit ähnlichem Preis ist das Galaxy Note 9. Wer beim Preis sparen möchte, schaut sich eventuell das Oneplus 6 (Testbericht) ohne Wireless Charging und Wasserschutz an.

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige