TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

M.2-NVMe Samsung 970 Evo Plus im Test

1
von  //  Twitter

Die NVMe-SSD Samsung 970 Evo Plus verspricht mehr Leistung als die normale 970 Evo. Wir schicken sie durch unsere Benchmarks.

Die Evo-Plus-Reihe sitzt bei Samsungs SSDs zwischen der Evo und Pro. Es sind quasi die Produkte für Nutzer, die etwas mehr Power haben möchten, aber den Aufpreis für die Pro-Serie scheuen.

Im Testfeld unserer M.2-NVMe-SSDs hat es zunächst die 970 Evo Plus mit 250 GByte Speicherplatz geschafft. Wie auch bei der Samsung 970 Evo sind diese Geräte technisch die langsamsten, mit mehr Speicherplatz kommen dann auch schnellere Chips zum Einsatz. Wir planen noch Tests der großen Modelle und liefern die Werte dann nach. Ansonsten sind in dieser Themenwelt bereits folgende Beiträge erschienen:

Die M.2-NVMe von Samsung kommt mit einer Betriebsdauer von 150 TBW, spricht Samsung garantiert 150 Terabytes Written für den Speicher. In der Praxis halten die Datenspeicher deutlich länger durch, wie der Langzeittest der c’t zeigt.

Im ezFIO und Crystal Mark 5.5 bestätigt der Datenspeicher die Positionierung von Samsung. Er ist schneller als die gleich große Samsung 970 Evo. In unseren ezFIO-Benchmark, den wir im Artikel zur WD Black genauer erklären, schafft die Samsung 970 Evo Plus im Durchschnitt 27.011 IOPS. Damit schneidet sie besser ab als die 970 Evo und schlägt die WD Black.

Die Samsung Evo 970 Plus (rot) schneidet fast durchgehend besser ab als die Samsung 970 Evo (blau).

Der Benchmark zeigt sehr gut, dass die 970 Evo Plus den geringen Aufpreis durchaus wert ist. Sie schlägt die normale 970 in unserem gemischten Test, der zufällige Daten liest und schriebt, ziemlich deutlich. Wie die 970 Evo ist die Plus-Variante bei einer Queue-Tiefe von 2 sehr gut. Das ist deswegen so wichtig, da die typischen Einsatzszenarien eine Queue-Tiefe zwischen 1 und 4 anfordern. Sprich, ein hoher Wert hier kann sich im Alltag bemerkbar machen. Wie immer haben wir die Benchmark-Rohdaten hier als Google Doc freigegeben.

IOPS
Datenspeicher Durchschnittliche IOPS
Corsair Force MP510 (960 GByte) 36.027
Samsung 970 Evo Plus (250 Gbyte) 27.011
WD Black (500 GByte) 24.102
Samsung 970 Evo (250 GByte) 21.269
Samsung 860 EVO (250 GByte) 16.636

Der Crystal Disk Mark 5.5 bestätigt die Ergebnisse, die Samsung 970 Evo Plus ist gerade bei Schreibaufgaben deutlich schneller als die gleich große 970 Evo. Allerdings hat sie ebenso Probleme bei sehr großen Daten. Im Test sieht man gut, wie die Schreibgeschwindigkeit beim Benchmark mit 16 GByte großen Dateien deutlich nach unten geht. Dieses Verhalten konnten wir beispielsweise bei der WD Black nicht nachvollziehen.

Crystal Disk Mark 5.5
Samsung 970 EVO Plus (250 GByte)
Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s)
Sequentiell, Q32T1 3525 2363 3530 2361 3503 1014
4K, Q32T1 356,4 248,7 357,1 249 356,8 260,7
Sequentiell 2358 2318 2143 2326 2471 775,3
4K 44,32 128 54,52 127,8 50,85 128,1
Vergleich: Samsung 970 EVO (256 GByte)
Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s)
Sequentiell, Q32T1 3560 1442 3570 1449 3565 926,7
4K, Q32T1 369,5 278,4 367,7 276,5 367,5 276,8
Sequentiell 2180 1440 2027 1446 2381 711,5
4K 42,45 119,7 51,36 120 48,61 119,9
Vergleich: WD Black (M.2 NVMe) 500 Gbyte
Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s) Lesen (MByte/s) Schreiben (MByte/s)
Sequentiell, Q32T1 3474 2591 3435 1797 3452 2588
4K, Q32T1 356,6 235,4 359 239,2 361,4 238,4
Sequentiell 2441 2564 1987 1576 1806 2568
4K 45,27 130,2 34,05 130,3 33,44 129,9
Samsung SSD 970 EVO Plus    250GB, M.2 (MZ-V7S250BW)

Samsung 970 Evo Plus, 250 GByte

Samsung SSD 970 EVO Plus    500GB, M.2 (MZ-V7S500BW)

Samsung 970 Evo Plus, 500 GByte

Samsung SSD 970 EVO Plus   1TB, M.2 (MZ-V7S1T0BW)

Samsung 970 Evo Plus, 1 TByte

Samsung SSD 970 EVO Plus   2TB, M.2 (MZ-V7S2T0BW)

Samsung 970 Evo Plus, 2 TByte

Die Evo-970-Plus-Serie erfüllt ihr Versprechen. Sie übertrifft die bereits gute Leistung der Evo 970 nochmals. Interessant ist, dass auch diese Variante Geschwindigkeitseinbußen bei sehr großen Dateien hat. Da die Samsung 970 Evo Plus nur minimal mehr kostet als die 970 Evo, lohnt es sich, hier zur Plus-Variante zu greifen.

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige