HTC One M9 im Hands-on Test | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Hands-on: HTC One M9

von  // 

HTC hat sein neuestes Flaggschiff-Smartphone, das One M9 vorgestellt. Wir haben die Möglichkeit genutzt und uns das Telefon persönlich angeschaut. Das One M9 sieht auf den ersten Blick so aus, wie das One (M8). Es hat die gleiche Vorder- und Rückseite. Oder doch nicht? Nun eigentlich wurde das Design optimiert, es hat mehr Ergonomie und Präzision erhalten. Die Kanten sind etwas schärfer geworden. Das Gehäuse ist wie sein Vorgänger IPX3 zertifiziert. Es fühlt sich massiver, solider und etwas kompakter an. Der Hersteller hat das Telefon etwas kleiner, schmaler und leichter gemacht – die Dicke hat etwas zugenommen. Insgesamt liegt es hervorragend in der Hand und vermittelt ein 1A-Gefühl von Hochwertigkeit und teurem Metall.

Das One M9 hat vorne eine 4-Megapixel-Kamera mit HTC-UltraPixel-Technologie und hinten eine 20,1-Megapixel-Kamera mit Saphirglas-Abdeckung. Das Gerät, das wir die Tage bei uns hatten, lief nicht mit der finalen Software. Die Kamera war aber fast fertig. Was mir an der Kamera gefallen hat: Qualität, Schnelligkeit und Einfachheit. Es gab selten ein Bild, das ich löschen musste, weil es vielleicht nicht gut wurde. Für den ersten Test: ganz ordentlich. Nach wie vor bin ich ein Fan der UltraPixel-Technologie, sie sitzt jetzt – wie bereits erwähnt – auf der vorderen Seite. Bilder bei wenig Licht werden hell und haben wenig Rauschen.

Okay, erst einmal genug Worte. Etwas umfassender ist unser Hands-on Video zum neuen HTC One M9. Werft auch einen Blick auf unser BestCast zum HTC-Telefon.

Hands-on: HTC One M9 (14 Bilder)

Hands-on: HTC One M9

Das One M9 repräsentiert die dritte Generation der HTC One Mx-Smartphones.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben