Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC im Test | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC im Test

von  //  Twitter

TechStage testet die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC, die vor allem Einsteiger locken soll.

Die RX5500 XT ist vergleichsweise günstig, soll aber Full-HD-Spielern dennoch gute Dienste leisten. Wir testen die Grafikkarte im Rahmen unserer Themenwelt Grafikkarten. Dort sind beispielsweise bereits Tests zur Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G (Testbericht), der KFA2 GeForce RTX 2060  (Testbericht) oder der neuen Gigabyte RTX 2060 Super Gaming OC 8 (Testbericht) erschienen. Wie sich diese ganzen Grafikkarten untereinander schlagen, zeigen wir in unserem Vergleichstest Grafikkarten.

Die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC ist eine Grafikkarte der Einsteigerklasse und soll, geht es nach AMD und den Radeon-Entwicklern, die RX580 ersetzen. Sprich: Mit einem vergleichsweise günstigen Preis soll eine brauchbare Leistung kommen. Im Test funktioniert das durchaus, allerdings gibt es natürlich Limits. In unseren Tests kam die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC 8G im unteren Drittel der meisten Benchmarks an.

In den synthetischen Benchmarks landet die Grafikarte mit dem RX5500 XT wenig überraschend auf den hinteren Plätzen. In unserem Test konkurriert sie vor allem mit der RX580, die eine Generation älter ist. Das sieht man vor allem im 3DMark und dem VRMark stark. Dennoch heißt es nicht, dass die Grafikkarten unbrauchbar ist. Mit der aktuellen VR-Headset-Generation etwa kommt die RX5500 XT immer noch klar.

Im 3DMark steht die RX 5500 XT im unteren Drittel.
Im VR-Mark ist sie das Schlusslicht.

Etwas besser sieht es aus, wenn man in die tatsächlichen Spiele-Benchmarks geht. Im Benchmark von Far Cry 5 schlägt sich die Karte sehr gut, sie überholt bei Full-HD sogar die RX 5600 XT - nicht schlecht! Aktuellere Spiele laufen darauf auch, allerdings muss man die Details zurückdrehen. Borderlands 3 in UHD wird aber auch dann damit unspielbar. Hier hilft nur herunterschalten der Auflösung und der Details.

Borderlands in UHD ist einfach zu viel für diese Grafikkarte.
In Far Cry 5 zeigt die Karte vor allem bei Full-HD solide Leistung.

Keine Schwächen leistet sich Gigabyte beim Design der Lüfter. Im Stresstest musste die Karte 15 Minuten lang unter voller Auslastung Inhalte berechnen. Sie ging dabei nie über 75 Grad und die Lüfter waren vergleichsweise ruhig. Ja, man hört sie, aber sie sind nicht störend laut.

Die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC kostet aktuell um die 230 Euro. Sie war allerdings in der Vergangenheit auch schon unter 200 Euro zu bekommen.

Die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC ist keine schlechte Grafikkarte, sie ist eben ein Einsteigermodell. Das muss jedem klar sein, der sich für diesen Chipsatz und diese Karte interessiert. Wir würden zum Kauf raten, wenn der Preis unter 200 Euro fällt. Denn wer aktuell knapp 50 Euro mehr investiert, der bekommt eine GPU mit RX 5600 XT und dieser ist deutlich stärker.

Alles in allem ist die Gigabyte RX 5500 XT Gaming OC einfache Standardkost, die schon jetzt ihre Limits hat. Mehr zu diesem Thema schreiben wir in unserm Vergleich zu Grafikkarten.

Ähnliche Produkte im Test

Einloggen, um Kommentare zu schreiben