Kindle Fire HD rooten und Play Store problemlos installieren

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Wir haben diese Woche bereits berichtet, was das Rooten und die Installation des Google Play Store für den Kindle Fire HD bedeuten : eine größere Auswahl an Apps, Zugriff auf bereits gekaufte Anwendungen und so weiter. Na klar, ganz ohne Haken ist das nicht und außerdem etwas fummelig – es ist aber eine tolle Möglichkeit, mehr aus dem Amazon-Tablet herauszuholen. Jetzt liefern wir Euch die Anleitung dazu.

Bei unseren Recherchen im Netz haben wir verschiedene Wege gefunden. Sie haben alle eins gemeinsam: Fehlermeldungen und Probleme. ADB-Treiber, die nicht funktionieren. Vorgefertigte Patches, die mit einem Tastendruck angeblich alle Schritte selbst durchführen – nur, dass hinterher nichts funktioniert. Und dann noch zwei komplett verschiedene Wege für Root im ersten Schritt und die Market-Installation im zweiten, obwohl doch eigentlich alles in einem Rutsch durchlaufen soll.

Unsere Fotostrecke zeigt, wie Ihr trotz dieser Stolpersteine Root-Rechte erlangt und den Play Store installiert. Es ist zwar mehr Hand- und Tipparbeit als bei manchen anderen Anleitungen, aber dafür fallen die Verbindungsabbrüche zwischen Computer und Tablet sofort auf. Ein einfaches Aus- und Einstecken des USB-Kabels hat bei uns immer geholfen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.