iPhone SE 2020: Hüllen, Cases & Displayschutz | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

iPhone SE 2020: Hüllen, Cases & Displayschutz

von  // 

Klein, handlich, Home-Button, gute Hardware – und vor allem günstig. Für das iPhone SE 2020 gibt es viele Argumente. Wir zeigen, wie man das Smartphone am besten schützt.

Es hat keine Notch und besitzt wieder einen physischen Home-Button mit Fingerabdrucksensor: Das neue iPhone SE kommt im Formfaktor des iPhone 8 (Testbericht) mit 4,7-Zoll-Display. Doch nicht nur die Optik, sondern auch die verbauten Teile erinnern an das iPhone 8, wie Mac & i berichtet. Das neue SE kann man entsprechend relativ einfach reparieren.

Aber wer hat schon Lust auf Reparatur? Lieber das Smartphone von Anfang an vernünftig schützen. Wir zeigen, welche Hüllen, Cases und Displayschutz man für das Smartphone bekommt.

Das iPhone SE hat die gleichen Maße wie das iPhone 8. Das erweitert die Auswahl beim Kauf von Hüllen und Displayschutz.

Apple-typisch bekommt man Silikon-Cases in diversen Farben zum iPhone SE. Aktuell sind die Farben Sandrosa, Schwarz und Weiß erhältlich. Die Cases kosten jeweils um die 36 Euro. Für rund 46 Euro verkauft Apple zudem Leder-Hüllen. Die gibt es in schwarz, rot und blau.

Transparentes Silikon, Kreditkartenfach oder stoßfeste Hülle – Markenhersteller Spigen bietet diverse iPhone-SE-Hüllen zwischen 13 und 23 Euro an. Hier ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei.

Otterbox hat ein ähnliches Sortiment, bietet darüber hinaus aber auch noch Hüllen mit Standfuß, Flip-Case oder Komplettschutz. Das kostet entsprechend mehr. Hier liegt man preislich zwischen 20 und 30 Euro.

Pikata nutzt für sein Hüllen Aramidfaser. Das Material soll das iPhone SE zuverlässig schützen, ist jedoch lediglich 0,85 mm dick und wiegt 12 g. So bleibt der schlanke Formfaktor des Smartphones zumindest im Ansatz erhalten. In der Hülle ist außerdem eine Metallplatte eingearbeitet, um sie zu Beispiel an magnetischen Halterungen für das Auto (Ratgeber) befestigen zu können. Die Qi-Ladefähigkeit beeinflusst die Metallplatte nicht. Das lässt sich Pitaka dann aber auch teuer bezahlen. Eine derartige Hülle kostet knapp 50 Euro.

Billig-Hüllen für das iPhone SE kommen fast ausschließlich direkt aus China. Das merkt man vor allem bei den Versandgebühren von rund 4 Euro. Dennoch: Wer auf bunte Farben, Glitzer oder Muster steht, kann auch hier mal nachschauen.

Für 1 Euro plus 4 Euro Versand bekommt man beispielsweise superdünne Hartplastik-Cases in Schwarz, Rosa, Rot oder Blau.

Hüllen mit Glitzer und Fingerschlaufe kosten 1,60 plus 4 Euro Versand. Hier stehen Rot oder Schwarz zur Verfügung.

Diverse weitere Hüllen mit Schriftzug, Muster oder Bildern findet man unter diesem Link.

Landet das Smartphone auf dem Boden, ist meistens zuerst das Display hinüber. Damit das Glas nicht so schnell bricht empfehlen wir Schutzfolien oder gar Panzerglasfolien. Die liegen preislich zwischen 5 und 12 Euro. Wahlweise gibt es auch Displayschutz, der sich bei seitlicher Betrachtung abdunkelt.

Das iPhone SE ist ein kleines, aber feines Smartphone. Wer es richtig schützt, wird damit auch für einige Jahre seine Freude haben. Unser Tipp für Schnäppchen-Käufer: Diverse Hüllen und Displayschutz zum iPhone 6, 7 oder 8 passen auch auf das iPhone SE dank baugleicher Formen. Dennoch empfehlen wir das vor dem Kauf genau zu prüfen – der Teufel steckt wie so oft im Detail.

Ähnliche Artikel auf TechStage

Einloggen, um Kommentare zu schreiben