Displayschutz: Panzerglas für das iPhone 14

Panzerglas für das iPhone 14

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Günstige Alternativen zu Apples Macbook-Netzteilen

Günstige Alternativen zu Apples Macbook-Netzteilen

Überwachungskameras ohne Cloud: Keine monatlichen Kosten & mehr Datenschutz 

Überwachungskameras ohne Cloud: Keine monatlichen Kosten & mehr Datenschutz 

Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra: Jetzt schon bestellen

Samsung Galaxy S23, S23+ oder S23 Ultra: Wo man sie jetzt schon bestellen kann

Adapter und Lautsprecher mit Bluetooth, WLAN, Funk: So geht kabelloser Sound

Adapter und Lautsprecher mit Bluetooth, WLAN, Funk: So geht kabelloser Sound

6,1 Zoll ist das Display des iPhone 14. Entgleitet das Smartphone aus der Hand, der Tasche oder fällt es vom Tisch, ist der Schaden meist sehr hoch. Grund genug, sich eine Panzerglasfolie zu besorgen. TechStage zeigt passende Lösungen.

Es ist aus Glas und deshalb sehr verwundbar gegen Stöße und Schläge. Die Rede ist vom Display des Smartphones. Das ist bei Apples neuem iPhone 14 nicht anders, auch wenn Apple behauptet, dass das Glas besonders haltbar ist.

Fakt ist: Fällt das iPhone ungünstig auf den Boden, kann sich schnell ein Defekt im Glas zeigen, der sich erfahrungsgemäß nach und nach ausbreitet. Besonders Split, Steinchen, aber auch ein harter Gegenstand, der herumliegt, sind die Todfeinde des Displays. Wenn das iPhone nicht gerade auf die Rückseite oder die Kanten fällt, helfen auch die allermeisten Hüllen rein gar nichts, weil sie das Display frei lassen.

Gegen Stürze auf das Display selbst helfen gehärtete Panzerglasscheiben. Diese werden einfach aufgeklebt und fangen etwas der Energie auf, die sonst auf das Display selbst gewirkt hätte.

Wer auch das Gehäuse seines iPhone 14 schützen will, findet eine Übersicht kompatibler Hüllen und Cases an anderer Stelle.

Beim Thema Displayschutz empfehlen wir ausschließlich Panzerglasfolien aus gehärtetem Glas. Es gibt zwar auch normale Folien, doch bringen diese im Vergleich fast nichts. Abraten müssen wir auch von flüssigem Displayschutz. Der hält zwar Kratzer ab, doch gegen einen Stoß auf das Display kann dieser nichts tun.

Eine Panzerglasfolie hilft natürlich nichts gegen Situationen, bei denen das iPhone gebogen wird, etwa wenn sich jemand darauf setzt oder abstürzt oder das Smartphone gar überfahren wird.

Die Panzerglasfolien sind im Grunde genommen lediglich dünne Glasscheiben – und entsprechend schnell gehen sie auch kaputt. Das gilt nicht nur fürs Aufkleben, sondern auch im Alltag. Deshalb sollte man auf den Preis achten.

Beim Auftragen der Folie muss vorher das Handy entfettet werden. Beim direkten Auflegen sollte man peinlich genau darauf achten, dass man in staubfreier Umgebung arbeitet. Sonst gibt es Einschlüsse, die sich auch nicht wegdrücken lassen. Luftblasen sollten sich natürlich auch nicht bilden, doch das ist bei den aktuellen Folien meist kein Problem mehr.

Es gibt sogar Panzergläser für die Kameras, die dafür sorgen sollen, dass es keine Kratzer auf den Linsen gibt.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Panzerglas sieht man kaum auf dem Display und gute Versionen haben auch abgeschliffene Ecken, damit die Finger beim Überstreichen der Folien-Kanten keine Kante spüren.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.