TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Tarife im Mai
Beliebt auf TechStage
E-Scooter für Kinder ab 100 Euro im Test: großer Spaß mit harter Einschränkung
Die fünf beliebtesten smarten Fahrradhelme im Vergleichstest
3D-Drucker: Filament richtig aufbewahren, lagern und trocken
Nintendo Switch: Das beste Zubehör - Schutz, Kopfhörer, Gamepads, Akku, Spiele

12 GByte für 10 Euro im O2-Netz und 15 GByte für 17 Euro im D-Netz – der Start in den Tarif-Mai ist ordentlich. Die besten Deals fassen wir zusammen.

Discounter wie Lidl, Penny oder Rewe sind richtig stark mit ihren Mobilfunkangeboten. Zwischen 5 und 20 Euro bieten sie fast immer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch Freenet und Mobilcom-Debitel bieten diesen Monat wieder gute Deals für jeden Geldbeutel. Welche Angebote sich besonders lohnen, zeigt unser Beitrag. Die Deals sind jeweils nach Preisstufen sortiert.

Im Kleingedruckten schauen wir uns zusätzlich Downloadgeschwindigkeit und mögliche Kostenfallen wie Datenautomatik an. Bei allen recherchierten Tarifen ist eine Rufnummernmitnahme möglich. Genauere Informationen gibt der Anbieter auf seiner Seite oder bei Tarifabschluss.

Vor Erwerb eines Vertrags empfehlen wir die Netzabdeckung in der Region zu prüfen, in der der Tarif genutzt wird. Alle Anbieter haben auf ihren Webseiten entsprechende Landkarten zur Abdeckung. Um wirklich sicher zu gehen, sollte man zudem Freunde und Bekannte fragen, ob sie guten Empfang haben.

Wer kein tagesaktuelles Tarifschnäppchen verpassen will, sollte mal bei unseren Deals des Tages vorbeisehen.

Ungeschlagene Spitze in Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis bis 5 Euro bieten seit Monaten die Discounter-Marken von Penny und Rewe. Die Tarife laufen über Congstar, also im Netz der Telekom, und bieten 1 GByte (max. 25 MBit/s) Datenvolumen sowie 100 Freiminuten. Der Anschlusspreis beträgt jeweils rund 10 Euro. 7,50 Euro Startguthaben gibt es generell als Gutschrift. 10 Euro Bonus erhalten Neukunden bei Rufnummernmitnahme bis zum 30. Juni. Wer kündigen will, kann das täglich tun. Der Vertrag läuft dann innerhalb von vier Wochen aus.

Im Vodafone-Netz bietet Lidl-Connect weiter den Bestpreis. Dort kosten 1 GByte (max. 25 MBit/s) und 100 Freiminuten 5 Euro alle vier Wochen. Der Anschlusspreis liegt bei 10 Euro. 10 Euro Startguthaben und 25 Euro Wechselbonus gibt es obendrauf. Wer kündigen will, kann das mit einer Frist von vier Wochen tun. Wer bis zum 6. Juni bucht, erhält zudem einmalig 10 GByte geschenkt.

Und was ist bei O2 los? Während man die letzten Monate bis zu 2 GByte bis 5 Euro bekommen hat, sind die Angebote nun ordentlich eingebrochen. Drillisch-Marke sim.de bietet noch den besten Deal: Bis zum 4. Mai gibt es hier für monatlich 5 Euro 500 MByte (max. 50 MBit/s). Dafür sind immerhin Telefonie- und SMS-Flat inkludiert. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 20 Euro bei der Option „ohne Vertragslaufzeit“. Eine Kündigung ist dann jeweils mit einer Frist von drei Monaten möglich. Wichtig: Sim.de nutzt eine sogenannte Datenautomatik. Der Provider bucht bis zu dreimal im Monat zusätzlich 200 MByte für je 2 Euro auf das Nutzerkonto, wenn das Inklusivdatenvolumen erschöpft ist. Die Automatik können Nutzer aber im Kundenportal deaktivieren.

Im Preissegment bis 10 Euro ist O2 immerhin wieder an der Spitze. Via deinhandy.de gibt es 12 GByte (max. 50 MBit/s) für monatlich 10 Euro. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei. Der Anschlusspreis beträgt derzeit einmalig 10 statt 40 Euro. Wer Kündigen will, kann dies mit einer Frist von zwei Wochen zur Vertragsverlängerung jederzeit tun. Hinweis: Der günstige Preis ist die ersten 24 Monate gültig. Danach erhöhen sich die Kosten auf monatlich 20 Euro.

Im Telekom-Netz bleiben Penny und Rewe die beste Wahl. Für 8 Euro alle vier Wochen erhalten Kunden 3 GByte (max. 25 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat. Für den Anschlusspreis zahlt man einmalig 10 Euro. Dafür gibt es 20 Euro in Form von Startguthaben und Wechselbonus bei Rufnummernmitnahme. Eine Kündigung ist jederzeit mit einer Frist von vier Wochen möglich.

Im Vodafone-Netz geht unsere Empfehlung erneut zu Lidl-Connect. Neukunden bekommen 3 GByte (max. 25 MBit/s) für 8 Euro alle vier Wochen. Wie beim bereits erwähnten Lidl-Tarif gilt auch hier: Wer bis zum 6. Juni bucht, erhält zudem einmalig 10 GByte geschenkt.

10 Euro einmalig will Lidl für den Anschluss. 35 Euro gibt es in Form von Startguthaben und Wechselbonus als Gutschrift aufs Kundenkonto. Eine Kündigung ist mit einer Frist von vier Wochen möglich.

Sollen es mehr GByte für bis 10 Euro sein? Freenet Mobile bietet 5 GByte für 10 Euro im D-Netz, also Telekom oder Vodafone. Allerdings liegt die maximale Downloadrate hier nur bei 21,6 MBit/s. Eine Kündigung ist jeweils zwei Wochen vor Vertragsverlängerung möglich. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 30 Euro.

Maximal 20 Euro soll ein Tarif monatlich kosten? Dann liegt der günstigste Preis für die besten Tarife in den Netzen von O2, Telekom oder Vodafone bei 17 Euro.

Mobilcom-Debitel bietet seit vier Monaten den besten O2-Deal: Neukunden erhalten 20 GByte (max. 225 MBit/s) für monatlich 17 Euro. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei und der Anschlusspreis liegt bei einmalig 40 Euro.

Via Freenet Mobile gibt es den besten Tarif im D-Netz, also Telekom oder Vodafone. Der Tarif LTE Allnet Flat bietet 15 GByte (max. 50 MBit/s) für 17 Euro im Monat. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei, der Anschlusspreis liegt bei einmalig 30 Euro. Eine Kündigung ist jeweils zwei Wochen vor Vertragsverlängerung möglich.

Für 30 Euro im Monat vertreibt Mobilcom-Debitel den O2-Tarif Green LTE 60 GB. Hier erhalten Nutzer 60 GByte Datenvolumen (max. 225 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat. Der Anschlusspreis beträgt 40 Euro. Eine Kündigung ist jeweils zwei Wochen vor Vertragsverlängerung möglich.

Unlimitiertes Datenvolumen (max. 225 MBit/s) unter 30 Euro und keine lange Vertragslaufzeit bietet weiterhin nur Freenet Funk. Der O2-Tarif bietet eine tägliche Kündigungsmöglichkeit und kostet rund 1 Euro pro Tag. SMS- und Telefonie-Flat sind mit dabei. Der Anschlusspreis beträgt 10 Euro. Wer den Vertrag pausieren will, kann das insgesamt 30 Tage im Jahr kostenfrei machen; Telefonie- und SMS-Flat bleiben bestehen. Wer über die 30 Tage hinaus eine Pause einlegen möchte, zahlt täglich 30 Cent. Weiß man beispielsweise, dass man die nächsten Tage zuhause ist und WLAN hat, braucht man die Internet-Flat nicht und spart täglich rund 70 Cent.

In den Netzen von Vodafone und Telekom gibt es weiterhin keine Prepaid-Tarife mit mehr als 20 GByte und maximal 30 Euro im Monat.

(ANZEIGE) Vodafone bietet wieder 20 Prozent Rabatt mit Code AKTION20 auf seine Red- und Young-Tarife mit 24 Monaten Laufzeit. So kosten beispielsweise 40 GByte (max. 500 MBit/s) mit Telefonie- und SMS-Flat sowie Music-, Chat-, Video- oder Social-Pass nur 25 statt 38 Euro im Young-L-Tarif für die ersten 12 Monate. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 40 Euro. Alternativ gibt es das gleiche Paket im Red-Tarif, also ohne Young-Bonus, für rund 48 statt 60 Euro.

(ANZEIGE) Auch Otelo hat seine Tarife für junge Leute mit 24 Monaten Laufzeit reduziert. Aktuell gibt es etwa für Personen bis 27 Jahre 24 statt 8 GByte (max. 50 MBit/s) für 25 statt 30 Euro. Telefonie- und SMS-Flat sind natürlich mit dabei. Und die Anschlussgebühr von 10 Euro gibt es quasi mit 10 Euro Guthaben bei Rufnummernmitnahme zurück. Wer über 27 Jahre ist, bekommt den nahezu gleichen Deal mit 20 GByte für 25 Euro im Monat.

Zum neuen Tarif soll es ein gutes Smartphone sein? Dann empfehlen wir einen Blick auf unsere Top-Liste der besten Smartphones 2021 bis 300 Euro oder auf die Top-Liste zu den besten Smartphones bis 400 Euro. Zudem zeigen wir in unserem Preisvergleich die beliebtesten Smartphones (Stand: Mai 2021).

Discounter Lidl, Penny und Rewe führen weiterhin im untersten Preissegment mit den besten monatlich kündbaren Tarifen. Wer bereit ist, 17 Euro auszugeben, findet bei Freenet Mobile den unserer Meinung nach attraktivsten Deal mit 15 GByte und Flat. Ab 20 Euro führt weiterhin Freenet Funk mit seinem unlimitiertem Inklusivdatenvolumen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.