Tarife Juli 2021

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

9 GByte für 9 Euro im Vodafone-Netz, 5G-Netz von O2 einen Monat gratis testen: TechStage wirft einen Blick auf die besten Mobilfunk-Deals im Juli 2021.

Jeden Monat suchen wir per Hand nach den günstigsten Deals in den Netzen von O2, Telekom und Vodafone. Unsere Angebote staffeln wir dann in diesem Beitrag nach Preisen – bis 5, 10, 20 und 30 Euro.

Zusätzlich schauen wir uns im Kleingedruckten Infos zu Downloadgeschwindigkeit und möglicher Kostenfallen wie Datenautomatik an. Bei allen recherchierten Tarifen ist eine Rufnummernmitnahme möglich. Genauere Informationen gibt der Anbieter auf seiner Seite oder bei Tarifabschluss.

Wer sich für einen Tarif interessiert, sollte vorab die Netzabdeckung in seiner Region prüfen. Entsprechende Landkarten bieten alle Anbieter auf ihren Webseiten. Um wirklich sicher zu gehen, sollte man zudem Freunde und Bekannte fragen, ob sie guten Empfang haben.

Wer einfach nur schnell für einen Monat erreichbar sein muss, sollte aktuell auf die Website von O2 schauen. Dort kann man eine kostenfreie Test-SIM bestellen. Sie bietet unbegrenztes 5G-Datenvolumen (max. 500 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat für einen Monat vollständig kostenfrei. Nach der Testphase endet der Tarif automatisch; man muss also nicht einmal extra kündigen.

Ebenfalls im O2-Netz gibt es bei der Drillisch-Marke Simplytel bis zum 6. Juli 2 statt 1 GByte (max. 50 MBit/s) für monatlich 5 Euro. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 20 Euro. Achtung: Drillisch-Verträge kann man zwar monatlich kündigen, allerdings laufen sie noch drei Monate weiter, bis Schluss ist. Zudem gibt es eine sogenannte Datenautomatik. Der Provider bucht bis zu dreimal im Monat zusätzlich 200 MByte für 2 Euro auf das Nutzerkonto, wenn das Inklusivdatenvolumen erschöpft ist. Diese Automatik können Nutzer im Kundenportal deaktivieren.

Wer bis 5 Euro möglichst viel Leistung im Telekom-Netz sucht, wird aktuell bei Penny und Rewe fündig. Deren Tarife bieten 1 GByte (max. 25 MBit/s) Datenvolumen sowie 100 Freiminuten für 5 Euro alle vier Wochen. Der Anschlusspreis beträgt jeweils rund 10 Euro. 7,50 Euro Startguthaben gibt es generell als Gutschrift. Wer kündigen will, kann das täglich tun. Der Vertrag läuft dann innerhalb von vier Wochen aus.

Lidl Connect hält im Vodafone-Netz weiter den Bestpreis. Dort gibt es 1 GByte (max. 25 MBit/s) und 100 Freiminuten für 5 Euro alle vier Wochen. Der Anschlusspreis liegt bei 10 Euro. 10 Euro Startguthaben und 25 Euro Wechselbonus gibt es obendrauf. Wer kündigen will, kann das mit einer Frist von vier Wochen tun. Wer bis zum 6. Juni bucht, erhält zudem einmalig 10 GByte geschenkt.

9 GByte (max. 50 MBit/s), Telefonie- und SMS-Flat gibt es bei der Drillisch-Marke Premiumsim im O2-Netz für monatlich 9 Euro. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 20 Euro. Bei Rufnummernmitnahme gibt es 7 Euro als Gutschrift aufs Kundenkonto. Den Vertrag kann man zwar monatlich kündigen, allerdings läuft er noch drei Monate weiter, bis Schluss ist. Und auch Premiumsim hat eine Datenautomatik – die sollte man am besten gleich zu Vertragsabschluss im Kundenkonto deaktivieren, um Mehrkosten zu vermeiden.

5 GByte war bisher das Maximum an Datenvolumen im Vodafone-Netz zu diesem Preis. Vodafone selbst hat nun mit Simon eine neue Billig-Marke auf den Markt gebracht und bietet damit erstmals deutlich mehr Datenvolumen. Für monatlich 9 Euro (bei Rufnummernmitnahme) bekommt man 8 GByte (max. 50 MBit/s) inklusive Telefonie- und SMS-Flat. Der Tarif ist monatlich kündbar. Ein Anschlusspreis entfällt. Der Deal gilt allerdings nur, wenn man seine alte Rufnummer mitbringt. Dabei sind nicht alle Anbieter für die Rufnummernmitnahme zugelassen. Wer von Congstar, Bildmobil, Fraenk, Mobilcom-Debitel, O2, Otelo, Puremobile, Tchibo Mobil, Telekom oder Vodafone kommt, erhält den Tarif nicht den Sonderpreis, sondern muss 12 Euro mit neuer Rufnummer monatlich zahlen.

Im Telekom-Netz empfehlen wir den Blick auf die Billig-Marke Fraenk der Telekom. Hier bekommt man monatlich 4 GByte (max. 25 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat für monatlich 10 Euro. Der Tarif ist monatlich kündbar und eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Bereits seit einem halben Jahr bekommt man den besten O2-Deal zwischen 11 und 20 Euro bei Mobilcom-Debitel: Für monatlich 17 Euro gibt es 20 GByte (max. 225 MBit/s), Telefonie- und SMS-Flat. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 40 Euro. Eine Kündigung ist monatlich jeweils mit einer Frist von zwei Wochen zur Vertragsverlängerung möglich.

Freenet Mobile bietet den zweiten Monat in Folge den besten D-Netz-Tarif, also Telekom oder Vodafone, bis 20 Euro. Hier gibt es 15 GByte (max. 50 MBit/s) für 17 Euro im Monat. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei, der Anschlusspreis liegt bei einmalig 30 Euro. Eine Kündigung ist jeweils zwei Wochen vor Vertragsverlängerung möglich.

Wer mehr GByte bis 20 Euro sucht, sollte zu Freenet Flex schauen. Dort bekommt man für monatlich 20 Euro 20 GByte (max. 50 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat im Vodafone-Netz. Der Anschlusspreis liegt bei einmalig 10 Euro. Eine Kündigung ist jederzeit möglich. Der Vertrag läuft dann automatisch nach einem Monat aus.

Sollen es mehr als 20 GByte sein? Dann hilft nur der Griff zu O2 im Preisrahmen von 21 bis 30 Euro.

Für 30 Euro im Monat bietet Mobilcom-Debitel den O2-Tarif Green LTE 60 GB. Hier erhalten Kunden 60 GByte Datenvolumen (max. 225 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat. Der Anschlusspreis beträgt 40 Euro. Eine Kündigung ist jeweils zwei Wochen vor Vertragsverlängerung möglich.

Unlimitiertes Datenvolumen (max. 225 MBit/s) unter 30 Euro und keine lange Vertragslaufzeit bietet weiterhin nur Freenet Funk. Der O2-Tarif hat eine tägliche Kündigungsmöglichkeit und kostet rund 1 Euro pro Tag. SMS- und Telefonie-Flat sind mit dabei. Der Anschlusspreis beträgt 10 Euro. Wer den Vertrag pausieren will, kann das insgesamt 30 Tage im Jahr kostenfrei machen; Telefonie- und SMS-Flat bleiben bestehen. Wer über die 30 Tage hinaus eine Pause einlegen möchte, zahlt täglich 30 Cent. Weiß man beispielsweise, dass man die nächsten Tage zuhause ist und WLAN hat, braucht man die Internet-Flat nicht und spart täglich rund 70 Cent.

In den Netzen von Vodafone und Telekom gibt es weiterhin keine Prepaid-Tarife mit mehr als 20 GByte und für maximal 30 Euro im Monat.

Wer ein neues Smartphone sucht, hat die Qual der Wahl. In unseren letzten Beiträgen haben wir uns unter anderem mit den besten Smartphones 2021 bis 300 Euro und den besten Smartphones mit besonders viel Display beschäftigt. Eine Übersicht der beliebtesten Smartphones zeigt zudem unser Preisvergleich.

Simon heißt der neue Stern am Vodafone-Firmament. Der Billig-Anbieter hat aktuell den besten Preis-Leistungs-Deal im Vodafone-Netz. Wer besseren Empfang mit der Telekom hat, sollte sich aus unserer Sicht das Budget-Angebot von Fraenk ansehen. Und wer doch mal O2 ausprobieren will, sollte sich direkt vom Provider die Gratis-SIM ausprobieren. Hier kann man das 5G-Netz von O2 einen Monat vollkommen kostenfrei und ohne Folgekosten testen und sogar gratis telefonieren.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.