Xiaomi Poco F2 Pro: Hüllen, Cases & Displayschutz | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Xiaomi Poco F2 Pro: Hüllen, Cases & Displayschutz

von  // 

Flaggschiff zum Mittelklassepreis: Das Xiaomi Poco F2 Pro kostet 530 Euro und bietet Top-Hardware. Wir zeigen, wie man das Smartphone am besten mit Hüllen und Cases schützt.

Seit dem Poco F1 (Testbericht) mussten Fans fast zwei Jahre auf einen Nachfolger warten. Nun ist das neue Poco F2 Pro endlich da und kostet gleich mal rund 200 Euro mehr als der Vorgänger. Mit einem Blick auf die Hardware möchte man meinen, dass sich der Aufpreis lohnt. Bei der Beliebtheit macht dem Poco F2 Pro keiner so schnell etwas vor: Knapp 14 Tage auf dem Markt und schon Platz 5 der beliebtesten Smartphones 2020 laut dem Geizhals-Preisvergleich.

Das Poco F1 hatte noch eine Notch im iPhone-Look. Beim F2 Pro ist das Display nun rahmenlos.

Welche Hüllen, Cases und Displayschutz man für das Xiaomi-Smartphone bekommt, zeigt unser Ratgeber. Kleiner Tipp zu Beginn: Das Poco F2 Pro ist baugleich mit dem Xiaomi Redmi K30 Pro Zoom. Hier kann man also im Zweifelsfall auch zu Hüllen des Redmi greifen. Wer ein deutlich günstigeres Gerät sucht, sollte sich hingegen unseren Ratgeber: Das sind die besten Smartphones bis 500 Euro durchlesen.

Xiaomi selbst verkauft keine Hüllen für das Poco F2 Pro. Schade, so muss man sich zunächst mit der beigelegten Hülle zufriedengeben. Die besteht aus transparentem Kunststoff und fühlt sich an wie ein Mix aus Hard-Cover und Silikon-Case. Für den Alltag reicht die Hülle. Wer hingegen einen Eye-Catcher sucht, der muss sich bei Drittanbietern umsehen. Und die heißen nicht wie in aller Regel Hama, Spigen, Speck & Co., sondern kommen direkt aus Fernost. Hier haben die Marken-Anbieter etwas geschlafen, schließlich ist das Poco F2 Pro als Global-Version auch für den Einsatz außerhalb Chinas gedacht.

Die Auswahl der Budget-Hüllen ist dafür riesig. Aber Achtung: Beim Versandzeitraum lohnt sich das genaue Hinschauen. Teilweise kommen die Hüllen direkt aus China, das dauert gut und gerne 14 bis 30 Tage.

Einfache Silikon-Hüllen findet man etwa ab 7 Euro bei Amazon. Diese sind transparent wie die dem Poco F2 Pro beigelegte Hülle und schützen vor allem Rahmen und Rückseite vor Kratzern oder Macken. Der Vorteil an transparenten Cases: Die Optik des Smartphones wird kaum verändert – Farbe, Form und Design bleiben weitestgehend sichtbar. Der Nachteil: durchsichtige Cases sind ausgesprochene Schmutzfänger. Jede Fluse und jedes Staubkorn sind hier sichtbar. Wer sein Smartphone vor allem bei Stürzen schützen will, sollte auf Hüllen mit verstärkten Ecken achten. Die bekommt man für rund 10 Euro, wie das Modell vom No-Name-Anbieter Ornarto. Der hat zudem auch eine Hülle aus halbtransparentem Silikon in Schwarz im Angebot. Wer es stabiler braucht, bekommt von Haoye ein Case mit verstärktem Schutz für Rücken und Seiten. Der Verkäufer will dafür 8 bis 11 Euro, als Farben stehen unter anderem Blau, Rot, Silber und Gold zur Verfügung. Ein ähnliches Modell hat Verkäufer Schimmix auf Ebay. Auch er will 8 Euro für den Case.

Hüllen für das Xiaomi Poco F2 Pro (5 Bilder)

Haoye-Hülle für das Poco F2 Pro – auf Amazon ab 8 Euro.

Sparfüchse sollten sich zudem Hüllen-Bundles ansehen. Anbieter Hymy verkauft etwa eine transparente Silikon-Hülle mitsamt drei Panzerglasfolien für rund 9 Euro. Bei den Folien ist allerdings etwas Gefummel angesagt, denn eine Schablone zur optimalen Anbringung ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Flip-Cases schützen Smartphones von allen Seiten. Sie besitzen eine Schale für die Rückseite und Ränder sowie einen aufklappbaren Deckel für das Display. Die meisten Flip-Cases sind zudem so gebaut, dass sie auch als Standfuß dienen. So kann man sich unterwegs beispielsweise Filme ansehen. Preislich geht es ab etwa 9 Euro los. Die Hülle von Simpeak ist beispielsweise aus schwarzem Kunstleder gefertigt und bietet einen Steckplatz für Karten und Geldscheine auf der Innenseite. Für 12 Euro bekommt man von Fmpcuon ein sehr ähnliches Modell, allerdings mit Ziernähten. Wer hingegen Farben bevorzugt, findet entsprechende Flip-Cases bei Anbietern wie Haoye. Der verkauft ein Modell mit zwei Kartenfächern – eines davon separat entnehmbar – für rund 11 Euro. Als Farben stehen Blau, Rot, Pink, Braun und Schwarz zur Verfügung. Für rund 10 Euro mehr bietet Mobiwear auf Ebay Flip-Cases mit Motiven an. Zwischen Häschen, Pflanzen oder Sternenhimmel kann man hier wählen. Wer auf Motive steht, kann zuschlagen – qualitativ darf man aber nicht mehr, als bei der 10-Euro-Hülle erwarten.

Slabo vertreibt für 9 Euro zudem noch eine Smartphone-Tasche aus Kunstleder. Die bietet sich an, wenn man das Poco F2 Pro zwar schützen, aber nicht dauerhaft mit einer festen Hülle herumtragen will. So bleibt das Smartphone beim Transport in der Tasche, wenn es genutzt wird hat man aber das volle „Poco-Feeling“. Auf Ebay kostet die Tasche rund 9 Euro.

Knapp 6,7 Zoll misst die Display-Diagonale des Poco F2 Pro. Fällt es auf den Boden, bietet es viel Angriffsfläche für unschöne Sprünge im Bildschirm. Hier sollte man zu Panzerglasfolien greifen. Die schützen nicht nur vor Kratzern, sondern schwächen auch Stürze ab. Im Zweifelsfall geht das Panzerglas kaputt, das Displayglas darunter bleibt aber intakt.

Bei Qhohq bekommt man für rund 6 Euro ein Bundle aus insgesamt vier Panzerglasfolien für Display und die rückseitige Hauptkamera. Der Displayschutz ist zudem zu den Seiten hin leicht abgerundet, sodass er den gesamten Bildschirm abdecken sollte. Mehr Geld für weniger Inhalt will Elyco für seine Folien. Hier bekommt man nur zwei Panzerglasfolien für das Display zu 7 Euro.

Generell empfehlen wir, besonders beim Folienkauf auf die Produktrezensionen zu achten. Diverse Folien scheinen nicht optimal für das Poco F2 Pro gefertigt zu sein. So berichten Käufer beispielsweise von einer Lücke in der Folie für eine Punch-Hole-Kamera – die hat das F2 Pro aber nicht.

Das Xiaomi Poco F2 Pro lag zum Verkaufsstart bei rund 600 Euro in der 128-GByte-Version. Seit dieser Woche bekommt man es bereits für 530 Euro – Preistendenz fallend. Als Farben stehen Blau, Weiß, Grau und Pink zur Verfügung.

Das Poco F2 Pro ist vollgepackt mit Hardware und liegt dennoch bei einem relativ günstigen Preis von aktuell rund 530 Euro. Das erklärt auch, warum es so beliebt ist – Platz 5 im Käuferinteresse ist ein guter Start. Schade aber, dass man kaum hochwertige Hüllen und Displayschutz für das Smartphone bekommt. Wer ein bestimmtes Modell mit Flip-Case oder Hard-Cover möchte, muss suchen. Immerhin legt Xiaomi dem Poco F2 Pro eine transparente Hülle bei. Somit ist zumindest der generelle Schutz gegeben.

Wer deutlich günstigere Smartphones sucht, wird in unserem Ratgeber: Das sind die besten Smartphones bis 500 Euro fündig.

Ähnliche Artikel auf TechStage

Einloggen, um Kommentare zu schreiben