TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Weihnachts-Deals im Schnäppchen-Check

von  // 

Laut Aldi, Media Markt, Amazon und Co. gibt es aktuell die besten Deals des Jahres. Aber sollte man den Werbeversprechen glauben? Wir machen den Schnäppchen-Check.

Geht das denn jetzt immer so weiter?, fragt man sich unwillkürlich, wenn man Tage nach dem Black-Friday-Schnäppchen-Marathon Amazon.de ansteuert. Dort preist der Händler groß seine Last-Minute-Angebote mit Tages- und Blitzangeboten an und schreibt von der wichtigsten Angebotswoche des Jahres. Das Gleiche behauptete Amazon schon vor wenigen Wochen. Unser Check zeigt, dass die wirklich guten Angebote selten sind.

Trotzdem kann man auch jetzt noch das ein oder andere Schnäppchen schießen. Hier sind auch einige mögliche Geschenkideen für das nahende Weihnachtsfest dabei.

Vielleicht nicht unbedingt geschmackvoll, aber zumindest kurzzeitig witzig und mit 5 Euro dauerhaft günstig ist das Gesellschaftsspiel Mister Pups. Mittig auf dem Tisch liegt Mister Pups. Reihum werden nun Karten gezogen, die bestimmen, wie oft man Mister Pups drücken muss. Wenn er pupst, ist der Spieler raus. 14,50 kostet das Geschicklichkeitsspiel Doktor Bibber. Dort müssen die Spieler vorsichtig Knochen und Organe des Patienten entfernen. Wer zittert und die Wand berührt ist raus.

Labo war und ist ein cleverer Zusatz für alle Besitzer der Nintendo Switch (Testbericht). Mit den Bauteilen aus festem Karton und den Nintendo Joycon-Controllern lassen sich Roboter, Angeln oder ein einfaches Klavier bauen. Bei Media Markt gibt es das Labo Multi-Set nun erstmals für knapp 20 Euro, so günstig wie nie. Auch das Labo Robo-Set kostet 20 Euro bei Media Markt und ist günstig wie nie. Wer noch ein Geschenk sucht, mit dem der Nachwuchs an Weihnachten bastelt statt daddelt, der sollte sich den Deal genauer ansehen. Nintendo Labo Multi Set.

Mister Pups

Mister Pups

Doktor Bibber

Doktor Bibber

Nintendo Labo Multi-Set (Switch)

Nintendo Labo Multi-Set

Nintendo Labo Robo-Set (Switch)

Nintendo Labo Robo-Set

Retro-Gamer, die auf PC, Mac, iPhone oder Android alte Spiele zocken möchten, sollten beim 8Bitdo SF30 Pro Gamepad zuschlagen. Das Gamepad im SNES-Look lässt sich per Bluetooth oder Kabel an Retro-Konsolen (Ratgeber: Retrokonsole mit Retropie) oder Smartphones anschließen und bringt den richtigen Look ins Game. In unserem Ratgeber zu mobilen Gamepads hat uns der 8BitDo-Controller super gefallen. Sie sind sauber verarbeitet und liegen gut in der Hand, gerade auch für kleinere oder mittlere Hände. Praktisch sind auch die beiden zusätzlichen Analog-Sticks, mit denen die Gamepads auch für modernere Spiele fit sind. Das Gamepad für SNES-Fans gibt es aktuell für knapp 27 Euro, so günstig war das Gerät noch nie zu haben.

Der Rasbperry Pi Zero W geht für 10,35 Euro über die virtuelle Ladentheke. Das ist ein sehr guter Preis für den kleinen Bastelrechner mit WLAN. Der nächste Händler nimmt knapp 20 Euro, RasPi-Fans können also zuschlagen.

8Bitdo SF30 Pro Gamepad (Android/iOS/Mac/PC)

8Bitdo SF30 Pro Gamepad

Raspberry Pi Zero W

Raspberry Pi Zero W


Aldi hat zum 12. Dezember 2019 das Samsung Galaxy A10 im Angebot. Das Smartphone mit dem 6,2 Zoll großem HD+-Display, 32 GByte internen Speicher und 13-Megapixel-Hauptkamera und 3400-mAh-Akku kostet dort 129 Euro. Allerdings ist das Angebot nicht der Knüller, das Galaxy A10 kostete in den letzten Wochen regelmäßig etwa so viel. Aktuell kann man es bei Edigital für 126 Euro kaufen. Allerdings hat der Shop durchwachsene Nutzerbewertungen.

Wer etwas mehr Geld investiert, bekommt ebenfalls aus der Samsung-Galaxy-A-Reihe gleich Modelle mit einer deutlich besseren Ausstattung. So kostet das Samsung Galaxy A40 mit 5,9-Zoll-Full-HD-Display, 64 GByte Speicher, 16 Megapixel Kamera und 3100-mAh-Akku auf Amazon 170 Euro. Es war noch nie günstiger.

Das Samsung Galaxy A70 kommt mit 6,7 Zoll großem Full-HD-AMOLED-Display, 32-Megapixel-Kamera, 128 GByte Speicher und riesigem 4500-mAh-Akku. Es kostet 307 Euro. Damit ist es aktuell zwar etwas teurer als noch vor wenigen Tagen zur Black-Friday-Woche, trotzdem ist das Angebot gut. Das Samsung GalaxyA80 (Testbericht) legt hier nochmal eine Schippe drauf. Es hat ebenfalls ein 6,7 Zoll großes Full-HD-AMOLED-Display, allerdings eine 48-Megapixel-Kamera mit außergewöhnlichem Klappscharnier, 128 GByte Speicher und einen 3700-mAh-Akku. Media Markt verkauft es aktuell für 333 Euro, noch vor wenigen Wochen war es nicht unter 450 Euro zu haben.

Samsung Galaxy A10 Duos A105FN/DS schwarz

Samsung Galaxy A10

Samsung Galaxy A40 Duos A405FN/DS schwarz

Samsung Galaxy A40

Samsung Galaxy A70 Duos A705FN/DS schwarz

Samsung Galaxy A70

Samsung Galaxy A80 Duos A805F/DS phantom black

Samsung Galaxy A80

Der flache Smart-TV hat nicht den Klang, den man sich wünscht? Da helfen 2.1-Soundbars (Themenseite). Unser Tipp heute ist eine Sony HT-SF200, die Saturn über Ebay für unter 80 Euro verkauft. Normalerweise kostet dieses Gerät knapp 134 Euro, damit ist die Soundbar heute ein echtes Schnäppchen. Der Vorteil der Soundbar ist, dass der Subwoofer gleich ins Gerät integriert ist, so dass kein zusätzliches Gerät notwendig ist. Das spart Platz im Heimkino. Die Soundbar verbindet sich per HDMI ARC oder Bluetooth mit dem Fernseher.

Passend zur Soundbar gibt es einen Blick zurück in 80er und 90er. Al Bundy und seine Schrecklich Nette Familie waren damals die Antithese zu erfolgreichen Familien-Sitcoms wie den Cosbys und sollte den liebenswerten White Trash in den Mittelpunkt stellen. Saturn verkauft eine große DVD Box mit allen 11 Staffeln für knapp 27 Euro. Wer also noch einmal zurückgehen will, in die Welt der Schuhläden, Big 'Uns, NO MAM und zotigen Sprüche, der kann bedenkenlos zugreifen.

Sony HT-SF200 schwarz

Sony HT-SF200

Eine schrecklich nette Familie Box (Season 1-11)

Schrecklich Nette Familie DVD Box

Im Schnäppchen-Newsletter informieren wir die Abonnenten über wirklich gute Angebote aus dem Technik- und Gadget-Bereich und warnen vor Fake-Schnäppchen. Jetzt registrieren!

Ich willige ein, dass mich Heise Medien per E-Mail über die von ihr angebotenen Zeitschriften, Online-Angebote, Produkte des heise Shops, Veranstaltungen und Software-Downloads informiert. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenservice@heise.de, per Brief an Heise Medien GmbH & Co. KG, Vertrieb & Marketing, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung von Heise Medien.

Zwei Wochen noch bis Weihnachten. Scheinbar nutzen Händler den ansteigenden inneren Druck, den viele Geschenkkäufer ob des näher rückenden Termins verspüren und ziehen die Preise an, beziehungsweise verzichten auf unschlagbare Angebote. Um so mehr gilt: Augen auf beim (vermeintlichen) Schnäppchen-Kauf!

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige