Samsung Galaxy S20+: Hüllen, Cases & Displayschutz | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Samsung Galaxy S20+: Hüllen, Cases & Displayschutz

von  // 

Schon für 3 Euro bekommt man eine Hülle für das Samsung Galaxy S20+. Wir zeigen, welche Hüllen, Cases und Panzerglasscheiben es für das Flaggschiff-Smartphone gibt.

Das Galaxy S20+ ist eines der drei neuen Flaggschiffe von Samsung. In Hinblick auf die Größe liegt es zwischen dem S20 und S20 Ultra. Das merkt man vor allem beim Display: Hier reiht sich das S20+ mit seiner Bildschirmdiagonale von 6,7 Zoll zwischen dem kleinen Samsung S20 (Hüllen, Cases & Displayschutz) mit 6,2 Zoll und dem S20 Ultra mit 6,9 Zoll ein.

Das S20+ ist IP68 zertifiziert und gegen Wasser und Staub geschützt – besondere Hüllen gegen die Elemente braucht es also nicht. Die schlechte Nachricht: Front- und Rückseite sind komplett aus Glas. Trotz Gorilla Glas 6 kann das zu hässlichen Macken führen, wenn das Smartphone mal auf den Boden fällt.

Der Preisunterschied zwischen Originalhüllen und Cases von Drittanbietern beträgt oft nur wenige Euro.

Samsung-Hüllen für das S20+ kosten zwischen 15 und 40 Euro. Das günstigste Silikon-Case gibt es in den Farben Schwarz, Weiß, Blau, Dunkelblau, Pink und Grau. Es schützt die Tasten des Smartphones und wölbt sich minimal über die Ränder. Somit ist das Telefon vor leichten Stürzen gut geschützt.

Gleiches Prinzip aber andere Optik und Haptik bietet das Kvadrat Cover ab 25 Euro. Seine Seiten bestehen aus einem Silikon, die Rückseite aus Textil – wahlweise in den Farben Grün, Rot oder Grau. Wer mehr auf einen Rimowa-Look steht, sollte sich das gleichpreisige Protective Standing Cover ansehen. Das sieht nicht nur aus wie das Koffervorbild, sondern verfügt zusätzlich über einen integrierten Standfuß zum Aufstellen im Landscape-Modus. Es ist in Schwarz und Grau erhältlich.

Ab 28 Euro gibt es von Samsung ein Leder-Case. Das fühlt sich weich an und verleiht dem sonst rutschigen Smartphone eine gute Haptik. Samsung bietet das Leder-Cover in den Farben Schwarz, Hellgrau, Dunkelgrau, Blau, Rot und Braun an.

Mehr als reinen Schutz bieten drei Samsung-Hüllen ab 35 Euro. Das LED Cover hat etwa einen kleinen Sternenhimmel aus LEDs auf der Rückseite verbaut. Das Case wird automatisch via Induktion des S20+ mit Strom versorgt. Wer hingegen ein Flip-Cover bevorzugt, bekommt das Clear View Cover genannte Case ebenfalls ab 35 Euro. Das hat eine schmale transparente Plastikscheibe auf der rechten Frontseite und zeigt dort die wichtigsten Informationen des S20+.

Ähnlich dem Samsung Smart LED Cover bietet auch das Smart LED View Cover viele kleine LEDs, allerdings auf der Vorderseite des Flip-Cases. Auf der Innenseite der Klappe befindet sich ein Fach für Karten und Geldscheine. Das Telefon selbst wird von einem Case aus hartem Kunststoff umfasst und geschützt. Das Cover für kostet gut 35 Euro und ist in Weiß, Grau, Schwarz, Pink und Hellblau erhältlich.

Budget-Hüllen sind wie der Name schon sagt günstig. Das merkt bei der Verarbeitung – gerade bei Lederhüllen. Wer einen gut verarbeiteten Schutz will, sollte in dieser Kategorie nicht suchen. Dennoch haben Budget-Modelle einen Vorteil: Wer sich nicht sicher ist, ob er einen Flip-Case, eine Leder- oder Silikonhülle möchte, bestellt ein paar Billigprodukte und probiert sie aus. Nachhaltig ist das natürlich nicht – das möchten wir an dieser Stelle betonen. Und Vorsicht: Die meisten billigen Hüllen kommen direkt aus China. Das treibt den Preis beim Checkout nach oben, denn dann kommen noch einmal Versandkosten drauf. Bei der Lieferzeit darf man mit zudem mit mindestens 14 Tagen rechnen.

Budget-Hüllen starten ab 1 Cent. Hier findet man No-Names wie die Keteen Hülle aus transparentem Silikon oder das Coqin Hardcase mit Glitzersteinen und Standfuß für 1,40 Euro. Beide Modelle kommen direkt aus China, hier ist mit Versandkosten ab 3 Euro zu rechnen.

Wer seine Budget-Hülle schneller will, bestellt beispielsweise auf Amazon mit dem Filter Prime. Dann kommen die Produkte in rund zwei bis drei Tagen an. Preislich nimmt sich das nicht viel zum Direktversand aus China. Ganz im Gegenteil, Billig-Hüllen mit Prime-Versand starten ab 2,50 Euro ohne zusätzliche Kosten. Hier findet man beispielsweise das Sleo Flip-Case aus Kunstleder in Schwarz.

Vernünftige Verarbeitung, aber deutlich unter den Preisen der originalen Hüllen von Samsung, bieten Hüllen von Drittanbietern. Hersteller Spigen hat beispielsweise eine schwarze Silikonhülle oder eine transparente Hülle mit Glitzerelementen für jeweils 10 Euro im Angebot. Otterbox verkauft eine halbtransparente Silikonhülle für 14 Euro und ein Modell mit Standfuß in Schwarz, Grün und pink für 27 Euro.

Geldbeutel, Standfuß oder Handyketten – natürlich gibt es auch für das Samsung Galaxy S20+ Hüllen mit dem gewissen Extra. Preislich starten diese ab 8 Euro und werden sowohl von Budget-Anbietern als auch von namhaften Drittanbietern verkauft.

Beim Displayschutz empfehlen wir generell auf Panzerglas setzen. Dieses ist extra gehärtet und bricht im Falle des Falles, schützt aber das darunter liegende Display vergleichsweise zuverlässig. Für das Samsung Galaxy S20+ gibt es zwei Arten von Hartglasscheiben. So gibt es Panzerglasscheiben, die an den Seiten abgerundet sind, um perfekt auf das Display zu passen. Allerdings beschweren sich viele Nutzer darüber, dass sie schlecht halten und sich schnell lösen. Alternativ gibt es Schutzglas, das vor der Displayrundung aufhört. Das hält zwar besser und ist günstiger, lässt aber einen schmalen seitlichen Displaystreifen ungeschützt. Egal für welche der beiden Lösungen man sich entscheidet, wir empfehlen gleich mehrere Hartglasscheiben zu kaufen, da sie recht schnell brechen, wenn das Smartphone einmal runterfällt. Wichtig: Einige Panzerglasscheiben unterstützen nicht den integrierten Fingerabdrucksensor im Display des S20+.

Die Rückkamera des Samsung Galaxy S20+ sollte man ebenfalls schützen. Denn das Modul hat auch eine Glasoberfläche. Hier gibt es passende Panzerglasscheiben ab 3 Euro. Meist kommen sie gleich im Set mit zwei oder vier Scheiben.

Wer sich ein neues Smartphone holt, sollte es auch schützen. Denn egal, ob das Telefon 200 oder 1000 Euro kostet – liegt es nach einer Woche zerbrochen am Boden, hat man schlechte Laune. Zum Schutz des Samsung Galaxy S20+ empfehlen wir mindestens eine Budget-Hülle, einen Displayschutz und ein Panzerglas für die Rückkamera. Wer sein Smartphone in einer optisch ansprechenden Hülle kleiden will, sollte sich vor allem die Produkte von Samsung direkt ansehen. Die sind zwar etwas teurer als vom Drittanbieter oder Budget-Hersteller, sehen dafür aber am besten aus und passen perfekt.

Ähnliche Artikel auf TechStage

Einloggen, um Kommentare zu schreiben