Bis 10€: Monatlich kündbare Handy-Tarife ab 3 GByte | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Bis 10€: Monatlich kündbare Handy-Tarife ab 3 GByte

von  // 

Keine Lust auf lange Vertragslaufzeiten? Wir zeigen 12 monatlich kündbare Tarife bis 10 Euro Grundgebühr mit möglichst hohem Datenvolumen.

Ein neues Smartphone oder eine zweite SIM-Karte fürs Surfen unterwegs – es gibt viele Gründe für einen monatlich kündbaren Tarif. Wer keine Lust auf die üblichen Verträge mit zwei Jahren Laufzeit hat, ist hier richtig. Unser Fokus: Datenvolumen, Datenvolumen und noch mehr Datenvolumen.

Alle Tarife haben EU-Roaming inklusive, sogar D-Netz-Tarife sind mit dabei. Bei einigen Tarifen ist allerdings eine sogenannte Datenautomatik enthalten. Das bedeutet: Ist das Inklusiv-Datenvolumen ausgeschöpft, kann der Provider bis zu dreimal rund 200 bis 300 MByte à 2 Euro dazubuchen. Das ist vor Vertragsabschluss zu beachten – oder man hat sein Inklusiv-Volumen exakt im Blick. Zudem bieten ein paar Tarife eine Abrechnung alle vier Wochen. Das heißt: Nach vier Wochen wird abgerechnet, ob der Monat nun zu Ende ist oder nicht. Das kann im Vergleich zu den Tarifen mit monatlicher Abrechnung teurer sein.

Wer mehr als 7 GByte Datenvolumen im Monat benötigt, findet in unserem Beitrag: Monatlich kündbare Tarife bis 20 Euro einige Optionen. Auch für 2-Jahres-Verträge gibt es gute Argumente. Günstige Tarife mit einer Laufzeit von 24 Monaten haben wir daher im Beitrag: Verträge mit Smartphone bis 20 Euro zusammengefasst.

Die besten Tarife bis 10 Euro / Monat (Stand: September 2020)
LTE L LTE 6 GB One Flex L Aktion LTE Allnet Flat Allnet M Smart S LTE S My Prepaid S LTE ALL 3+1 GB
Anbieter Premiumsim (Drillisch) Smartmobil Handy.de Freenet Mobile Congstar Lidl Premiumsim (Drillisch) O2 Winsim (Drillisch)
Netz O2 O2 O2 Telekom / Vodafone Telekom Vodafone O2 O2 O2
Flatrate Telefonie & SMS ja ja ja ja nein ja ja ja ja
Datenvolumen 7 GByte 6 GByte 5 GByte 4 GByte 3 GByte 3 GByte 3 GByte 3,5 GByte 4 GByte
max. Download 50 MBit/s 50 MBit/s 50 MBit/s 21,6 MBit/s 25 MBit/s 21,6 MBit/s 50 MBit/s 225 MBit/s 50 MBit/s
Kosten 9 Euro 10 Euro 8 Euro 10 Euro 10 Euro 8 Euro 6 Euro 10 Euro 7 Euro
Abrechnung monatlich monatlich monatlich monatlich alle 4 Wochen alle 4 Wochen monatlich alle 4 Wochen monatlich
Anschlusspreis 20 Euro 20 Euro 20 Euro 0 Euro 10 Euro 10 Euro 20 Euro 0 Euro 20 Euro
Rufnummermitnahme ja (7 Euro Gutschrift) ja (7 Euro Gutschrift) ja (7 Euro Gutschrift) ja ja (10 Euro Gutschrift) ja (25 Euro Gutschrift) ja (7 Euro Gutschrift) ja (25 Euro Gutschrift) ja (7 Euro Gutschrift)
Wechselbonus nein nein nein nein nein 10 Euro nein nein nein
Datenautomatik ja nein ja (deaktivierbar) nein nein nein ja (deaktivierbar) nein nein
Zum Angebot Link Link Link Link Link Link Link

Link
Link


7 GByte für unter 10 Euro? Hier hat man eigentlich nur bei Tarifen im O2-Netz Chancen. Die Marken Premiumsim und Winsim von Drillisch vertreiben aktuell (Stand September 2020) die einzigen monatlich kündbaren Tarife mit 7 GByte LTE (max. 50 MBit/s).

Bei Premiumsim belaufen sich die Kosten auf 9 Euro, der einmalige Bereitstellungspreis beträgt 20 Euro. 6,82 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme als Guthaben auf das Konto. Eine Telefonie- und SMS-Flat ist mit dabei. Aber Vorsicht: Zum Tarif gibt es eine Datenautomatik. Braucht man seine 7 GByte innerhalb eines Monats auf, bucht Drillisch bis zu dreimal noch 300 MByte auf das Konto – für jeweils 2 Euro. Der Winsim-Tarif bietet das gleiche, kostet aber mit 10 Euro etwas mehr.

Die klassische SIM hat noch nicht ausgedient. Nur wenige Smartphones sind eSIM-fähig.

Ab 5 GByte ist die Auswahl größer, allerdings stehen hier aktuelle ebenfalls nur Tarife im O2-Netz zur Verfügung. Wer das Netz von Vodofone oder Telekom bevorzugt, sollte gleich zum Absatz "Ab 3 GByte" springen.

6 GByte (max. 50 MBit/s) für 10 Euro im Monat: Das gibt es bei Smartmobil, ebenfalls eine Marke von Drillisch. Eine Flatrate für Telefonie und SMS ist mit dabei. Bei Rufnummernmitnahme gibt es auch hier 6,82 als Gutschrift. Der Bereitstellungspreis beträgt 20 Euro einmalig. Auf eine Datenautomatik verzichtet der Anbieter dankenswerterweise.

Im O2-Netz bietet Handy.de den Tarif One Flex L Aktion an. Hier gibt es 5 GByte LTE (max. 50 MBit/s) sowie eine Telefonie- und SMS-Flat. Monatlich zahlt man 8 Euro, der Anschlusspreis beträgt 20 Euro. Auch bei diesem Tarif gibt es eine Datenautomatik, man kann sie aber deaktivieren – immerhin! Ansonsten gewährt Handy.de noch einen Wechselbonus von 6,82 Euro bei Rufnummernmitnahme; als Gutschrift auf das Mobilfunkkonto.

4 GByte Datenvolumen gibt es in der LTE-Allnet-Flat von Freenet Mobile für 10 Euro im Monat. Es handelt sich um einen D-Netz-Tarif mit maximal 21,6 MBit/s im Download – je nach Standort bei Vodafone oder Telekom. Telefonie- und SMS-Flat sind mit dabei. Ein Anschlusspreis entfällt.

Ebenfalls 4 GByte Datenvolumen (50 MBit/s), aber O2-Netz, gibt es bei Winsim für 7 Euro. Der Bereitstellungspreis beträgt 20 Euro einmalig, rund 7 Euro gibt es als Gutschrift bei Rufnummermitnahme. Achtung, auch hier wartet eine Datenautomatik auf den Nutzer, wenn er mehr als 4 GByte im Monat benötigt.

D-Netz, 3 GByte Datenvolumen und maximal 25 MBit/s im Download bietet Congstar als Prepaid-Allnet-M-Tarif für 10 Euro für vier Wochen an. 100 Freiminuten oder SMS sind mit dabei. Wer Neukunde ist, bekommt zudem 10 Euro Startguthaben und weitere 10 Euro bei Rufnummernmitnahme. Das macht den Anschlusspreis von einmalig 10 Euro wieder schmackhaft.

Ähnliche Leistung, aber noch 2 Euro günstiger inklusive SMS-Flat ist Lidl im Smart-S-Tarif. Er läuft im Vodafone-Netz und kostet 8 Euro für vier Wochen. Dafür gibt es ebenfalls 3 GByte Datenvolumen mit maximal 21,6 MBit/s im Download. Telefonie- und SMS-Flat sind enthalten. Der Anschlusspreis beträgt 10 Euro und wird in ein 10-Euro-Startguthaben umgewandelt. Zudem erhalten Käufer 25 Euro, wenn sie Ihre Rufnummer von einem anderen Provider mitnehmen.

Ebenfalls für 8 Euro haben Penny und Ja-Mobil (Rewe) einen 3-GByte-Tarif. Hier bekommt man Telekom-Netz und maximal 25 MBit/s sowie eine Telefonie- und SMS-Flat. Abgerechnet wird alle vier Wochen, der Anschlusspreis beträgt rund 10 Euro. Dafür gibt es 10 Euro Starguthaben.

Bei Premiumsim gibt es 3 GByte (maximal 50 MBit/s) Telefonie- und SMS-Flat für 6 Euro im Monat im Monat – im O2-Netz. 20 Euro kostet der Anschlusspreis, dafür gibt der Anbieter rund 7 Euro Gutschrift bei Rufnummernmitnahme. Wie bei allen Drillisch-Angeboten gilt auch hier: Eine Datenautomatik ist mit dabei, lässt sich aber deaktivieren.

O2 verkauft den Tarif My Prepaid S für 10 Euro pro vier Wochen. Dafür gibt es mit 3,5 GByte etwas mehr Datenvolumen mit maximal 225 MBit/s im Download. Auf einen Anschlusspreis verzichtet O2, Telefonie- und SMS-Flat ist mit dabei. 25 Euro Wechselbonus bietet O2 bei Rufnummernmitnahme an.

Wer zum Tarif ein passendes Smartphone sucht, hat eine breite Auswahl an günstigen Geräten. Die aktuell beliebtesten Modelle laut unserem Preisvergleich haben wir in der folgenden Liste aufgeführt. Weitere Modelle haben wir im Beitrag: Die beliebtesten Modelle 08/2020 zusammengefasst.

Bis 10 Euro gibt es ordentlich Datenvolumen für deutsche Verhältnisse, meistens allerdings nur in Tarifen im O2-Netz. Hier führt der Tarif von Premiumsim für 9 Euro im Monat. Wer D-Netz oder Vodafone bevorzugt, muss mehr Geld ausgeben oder mit weniger Datenvolumen leben. Der aus unserer Sicht beste Deal ist aktuell der Freenet-Tarif mit 4 GByte LTE für 10 Euro im Monat.

Bei den Tarifen muss man im Einzelfall allerdings immer beachten, ob es eine Datenautomatik gibt; teilweise immerhin deaktivierbar. Wer damit leben kann oder sein Inklusiv-Volumen im Blick hat, kann bei den Angeboten dennoch zuschlagen.

Es soll noch mehr Datenvolumen sein? Unbegrenztes Datenvolumen im O2-Netz bietet der Tarif Freenet Funk. Der ist zum nächsten Kalendertag kündbar und kostet im Monat 30 Euro – inklusive Telefonie- und SMS-Flat. Der Anschlusspreis beträgt 10 Euro, die maximale Datenübertragungsrate liegt bei 225 MBit/s.

Ähnliche Artikel auf TechStage

Einloggen, um Kommentare zu schreiben