TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Marktübersicht: Hüllen für das Nokia 7 Plus

2
von  // 

Hüllen für Smartphones gelten als unsexy, machen aber gerade bei teuren Geräten Sinn. Zu groß ist der Frust über Katzer und gebrochene Displays. Wir zeigen eine Auswahl an verfügbaren Cases für das aktuelle Nokia 7 Plus.

Dass die empfindlichen Rückseiten aus Glas oder, im Falle des Nokia 7 Plus einer keramikbeschichteten Oberfläche, Schutz brauchen haben die Hersteller verstanden. Beim Nokia gehört beispielsweise eine durchsichtige TPU-Hülle zum Lieferumfang.

Wer sein Smartphone immer pfleglich behandelt, dem reicht ein verhältnismäßig geringer Schutz. Günstige TPU-Hüllen, wie die im Lieferumfang enthaltene, sind dünn und tragen nicht auf. Wem die Standardhülle nicht gefällt, der bekommt für unter 15 Euro eine Vielzahl an verschiedenen Hüllen und Taschen für sein Nokia 7 Plus. Diese schützen das Gerät vor Kratzern, etwa in der Hosentasche.

Farbenfrohe Hüllen gibt es entweder mit glatter Oberfläche oder mit optischen Akzenten in Leder- oder Carbon-Optik. Wer es weniger knallig mag, entscheidet sich für die Hüllen in schwarz grau oder weiß. Soll das Design des Smartphones erhalten bleiben, sind durchsichtige Hüllen mit Mustern und Aufdrucken interessant. Die Preise für TPU- oder Silikon-Hüllen liegen zwischen zwei und acht Euro.

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU glatt schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU Carbon schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU Carbon rot

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU Leder grau

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU durchsichtig Muster

(Kein Produktbild vorhanden)

TPU durchsichtig Blumen

Wer sein Telefon inklusive des Displays schützen will, sollte sich ein Flip-Case zulegen. Diese aufklappbaren Hüllen tragen mehr auf, der Schutzfaktor ist aber höher. Gerade wer sein Smartphone in Rucksäcken oder Taschen transportiert, profitiert davon. Ob das Case horizontal oder vertikal aufklappt, ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks; genau wie die Farbwahl.

Die Oberflächen sind häufig aus billigem Kunstleder. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, bekommt Exemplare aus echtem Leder. Die Preise der vorgestellten Modelle liegen zwischen fünf und zehn Euro.

(Kein Produktbild vorhanden)

Front-Flip-Case schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

Front-Flip-Case schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

Side-Flip-Case rot

(Kein Produktbild vorhanden)

Side-Flip-Case weiß

(Kein Produktbild vorhanden)

Side-Flip-Case Echtleder braun

(Kein Produktbild vorhanden)

Side-Flip-Case schwarz

Wer seinem Smartphone gerne einmal mehr abverlangt und keine Klapphülle möchte, der sollte sich zumindest eine stabile Hülle aussuchen. In Frage kommen entweder Cases aus Kunststoff oder besser noch, Hybrid-Hüllen. Diese bestehen aus einer weichen Silikon-Einlage und einer widerstandsfähigen Außenhülle.

Die für das Nokia 7 Plus erhältlichen Hybrid-Modelle haben einen klappbaren Ständer integriert. Dieses kleine Extra ist besonders beim Ansehen von Filmen praktisch.

(Kein Produktbild vorhanden)

Hybrid-Armor blau

(Kein Produktbild vorhanden)

Hybrid-Armor grau

(Kein Produktbild vorhanden)

Hybrid-Armor weiß

(Kein Produktbild vorhanden)

Kunststoff schwarz inkl. Display-Folie

Wer sein Smartphone vor allem während des Transports schützen möchte und gerne zeigt was er hat, sollte zu einer Tasche mit Gürtelclip greifen. Nach der Entnahme aus der Tasche ist das Gerät dann allerdings ungeschützt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kauft eine dünne TPU-Hülle und steckt das so geschützte Nokia 7 Plus in seine Gürtel-Tasche.

(Kein Produktbild vorhanden)

Gürteltasche grau

(Kein Produktbild vorhanden)

Gürteltasche braun

(Kein Produktbild vorhanden)

Gürteltasche schwarz

(Kein Produktbild vorhanden)

Gürteltasche Carbon-Look

(Kein Produktbild vorhanden)

Gürteltasche schwarz

Wer sich gegen ein Flip-Case entscheidet, sollte zusätzlich einen Displayschutz benutzen. Das Angebot reicht von einfachen Schutzfolien bis hin zu abgerundeten Echtglas-Scheiben. Die Folien sind zwar sehr strapazierbar, sehen aber schnell abgenutzt aus. Das blasenfreie Aufbringen erfordert zudem viel Geduld. Die Echtglas-Varianten gehen zwar selbst schnell zu Bruch, sie sehen aber weit besser aus und bewahren vor kaputten Displays.

(Kein Produktbild vorhanden)

Echtglas gerundet

(Kein Produktbild vorhanden)

Echtglas gerundet

(Kein Produktbild vorhanden)

Schutzfolie gerundet

(Kein Produktbild vorhanden)

Schutzfolie einfach

(Kein Produktbild vorhanden)

Schutzfolie einfach matt

(Kein Produktbild vorhanden)

Schutzfolie inkl. Hardcase

Für das Nokia 7 Plus sind derzeit bei weitem noch nicht so viele verschiedene Schutzhüllen, wie für das Samsung Note 8 (Testbericht) oder andere Flagship-Smartphones erhältlich. Trotzdem sind mit ein bisschen Aufwand einige interessante Modelle zu finden. Wer möglichst lange Freude an seinem Nokia-Smartphone haben möchte, sollte in eine Hülle investieren.Selbst wenn das Design leidet, ein Displayschaden oder ein verkratztes Gehäuse sind weit schlimmer.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige