TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Kaufberatung Playstation 4: Praktisches Zubehör für Gamer

4
von und Sönke  // 

Auch 2018 liegt Konsolen-Zubehör als Weihnachtsgeschenk wieder voll im Trend. Doch welche Controller, Headsets und Gadgets lohnen sich für Playstation-4-Gamer wirklich? Wir stellen verschiedene Geräte aus mehreren Produktkategorien vor.

Im November 2015 veröffentlichte Microsoft den vielseitig konfigurierbaren Elite-Controller für die Xbox One – und schuf damit einen echten Publikumsliebling. Sony hingegen bot nie ein vergleichbares Premium-Pad für die Playstation 4 an, weshalb diverse Dritthersteller in die Bresche sprangen. Ein besonders interessanter Vertreter ist der Raiju Ultimate von Razer.

Bild: Medienagentur plassma Die Anordnung der Bedienelemente entspricht der des Original-PS4-Pads.

Auf den ersten Blick entspricht der Grundaufbau dem des Dual-Shock-4-Controllers. Schaut man genauer hin, fallen jedoch zahlreiche Besonderheiten ins Auge. Den Anfang macht die gummierte, angenehm abrutschsichere Unterseite der Griffhörnchen. Nächstes Highlight: Mit Hilfe von zwei Schiebeschaltern an der Stirnseite verkürzt man den Hebelweg der Tasten L2 und R2, was insbesondere bei Shootern für eine erhöhte Reaktionszeit sorgt. Damit der rechte Daumen auch bei hektischen Spielen stets auf dem Analogstick verweilt, integrierte Razer zudem vier zusätzliche Aktionstasten. Nicht minder praktisch sind die beidseitig austauschbaren, magnetisch haftenden Analogstick-Aufsätze sowie die Möglichkeit, das Digital-Steuerkreuz gegen eine Variante zu tauschen, die dem Xbox-One-Pad ähnelt. Lob erntet der Raiju Ultimate darüber hinaus für den hörbaren Druckpunkt der Aktionstasten sowie die leicht verständliche, als Gratis-App verfügbare Konfigurations-Software. Ob Stärke der Wackelmotoren oder die Intensität der Touchpad-Leuchteffekte – wenige Klicks genügen, schon ist alles individualisiert.

Ein Rundum-sorglos-Paket also? Fast, denn zum einen eignet sich das mit 354 Gramm recht schwere Pad vor allem für Spieler mit großen Händen. Zum anderen stört, dass die Analogstick-Aufsätze nicht paarweise beiliegen und die Tasten auf der Unterseite etwas zu großflächig ausfallen, was ungewollte Eingaben begünstigt. Davon abgesehen: Ein gelungener Premium-Controller – sofern man bereit, ist knapp 200 Euro dafür zu bezahlen.

Razer Raiju Ultimate Wireless Controller
Pro Contra
+ Analogstick-Auflage und D-Pad austauschbar - hohes Gewicht, hoher Preis
+ per App konfigurierbar - Analogstick-Aufsätze nicht paarweise mitgeliefert
+ Vier zusätzliche Tasten - für kleine Hände weniger gut geeignet
Note Gut

Eine weitere gelungene Alternative zum Dual-Shock-4-Controller ist der Nacon Revolution Pro 2. Das Gerät selbst kostet zwar fast doppelt so viel wie das Sony-Modell, punktet dafür aber mit einer Vielzahl von Merkmalen, die insbesondere Spielern mit E-Sport-Affinität gefallen dürften.

Bild: Nacon Das mitgelieferte USB-Kabel findet an der Stirnseite des Nacon Revolution Pro 2 Platz.

Wer mag, passt zum Beispiel das Gesamtgewicht des Pads den eigenen Vorlieben an. Dazu liegen sechs verschiedene Metallzylinder bei (2 × 10 g, 2 × 14 g, 2 × 17 g), die über einen Schacht entweder paarweise oder einzeln in den ergonomischen Griffhörnchen Platz finden. Als weiteren Leckerbissen bietet das Gerät vier Makro-fähige Abkürzungs-Tasten auf der Unterseite. Sie mit den Ringfingern präzise zu treffen braucht etwas Eingewöhnung, reduziert dann aber lästiges Umpositionieren von Daumen und Zeigefinger.

Über die leistungsstarke Konfigurations-Software tauscht man Tasten-Zuweisungen zudem beliebig aus, reguliert die Intensität der Rüttelmotoren, optimiert die Totzone der Analogsticks und vieles mehr.

Bild: Nacon Die Konfigurations-Software erlaubt das Abspeichern von vier verschiedenen Profilen.

Weniger schön: Obwohl PS4-zertifiziert, verzichtet Nacon auf einen integrierten Mono-Lautsprecher, eine rückseitige Leuchtleiste und eine Wireless-Funktion. Fans von Kampfspielen schreckt zudem das schwammige Digital-Steuerkreuz ab.

Nacon Revolution Pro 2
Pro Contra
+ Cleveres Gewichtsmanagement - kein Wireless
+ Konfigurations-Software mit vielen Features - kein Lautsprecher, keine Leuchtleiste
+ vier Makro Tasten, gut verabeitet - schwammiges D-Pad
Note Gut
Razer Raiju Ultimate Wireless Controller (PC/PS4)

Razer Raiju Ultimate Wireless Controller

Nacon Revolution Pro 2 Controller schwarz (PS4)

Nacon Revolution Pro 2

Zugegeben, mit einem Verkaufspreis von 249,99 Euro ist das Elite Pro 2 von Turtle Beach ziemlich teuer. Dafür bekommt man aber auch einiges geboten. Ob die erstklassigen, 7.1-fähigen 50mm-Nanoclear-Laufsprecher, das verstellbare Kopfband, das abnehmbare TruSpeak-Mikrofon, die bequemen Ohrkissen im brillenfreundlichen ProSpecs-Design oder die austauschbaren Magnet-Dekoplatten – die Kernkomponenten gefallen und sind optisch gut aufeinander abgestimmt.

Bild: Turtle Beach Das Design von Headset und Kontrollmodul passt prima zum Look der PS4.

Seine volle Leistungsfähigkeit entfaltet das Headset allerdings erst in Kombination mit dem mitgelieferten Audio-Controller. Das Gerät nennt sich Elite SuperAmp, stellt via Bluetooth eine Verbindung zur Begleit-App her und erlaubt dem Benutzer Zugriff auf eine Fülle von praktischen Zusatzfunktionen. Top: Eingehende Handy-Gespräche bindet das SuperAmp-Modul direkt in den Audio-Feed mit ein.

Turtle Beach Elite Pro 2 Gaming Headset + SuperAmp
Pro Contra
+ erstklassiger Surround-Sound, gute Mikrofon-Qualität - könnte noch leichter sein
+ viele Funktionen per App steuerbar - Mute-Taste am Kabel schlecht platziert
+ sitzt wie angegossen, auch bei Brillenträgern
Note Sehr Gut

Bereits im Herbst 2016 lieferte Razer mit dem Kraken V2 ein richtig gutes Allround-Gaming-Headset ab. Mit der seit Ende August 2018 erhältlichen Kraken Tournament Edition legt das Unternehmen nun nochmal eine Schippe drauf. Gegenüber dem Vorgängermodell ändert sich wenig. Während weiche, zwei Zentimeter dicke Leder-Plüschpolster die Ohren umschließen, sorgen 50mm-Treiber für einen gelungenen Sound mit satten Bässen und ausgewogenen Höhen. Ebenfalls schön: das integrierte Mikrofon, welches Umgebungsgeräusche effektiv herausfiltert und bei Nichtgebrauch fix im dem dafür vorgesehen Schacht verschwindet.

Bild: Medienagentur plassma Der grüne Look ist hip, aber auch Geschmacksache. Alternativ bietet Razer eine schwarze Edition an.

Wichtigste Neuerungen der Tournament Edition? Dank eines mitgelieferten USB-Zwischenstücks (mit verschiedenen Regler-Tasten) erfüllt das Headset im PC-Betrieb die „THX Spatial Audio“-Zertifizierung und sorgt so für grandiosen Surround-Sound. Schade nur, dass immer noch keine Tragetasche beiliegt und die neuartige Kühlgel-Schicht der Ohrpolster im Test kaum Wirkung zeigte.

Bild: Medienagentur plassma Das THX-Modul verfügt über ein knapp zwei Meter langes Kabel.
Razer Kraken Tournament Edition
Pro Contra
+ hoher Tragekomfort, flexibles und robustes Kopfband - Tasche nicht mitgeliefert
+ gutes , ein- und ausziehbares Mikrofon - Kühlgel-gefülltes Ohrpolster brachte im Test keinen Vorteil
+ am PC „THX Spatial Audio“-fähig - PC-Treiber erfordert Registrierung bei Razer
Note Gut
Turtle Beach Elite Pro 2 + Superamp schwarz (PS4) (TBS-2095-01)

Turtle Beach Elite Pro 2 Gaming Headset + SuperAmp

Razer Kraken Tournament Edition grün (RZ04-02051100-R3M1)

Razer Kraken Tournament Edition, grün

Razer Kraken Tournament Edition schwarz (RZ04-02051000-R3M1)

Razer Kraken Tournament Edition, schwarz

Beim Abtauchen in virtuelle Welten mit Playstation VR (Testbericht) geht es vor allem um eins: Immersion. Um diese bei VR-Shootern auf ein neues Level zu hieven, entwickelte Sony den Playstation VR Aim-Controller – ein mit Lagesensoren und Tracking-Leuchtkugel ausgestattetes Plastikgestell, das in kompatiblen VR-Spielen die Illusion erzeugt, tatsächlich eine Waffe zu führen. Weiterer Vorteil des Aim Controllers: Der Spieler hält ihn wie ein echtes Maschinengewehr mit zwei Händen. Das wiederum sorgt für Stabilität und ermöglicht das präzise Zielen über Kimme und Korn.

Bild: Medienagentur plassma Scharfe Ecke und Kanten findet man beim Aim Controller so gut wie keine. Der Ergonomie kommt dies sehr zugute.

Vor allem beim Science-Fiction-Shooter Farpoint – der wahlweise im Paket mit dem Aim Controller erhältlich ist – kommt dieser Gameplay-Aspekte sehr gut zur Geltung. Aber auch Arizona Sunshine, Bravo Team, Doom VFR, Firewall Zero Hour und einige andere PSVR-Actiontitel bieten gelungene Aim-Controller-Unterstützung.

Das Gerät selbst ist sehr wertig verarbeitet, verfügt über einen internen Akku, liegt super in den Händen und gibt Spielern zudem Zugriff auf beide Analogsticks sowie sämtliche Tasten des Dual-Shock-4-Controllers. Ständige Wechsel zwischen Gamepad und Aim Controller entfallen dadurch komplett.

Playstation VR Aim Controller
Pro Contra
+ in zahlreichen PSVR-Spielen einsetzbar - langweiliges Design
+ robuste Verarbeitung, durchdachter Aufbau - Im Einzelkauf recht teuer
+ interner Akku, bietet alle Tasten des PS4-Gamepads
Note Sehr Gut
Sony VR Ziel Controller (PSVR) (PS4)

Playstation VR Aim Controller

Firewall: Zero Hour inkl. VR Ziel Controller (deutsch) (PSVR) (PS4)

Firewall: Zero Hour inkl. VR Aim Controller

Farpoint - inkl. VR Ziel Controller (deutsch) (PSVR) (PS4)

Farpoint - inkl. VR Aim Controller

Bravo Team inkl. VR Ziel Controller (deutsch) (PSVR) (PS4)

Bravo Team inkl. VR Aim Controller

Ob Dirt Rally, Gran Turismo Sport, F1 2018, Assetto Corsa oder Project Cars 2 – die meisten aktuellen Rennspiele für die Playstation 4 laufen vor allem dann zu Hochform auf, wenn man sie mit einem Force-Feedback-Lenkrad samt dazu passender Pedal-Einheit spielt. Genau hier kommt das Driving Force G29 Racing Wheel von Logitech ins Spiel.

Bild: Medienagentur plassma Alle Tasten des PS4-Controllers sind auch auf dem G29 zu finden, was die Menü-Navigation sehr erleichtert.

Bevor der Spaß beginnt, gilt es allerdings zunächst, diverse Kabel zu verlegen und die beiden Klemmschrauben des Lenkrads an einer robusten Tischplatte zu befestigten. Für Stabilität am Boden sorgt derweil die 3,1 Kilogramm schwere Pedal-Einheit sowie ein ausziehbares, rutschfestes Polster.

Einmal eingerichtet, geht’s dann ohne Umwege ans Eingemachte, und das G29 begeistert mit wuchtigen Force-Feedback-Effekten, hoher Griffigkeit, leichtgängigen Schaltwippen, hilfreichen Motordrehzahl-LEDs und gut erreichbaren Menütasten. Abzüge in der B-Note gibt’s trotzdem – vor allem aufgrund der oft störend lauten Unwucht-Motoren und des leider nur optional erhältlichen Sechs-Gang-Schalthebels.

Logitech Driving Force G29 Racing Wheel
Pro Contra
+ wuchtige Force-Feedback-Effekte - Motoren und Pedale streckenweise sehr laut
+ griffiges Lenkrad mit einem 900-Grad-Lenkbereich - 6-Gang-Schalthebel kostet extra
+ wertige Verarbeitung, gut zu befestigen - unpräzises rotes Auswahlrad
Note Gut
Logitech G29 Driving Force, USB (PS3/PS4) (941-000112)

Logitech Driving Force G29 Racing Wheel

Logitech Driving Force Shifter (941-000130)

Gangschaltung

Die eingebaute Video-Aufnahmefunktion der PS4 ist eine praktische Sache. Wer sich als Let’s Player versuchen möchte, hat mit dieser Lösung jedoch auf Dauer nur bedingt Freude. Die Gründe hierfür reichen von der leidigen 15-Minuten-Zeitbeschränkung bis hin zur Tatsache, dass die Standard-PS4 Videos lediglich in 720p-Auflösung abspeichert. Abhilfe schaffen extern zwischengeschaltete Capture-Karten, die sich zwischen Konsole und TV setzen. Allen voran der Publikumsliebling von Elgato: die Game Capture 60 HD S.

Bild: Elgato In der Mitte der Elgato Game Capture 60 HD s befindet sich ein dünner LED-Streifen, der je nach Status des Geräts unterschiedliche Leuchtsignale anzeigt.

Das Gerät wiegt gerade einmal 18,1 Gramm, hat in etwa die Maße einer kleinen Geldbörse, ist im Handumdrehen mit der Konsole verbunden und zeichnet Gameplay in 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde auf – oder streamt es direkt zu Youtube, Twitch, Facebook und Co.

Wann genau eine Aufnahme/Übertragung startet beziehungsweise stoppt, bestimmt der Nutzer anhand der sehr übersichtlich gehaltenen Game-Capture-HD-Software. Letztere ermöglicht zudem das Einfügen von Overlays in Form von Grafiken, Text, Webcam-Aufnahmen und dergleichen mehr.

Ebenfalls sehr zu begrüßen: Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten dieser Art kann man mit der 60 HD S sogar nahezu latenzfrei am Bildschirm des gerade angeschlossenen PCs oder Macs spielen. Aber: Das Gerät selbst verarbeitet nur HMDI-Bilddaten. Zum Mitschneiden von analogen Video- und Audio-Signalen (etwa bei Retro-Konsolen) sollte man sich nach anderen Alternativen umsehen.

Elgato Game Capture 60 HD s
Pro Contra
+ kompakter Formfaktor - teuer
+ schnell eingerichtet, effiziente Videokompression
+ Steuerungs-Software stört nicht beim Spielen
Note Sehr Gut
Elgato Game Capture HD 60 S (1GC109901004)

Elgato Game Capture 60 HD s

Elgato Game Capture 4K60 Pro (10GAG9901)

Elgato Game Capture 4K60 Pro

Die meisten aktuellen Spiele-Blockbuster sind echte Speicherfresser. Das Wildwest-Epos Red Dead Redemption 2 (Heise Test) etwa belegt nach erfolgreicher Installation 89,19 GByte auf der Festplatte. Marvel’s Spider-Man (Heise Test) verlangt mindestens 62,25 GByte und Call of Duty: Black Ops 4 (Heise Vorschau) ist mit 54,75 GByte nicht gerade genügsam. Die Folge: Sobald man mehr als 15 Spiele dieses Kalibers installiert hat, bekommt selbst das 1-Terabyte-Modell der PS4 beziehungsweise PS4 Pro Platzprobleme.

Bild: Seagate Der Formfaktor der Festplatte gefällt. Eine Tragetasche fehlt aber .

Abhilfe schafft das Game Drive for PS4 von Seagate. Die externe, optisch in schwarz und blau gehaltene Festplatte ist USB-3.0-zertifiziert, kompatibel mit allen drei PS4-Modellen (PS4, PS4 Slim, PS4 Pro), in drei verschiedenen Größen erhältlich (1, 2 oder 4 TB), angenehm portabel sowie problemlos eingerichtet. Dazu stöpselt man einfach das mitgelieferte USB-3.0-Kabel in den USB-Anschluss der Konsole, wählt im Menüpunkt USB-Speichergeräte die Option „als erweiterten Speicher formatieren“ und schon kann es losgehen.

Spannend für Performance-Fans: Bei zahlreichen Spielen wie zum Beispiel Fallout 4, The Witcher 3 oder Battlefield 1 fallen die Ladezeiten mit der externen Seagate-Platte oft bis zu 15 Sekunden kürzer aus, als wenn man das Spiel auf der internen Platte der Konsole installiert.

Seagate Game Drive for PS4
Pro Contra
+ guter Formfaktor, schicke Optik - anfälliger für Sturzschäden als eine interne Festplatte
+ etwas schnellere Ladezeiten als bei der internen Festplatte
+ gehöriger Kapazitäts-Boost
Note Gut
Seagate Game Drive for PS4  1TB, SATA 6Gb/s (STGD1000100)

Seagate Game Drive for PS4 1TByte

Seagate Game Drive for PS4  2TB, SATA 6Gb/s (STGD2000400)

Seagate Game Drive for PS4 2TByte

Seagate Game Drive for PS4  4TB, SATA 6Gb/s (STGD4000400)

Seagate Game Drive for PS4 4TByte

Wer das Hobby Gaming ernst nimmt, der kann mit zusätzlichen Produkten noch etwas mehr herausholen. Gerade mit den alternativen Controllern wie dem Razer Raiju Ultimate oder dem Nacon Revolution Pro 2 verschaffen sich ehrgeizige PS4-Spieler in Online-Gefechten einen womöglich entscheidenden Vorteil. Aber auch angehende Let’s Player, VR-Fans, Rennspieler und Vielzocker gestalten ihr Gaming-Erlebnis mit dem richtigen Zubehör intensiver und komfortabler.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige